Zum Seiteninhalt

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann

Gefälschte A1 Online-Rechnung verbirgt Schadsoftware

Kriminelle versenden eine gefälschte A1 Online-Rechnung. Darin nennen sie ein hohes Verbindungsentgelt und das verbrauchte Datenvolumen. Der Nachricht ist die Datei „rechnung_1.zip“ beigefügt. Sie verbirgt Schadsoftware. Diese dürfen Empfänger/innen nicht ausführen, denn andernfalls droht ihnen ein Datendiebstahl und -verlust.

weiterlesen

Gepostet am 24.01.2017 um 16:49 Uhr von Watchlist Internet

Digital Media GmbH betreibt Abo-Falle routenplaner-maps.website

Die Digital Media GmbH betreibt routenplaner-maps.website. Bei der Website handelt es sich um einen Routenplaner, der für seine Benutzung eine Registrierung vorsieht. Dafür fallen, ohne dass das ersichtlich ist, Kosten in Höhe von 500 Euro an. Konsument/innen müssen den Betrag nicht bezahlen, denn dafür gibt es keinen Rechtsgrund.

weiterlesen

Gepostet am 23.01.2017 um 11:30 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor Brexit Profit

Das Trading-Programm Brexit Profit/Brexit Hack soll es Benutzer/innen ermöglichen, 7.000,- Euro im Monat zu verdienen. Im Zusammenhang mit der Software gibt es zahlreiche Ungereimtheiten. Aus diesem Grund rät Ihnen die Watchlist Internet dringend davon ab, dass Sie Geld bei dem Anbieter einzahlen.

weiterlesen

Gepostet am 20.01.2017 um 10:45 Uhr von Watchlist Internet

Ubertorch-Bestellung führt zu Problemen

Konsument/innen können die „ultimative technische Taschenlampe“ Ubertorch auf ubertorchtaschenlampe.com bestellen. Sie wird mit 50 Prozent rabattiert und versandkostenfrei geliefert. Es liegen Rückmeldungen von Käufer/innen vor, dass der Anbieter das Produkt nicht liefert oder die Taschenlampe mangelhaft ist. Wir raten von einer Bestellung ab.

weiterlesen

Gepostet am 19.01.2017 um 15:03 Uhr von Watchlist Internet

El Gordo Promo 2017 ist Betrug

In einer SMS behaupten Kriminelle, dass Empfänger/innen bei der El Gordo Promo 2017 $3.000.000.00 gewonnen haben. Damit sie die Summe erhalten, sollen sie persönliche Daten bekannt geben und Vorschusszahlungen leisten. Letzten Endes verlieren die vermeintlichen Gewinner/innen Geld, denn den in Aussicht gestellten Millionenbetrag gibt es nicht.

weiterlesen

Gepostet am 16.01.2017 um 14:48 Uhr von Watchlist Internet

högl-schuhe.de vertreibt Markenfälschungen

Der Online-Shop högl-schuhe.de bietet günstige Schuhe der Marke Högl an. Bei den angebotenen Produkten handelt es sich um Fälschungen. Wer bei bei dem Anbieter einkauft, muss mit negativen Konsequenzen, wie zum Beispiel überhöhten Abbuchungen oder der Vernichtung der Ware durch den Zoll, rechnen. Von einem Einkauf bei högl-schuhe.de raten wir dringend ab!

weiterlesen

Gepostet am 13.01.2017 um 11:12 Uhr von Watchlist Internet
Weitere Meldungen