Zum Seiteninhalt

Keine Gutscheine für Instagram-Nutzer

Themen: Gutscheine
Keine Gutscheine für Instagram-Nutzer

Mit gefälschten Nike-, Zalando- oder Amazon-Konten versuchen Unbekannte, Follower für ihr Instagram-Profil zu finden. Dafür stellen sie Interessent/innen Wertgutscheine der Firmen in Aussicht. Diese gibt es nicht. Aus diesem Grund raten wir Ihnen davon ab, dass Sie diese unseriösen Beiträge teilen und die betrügerischen Auftritte gegenüber Ihren Freund/innen bewerben.

weiterlesen
Gepostet am 22.01.2018 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann

Betrug mit der günstigen Wohnung

Betrug mit der günstigen Wohnung

Kriminelle inserieren günstige Wohnungen im Internet. Konsument/innen, die sich für diese interessieren, sollen für die Schlüssel Kaution an ein Maklerbüro bezahlen. Nach der Geldüberweisung können sie die Wohnung angeblich besichtigen. In Wahrheit gibt es weder die günstige Immobilie noch das Maklerbüro. Das überwiesene Geld ist verloren und landet bei Betrüger/innen.

weiterlesen
Gepostet am 18.01.2018 von Watchlist Internet

Gefälschter Google Notification Winning Letter im Umlauf

Gefälschter Google Notification Winning Letter im Umlauf

Kriminelle versenden einen gefälschten Google Official Notification Winning Letter. Darin behaupten sie, dass Google-Nutzer/innen viel Geld gewonnen haben. Damit es zu einer Auszahlung des Gewinns kommt, sollen sie Vorschusszahlungen leisten. Das ins Ausland überwiesene Geld ist verloren, denn dafür gibt es keine Gegenleistung.

weiterlesen
Gepostet am 17.01.2018 von Watchlist Internet

Nicht bei versandstrom.com einkaufen

Nicht bei versandstrom.com einkaufen

Der Online-Shop versandstrom.com bietet sehr günstige Waren an. Konsument/innen, die diese einkaufen, verlieren ihr Geld, denn der Anbieter ist unseriös. Er liefert trotz Bezahlung nicht und stiehlt die Daten seiner Opfer. Das versandstrom.com betrügerisch ist, finden Sie mit einer Internetrecherche, einem Preisvergleich und der Überprüfung der Zahlungsmethoden heraus.

weiterlesen
Gepostet am 16.01.2018 von Watchlist Internet

electhrons.de ist ein Fake-Shop

electhrons.de ist ein Fake-Shop

Wir warnen Konsument/innen davor, dass sie bei electhrons.de einkaufen. Der Anbieter ist ein Fake-Shop, der trotz Bezahlung keine Waren liefert. Unabhängig vom Geldverlust verfügen die Betrüger/innen bei einem Einkauf über Ihre persönliche Daten. Sie können diese für Verbrechen unter Ihrem Namen nutzen.

weiterlesen
Gepostet am 12.01.2018 von Watchlist Internet

Amazon-Händler/innen erhalten Phishingmails

Amazon-Händler/innen erhalten Phishingmails

Kriminelle versenden gefälschte Amazon Seller Center-Nachrichten. Darin fordern sie Händler/innen dazu auf, eine Website aufzurufen und ihre persönlichen Daten zu aktualisieren. Verkäufer/innen, die das tun, übermitteln ihr Passwort an Betrüger/innen. Dadurch können diese auf das fremde Shop-Konto zugreifen und es für Verbrechen nutzen.

weiterlesen
Gepostet am 09.01.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor Crypto Shield

Warnung vor Crypto Shield

Konsument/innen erhalten Werbung für Crypto Shield. Es ist eine Plattform für den Handel mit binären Optionen. Sie konzentriert sich auf Investitionen in die Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple. Interessent/Innen müssen für den Handel Geld an den Betreiber zahlen. Es ist verloren, denn es kommt zu keiner Auszahlung von Gewinnen.

weiterlesen
Gepostet am 08.01.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor technik-koehler.de

Warnung vor technik-koehler.de

Der Anbieter technik-koehler.de verkauft günstige Elektronik. Eine Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Konsument/innen, die bei dem Online-Shop einkaufen, verlieren ihr Geld und übermitteln Kriminellen persönliche Daten, denn technik-koehler.de ist betrügerisch und liefert trotz Bezahlung keine Ware.

weiterlesen
Gepostet am 05.01.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte PayPal-Nachrichten beim PKW-Verkauf

Gefälschte PayPal-Nachrichten beim PKW-Verkauf

Wer auf Kleinanzeigen-Plattformen sein Auto verkauft, kann an Kriminelle geraten. Sie schlagen vor, den Kauf über PayPal abzuwickeln. Mit einer gefälschten PayPal-Nachricht behaupten sie, dass sie einen überhöhten Preis an die Verkäufer/innen überwiesen haben. Diese sollen den Differenzbetrag ins Ausland transferieren. Er ist verloren, denn eine Gegenleistung dafür gibt es nicht.

weiterlesen
Gepostet am 04.01.2018 von Watchlist Internet

Keine Bitcoins an JoshuHack zahlen

Keine Bitcoins an JoshuHack zahlen

Kriminelle treten als JoshuHack in Erscheinung und fordern von Internet-Nutzer/innen per E-Mail, dass sie ihnen Bitcoins zahlen. Andernfalls drohen sie damit, dass Empfänger/innen der Nachricht ihre Kryptowährung und ihr Geld verlieren. Konsument/innen können das Schreiben ignorieren und dürfen unter keinen Umständen eine Zahlung an die Erpresser/innen leisten.

weiterlesen
Gepostet am 03.01.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Raiffeisenbank-Sicherheits-App im Umlauf

Gefälschte Raiffeisenbank-Sicherheits-App im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte Raiffeisenbank-Nachricht. Darin behaupten sie, dass Kund/innen eine Sicherheits-App installieren müssen. Sie sei notwendig dafür, dass diese weiterhin ihr ELBA-Internet nützen können. In Wahrheit ist die Anwendung Schadsoftware. Sie ermöglicht es Datendieb/innen, dass Geld ihrer Opfer zu stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 02.01.2018 von Watchlist Internet