Zum Seiteninhalt
News

Roadshow zum Thema Bestellbetrug

Gepostet am 25.09.2019 von Watchlist Internet

In einer neuen Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Damit Ihre Rechnung nicht offen bleibt - Strategien gegen Bestellbetrug im Internet“ unterstützen Wirtschaftskammer und Bundeskriminalamt OnlinehändlerInnen im Kampf gegen Bestellbetrug.

Das Thema verdient vermehrte Aufmerksamkeit, denn: Die relative Beliebtheit von Onlineshopping macht die BetreiberInnen, die Systeme, aber auch die NutzerInnen zu Angriffszielen. Eine vorläufige Auswertung der erhobenen Anzeigen durch das Innenministerium zeigt im ersten Halbjahr 2019 einen (erneuten) Anstieg der Internetkriminalität.

So haben neun von zehn Onlinehändlern im deutschsprachigen Raum bereits Betrugsversuche erlebt. Die dabei aufgewendete kriminelle Energie ist vielfältig: Da gibt es beispielsweise jemanden, der die Identität eines anderen stiehlt und unter falschem Namen eine Bestellung aufgibt. Andere wiederum ordern Waren, die sie nicht zu bezahlen vorhaben. Damit OnlinehändlerInnen sich vor solchen Fallen schützen können, sind WKO und Bundeskriminalamt mit einer Infoveranstaltung in ganz Österreich unterwegs.

Roadshow durch Österreich

Auf ihrer Tour durch Österreich macht die Info-Veranstaltung „Damit Ihre Rechnung nicht offen bleibt - Strategien gegen Bestellbetrug im Internet“ am 7. Oktober in Linz, am 17.Oktober in Vorarlberg, am 21. Oktober in Innsbruck, am 22.Oktober in der Stadt Salzburg, am 29. Oktober in Graz, am 6. November in Klagenfurt sowie am 9. Jänner 2020 in Wien Station. Informationen zu den Stopps gibt es in der jeweiligen WKO-Landesparte Handel. (https://www.wko.at/branchen/handel/start.html)

Betrug melden!

Wurden Ihnen im Unternehmen schon Betrugsfallen gestellt oder ist Ihr Unternehmen Opfer von Internetbetrug geworden? Dann melden Sie die Falle an uns, damit wir andere Unternehmen davor warnen können: Internetfalle melden

Alle Warnmeldungen, die sich an Unternehmen richten, finden Sie hier aufgelistet: www.watchlist-internet.at/themen/unternehmen

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann