Zum Seiteninhalt

Abo-Fallen

Auf unterschiedlichsten Websites werden Ihnen gratis Filme, Videos, Routenplaner, Horoskope, Liedtexte, Rezepte, Gewinnspiele etc. angeboten. Kostenhinweise sind entweder gut versteckt oder gar nicht vorhanden. Ohne es zu wissen, schließen Sie ein Abo ab und es folgen hohe Rechnungen. Weigern Sie sich zu zahlen, droht man Ihnen mit rechtlichen Schritten und weiteren Kosten. Die Lösung? Hart bleiben und nicht bezahlen!

Vorsicht bei angeblichen Gewinnspielen von Magenta, A1, Drei oder Liwest

Vorsicht bei angeblichen Gewinnspielen von Magenta, A1, Drei oder Liwest

Aktuell verbreiten Kriminelle über unterschiedliche Kanäle Fake-Gewinnspiele. Sie werden entweder per E-Mail, SMS oder mittels Pop-Up im Browser benachrichtigt, dass Sie angeblich ein Smartphone gewonnen haben. Um den Gewinn zu erhalten, muss nur eine kurze Umfrage beantwortet und ein kleiner Geldbetrag für den Versand bezahlt werden. Vorsicht: Es handelt sich um eine Abo-Falle.

weiterlesen
Gepostet am 19.11.2019 von Watchlist Internet

Falsche Gewinnspiele für Kinogutscheine kosten 80 Euro pro Monat

Falsche Gewinnspiele für Kinogutscheine kosten 80 Euro pro Monat

Mit Facebook-Anzeigen und nachgebauten Facebook-Seiten von Kinos in ganz Österreich werben Kriminelle für ein Gewinnspiel. Angeblich können Kinogutscheine gewonnen werden. Doch Vorsicht: Hier gibt es nichts zu gewinnen! Statt eines Kinobesuchs gibt es nur Ärger. Die Kreditkartendaten landen in den Händen von Kriminellen, die dann 80 bis 90 Euro pro Monat abbuchen.

weiterlesen
Gepostet am 07.11.2019 von Watchlist Internet

Achtung Abo-Falle: endlich-windelfrei.de & baby-endlich-schlafen.de

Achtung Abo-Falle: endlich-windelfrei.de & baby-endlich-schlafen.de

Die Websites endlich-windelfrei.de und baby-endlich-schlafen.de versprechen Eltern große Erleichterungen beim Abgewöhnen der Windel und Schlafenlegen der Kinder. Die Systeme „Endlich Schlaf für Ihr Baby“ und „Von der Windel zum Töpfchen – in nur 3 Tagen“ können um nur 1 Euro erworben werden. Doch Vorsicht: Der Kauf führt in eine Abo-Falle!

weiterlesen
Gepostet am 29.10.2019 von Watchlist Internet

SMS von „InfoSMS“ führt in Abo-Falle

SMS von „InfoSMS“ führt in Abo-Falle

Aktuell sind vermehrt betrügerische SMS vom Absender „InfoSMS“ im Umlauf. In der SMS heißt es, dass der Besitzer der Handynummer gesucht wird. Für nähere Informationen werden Sie aufgefordert, einem Link zu folgen. Sie landen dann auf einer gefälschten Media Markt Seite, wo ein angeblicher Gewinn auf Sie wartet. Sie werden Ihren Gewinn jedoch nie erhalten, es handelt sich um eine Abo-Falle.

weiterlesen
Gepostet am 15.10.2019 von Watchlist Internet

Vermeintliche Kündigung führt zu teurem Vertrag

Vermeintliche Kündigung führt zu teurem Vertrag

Unternehmen aufgepasst: Unseriöse Firmen kontaktieren Unternehmen und behaupten, dass ein bereits laufender Vertrag zu einem Branchenbucheintrag nun gekündigt werden könne. Dazu müsse lediglich ein Fax unterzeichnet und retourniert werden. Wer das tut, kündigt nicht, sondern schließt einen teuren Vertrag ab. Unternehmen müssen den Betrag nicht bezahlen!

weiterlesen
Gepostet am 09.10.2019 von Watchlist Internet

Betrügerische Mahnungen von Streaming-Seiten ignorieren!

Betrügerische Mahnungen von Streaming-Seiten ignorieren!

Auf der Suche nach den neuesten Hollywood-Blockbustern im Internet stolpern zahlreiche KonsumentInnen über kinox.su. Beim Versuch, kostenlos Filme anzusehen, werden sie auf Websites wie streamovo.de, streamado.de, streamamy.de oder streamjuju.de weitergeleitet. Achtung: Die gratis Anmeldung auf diesen Websites führt nicht zu unbegrenztem Filmgenuss, sondern zu Rechnungen und Mahnungen über 395,88 Euro. Es besteht kein Grund zur Zahlung!

weiterlesen
Gepostet am 07.10.2019 von Watchlist Internet

Wenn Instagram- und Facebook-Freunde nach der Handynummer fragen

Wenn Instagram- und Facebook-Freunde nach der Handynummer fragen

Zahlreiche NutzerInnen berichten derzeit, dass sie von FreundInnen über den Instagram-Chat oder den Facebook-Messenger nach ihrer Handynummer gefragt werden. Anschließend wird noch nach einem 4-stelligen PIN Code gefragt. Achtung! Hier schreiben nicht die FreundInnen. Deren Zugang wurde gehackt. Kriminelle versuchen so, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen.

weiterlesen
Gepostet am 20.09.2019 von Watchlist Internet

SMS von „PostInfo“ führt in Abo-Falle

SMS von „PostInfo“ führt in Abo-Falle

Zahlreiche HandynutzerInnen erhalten momentan eine SMS von PostInfo. Sie haben angeblich etwas bei einer Verlosung gewonnen. Um den Gewinn einzulösen, müssen sie einem Link folgen. Dieser führt zu einer Umfrage auf einer gefälschten Post-Seite. Achtung: dieses SMS stammt nicht von der Post, sondern von Kriminellen. Sie werden in eine Abo-Falle gelockt.

weiterlesen
Gepostet am 18.09.2019 von Watchlist Internet

Datingfalle.at: Kostenlose Hilfe bei Online-Dating-Fallen!

Datingfalle.at: Kostenlose Hilfe bei Online-Dating-Fallen!

Auf www.datingfalle.at bietet der Internet Ombudsmann kostenlose Hilfe bei rechtlichen Problemen mit Online-Dating-Plattformen, Erotik-Portalen und Singlebörsen. Neben Infos und Tipps steht eine außergerichtliche Streitschlichtung zur Verfügung. Hier gibt es Hilfestellung bei Abo-Fallen, automatischer Vertragsverlängerung, Kündigungsschwierigkeiten oder Inkasso-Schreiben.

weiterlesen
Gepostet am 13.08.2019 von Watchlist Internet

Undurchsichtige Angebote auf retinollift.com und hyaluronicone.com

Undurchsichtige Angebote auf retinollift.com und hyaluronicone.com

Auf retinollift.com und hyaluronicone.com werden diverse Beautyprodukte angeboten und auch ein besonderes Tagesangebot als „Today’s Special“ beworben. Dieses Spezialangebot enthält eine vermeintlich kostenlose Probe, lediglich der Versand muss per Kreditkarte bezahlt werden. Kurz darauf kommt es aber zu weiteren Abbuchungen, denen die verärgerten Konsument/innen nie bewusst zugestimmt haben.

weiterlesen
Gepostet am 23.05.2019 von Watchlist Internet

Gefälschte Gewinn-SMS im Namen der Post führt in Abo-Falle

Gefälschte Gewinn-SMS im Namen der Post führt in Abo-Falle

Konsument/innen erhalten eine gefälschte SMS-Nachricht im Namen der Post AG aufgrund einer angeblichen Gewinnspielteilnahme zugesandt. Wer dem Link folgt, an einer kurzen Umfrage teilnimmt und einen Gewinn auswählt, tappt in eine Abo-Falle. Es bleibt nämlich nicht bei der einmaligen Zahlung von 2 Euro für Adidas Schuhe, die nie geliefert werden, sondern es folgen laufend weitere Abbuchungen durch die ILS Company ApS.

weiterlesen
Gepostet am 22.05.2019 von Watchlist Internet

So schützen Sie sich vor Abo-Fallen im Internet

So schützen Sie sich vor Abo-Fallen im Internet

Gleich vorweg sei gesagt: Auch im Internet hat niemand etwas zu verschenken! Seien Sie daher skeptisch bei schier unglaublichen Gratisangeboten oder Gewinnversprechen in E-Mails und SMS, auf Social Media, auf Websites oder in Online-Werbung. Kriminelle nutzen diese häufig, um Konsument/innen in eine Abo-Falle zu locken.

weiterlesen
Gepostet am 21.05.2019 von Watchlist Internet

Verstecktes Abo bei Bestellung von Horsepower Plus

Verstecktes Abo bei Bestellung von Horsepower Plus

Zahlreiche Konsument/innen wenden sich wegen Problemen mit der Aliaz Cooperation SIA, die das Produkt HorsePowerPlus+ versendet, an uns. Erfahrungsberichten zufolge führen kostenlose oder vergünstigte Probebestellungen zum Abschluss eines Abos und es folgen wiederkehrende Lieferungen. Für eine Zahlung besteht meist kein Grund, denn der Anbieter verstößt gegen gesetzliche Bestimmungen.

weiterlesen
Gepostet am 15.05.2019 von Watchlist Internet

Betrügerische Billa- und Amazon-Umfragen locken in Abo-Falle!

Betrügerische Billa- und Amazon-Umfragen locken in Abo-Falle!

Vorsicht vor gefälschten E-Mails im Namen von Amazon und Billa, die für die Teilnahme an einer Umfrage Belohnungen versprechen. Konsument/innen, die den Buttons in den Mails folgen, landen auf gefälschten Websites der Unternehmen. Wer die eigenen Daten bekanntgibt, rutscht in eine Abo-Falle und erhält die versprochenen iPhone XS, Samsung Galaxy S10+ oder Gutscheine nie!

weiterlesen
Gepostet am 09.04.2019 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann