Zum Seiteninhalt
News

„Vorsicht, Falle!“: Wir brauchen Ihre Hilfe für ein neues Projekt!

Gepostet am 04.05.2022 von Watchlist Internet
Themen: Sonstiges

Wir arbeiten derzeit an einem neuen Projekt: Bei „Vorsicht, Falle!“ entwickeln wir einen „Internetfallen-Generator“. Das heißt wir ahmen betrügerische Webseiten nach. Aber nicht mit dem Ziel, an Daten oder Geld zu kommen. Im Gegenteil: Allen, die in unsere Falle tappen, zeigen wir am Beispiel der Betrugsmasche, wie sie diese erkennen können. So sollen möglichst viele Menschen auf die Gefahren im Internet aufmerksam werden. Damit uns das gelingt, benötigen wir Ihre Hilfe und Ihr Feedback!

Was ist „Vorsicht, Falle!“?

Nicht immer sind Artikel, wie wir sie auf watchlist-internet.at veröffentlichen, die beste Möglichkeit, um vor Internetbetrug zu warnen. Das liegt auch daran, dass Menschen am besten durch eigene Erfahrung lernen. Bei Internetbetrug würde das allerdings bedeuten, dass ein Schaden entsteht. Das wollen wir natürlich vermeiden.

Daher entwickeln wir derzeit den Internetfallen-Generator „Vorsicht, Falle!“ und ahmen betrügerische Webseiten nach. Anstatt Warnartikel können Sie dadurch Webseiten an Ihre Familie, an Ihre Freund:innen oder an ihre Bekannten senden, um vor einer Betrugsmasche zu warnen. Wer in die Falle tappt, verliert weder Geld noch Daten, sondern landet auf einer Seite, auf der wir erklären, wie man die Falle erkennen kann.

 

Mehr Information sowie aktuelle Entwicklungen zum Projekt finden Sie auf der netidee-Seite.

 

Wie können Sie uns helfen?

Wir haben bereits eine erste Seite erstellt: Auf amazon.gewlnnspiel.at gaukeln wir den Nutzer:innen vor, dass sie Amazon-Gutscheine gewinnen können. Die Falle ist ähnlich aufgebaut, wie jene, die wir im Artikel Kettenbrief-Alarm: Angebliches Amazon-Gewinnspiel macht auf WhatsApp die Runde! beschrieben haben.

Wir suchen dringend Menschen, die diese Seite testen und uns Rückmeldungen geben. Das können Sie auf verschiedene Arten machen:

  1. Sehen Sie sich die Seite amazon.gewlnnspiel.at an und senden Sie uns Ihre Eindrücke an kontakt@watchlist-internet.at
  2. Spielen Sie das Gewinnspiel auf der Seite amazon.gewlnnspiel.at selbst durch und beantworten Sie die Umfrage am Ende des Gewinnspiels.
  3. Vor allem brauchen wir aber Personen, die nicht wissen, dass es sich um ein Fake handelt und in unsere Falle tappen. Verbreiten Sie die Seite amazon.gewlnnspiel.at daher weiter, senden Sie es an Ihre Freund:innen und an Ihre Familie. Verraten Sie dabei nicht, dass es sich um ein Fake-Gewinnspiel handelt.

 

Wenn Sie das Gewinnspiel weiterschicken, können Sie das über E-Mail, SMS oder über einen Messenger wie WhatsApp oder Signal machen. Wir haben bereits einige Textvorschläge ausgearbeitet:

 

  • „Hallo! Ich bin gerade über das Gewinnspiel gestolpert: Amazon verlost zum 30-jährigen Jubiläum Gutscheine. Liebe Grüße“
  • „Hallo! Hast du das schon gesehen? Man kann Amazon-Gutscheine für 300 Euro gewinnen. Die Chancen dafür sind sehr gut, glaube ich! Liebe Grüße“
  • „Hallo! Du kaufst doch so oft bei Amazon ein, daher schick ich dir das Gewinnspiel weiter. Wenn du die Umfrage ausfüllst, kannst du einen Gutschein gewinnen! Liebe Grüße“

 

Wir bedanken uns bei allen Leser:innen für die Unterstützung!   

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann