Zum Seiteninhalt

Betrug auf Amazon erkennen: So geht‘s

Betrug auf Amazon erkennen: So geht‘s

Auch auf Amazon können Sie auf betrügerische Angebote stoßen. Das Positive jedoch vorweg: Ein betrügerisches Angebot kann schnell entlarvt werden, indem Sie sich das Profil der Marketplace-HändlerInnen genauer ansehen. Werden Sie dort aufgefordert, sich vor einer Bestellung per E-Mail an den Verkäufer/ die Verkäuferin zu wenden, handelt es sich um Betrug!

weiterlesen
Gepostet am 06.10.2020 von Watchlist Internet

Erpressungs-Mail mit Bombendrohung massenhaft versendet

Erpressungs-Mail mit Bombendrohung massenhaft versendet

Vorsicht vor einer betrügerischen Erpressungs-E-Mail: Kriminelle versenden Nachrichten, in denen sie behaupten, dass eine Bombe im Geschäftsgebäude der EmpfängerInnen platziert wurde. Sollten die Unternehmen, die die Nachrichten erhalten haben, nicht binnen 80 Stunden 20.000 Dollar in Bitcoin bezahlen, soll diese explodieren. Die E-Mail ist frei erfunden und es muss nichts bezahlt werden!

weiterlesen
Gepostet am 02.09.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Handwerks-Notdiensten mit der Telefonnummer 06608643901!

Vorsicht vor Handwerks-Notdiensten mit der Telefonnummer 06608643901!

Bei einem Wasserrohrbruch, einem Gasgebrechen oder bei einem Stromausfall, muss meist schnell eine Expertin oder ein Experte her. Für die Überprüfung eines Installations- oder Elektrik-Notdienstes bleibt da oft keine Zeit mehr. Das nützen unseriöse Unternehmen aus: Sie bieten online einen Notdienst an, kommen auch tatsächlich, aber stellen im Nachhinein viel zu überhöhte Kosten in Rechnung.

weiterlesen
Gepostet am 14.08.2020 von Watchlist Internet

Kriminelle versuchen durch seriöse Programme Schadsoftware zu verbreiten!

Kriminelle versuchen durch seriöse Programme Schadsoftware zu verbreiten!

Die meisten Menschen vertrauen bekannten Softwareherstellerinnen und -herstellern, wenn diese eine App, ein Programm oder ein anderes Produkt aktualisieren oder ein neues Produkt auf den Markt bringen. Doch genau dieses Vertrauen nutzen Kriminelle bei sogenannten „Supply-Chain-Angriffen“ aus. Über den Weg von vermeintlich vertrauenswürdiger Software wird Schadsoftware an zahlreiche NutzerInnen verteilt. Das Ziel dieser Attacke sind vor allem Unternehmen, treffen kann es jedoch auch PrivatanwenderInnen.

weiterlesen
Gepostet am 13.08.2020 von Watchlist Internet

Sie vermieten Zimmer? – Dann sollten Sie diese Betrugsmasche kennen!

Sie vermieten Zimmer? – Dann sollten Sie diese Betrugsmasche kennen!

Sie vermieten Zimmer, Appartements oder Ferienwohnungen? Dann sollten Sie besonders vorsichtig sein, wenn ein potenzieller Gast die gebuchte Unterkunft per Scheck bezahlen möchte! Kriminelle stellen einen nicht gedeckten Scheck aus, stornieren jedoch aufgrund einer Covid-19-Erkrankung und versuchen Sie dann mit unterschiedlichen Vorwänden zu einer Zurücküberweisung zu bewegen.

weiterlesen
Gepostet am 11.08.2020 von Watchlist Internet

VermieterInnen aufgepasst: Besonders in der Urlaubszeit wollen BetrügerInnen an Ihr Geld!

VermieterInnen aufgepasst: Besonders in der Urlaubszeit wollen BetrügerInnen an Ihr Geld!

Betrug im Internet zielt manchmal auf ganz bestimmte Personengruppen ab. Gerade jetzt in der Urlaubszeit sind auch Zimmer- oder Ferienwohnung-VermieterInnen sowie Hoteliers im Visier von BetrügerInnen. Die Kriminellen geben sich dabei als interessierte Gäste aus und versuchen durch Scheckbetrug an das Geld der VermieterInnen zu kommen.

weiterlesen
Gepostet am 29.07.2020 von Watchlist Internet

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

Wenn Sie Waren auf ebay verkaufen, dann nehmen Sie sich vor betrügerischen Nachrichten in Acht, in denen man Ihnen vorspielt, dass Kundschaft von einem Kauf zurücktreten möchte. Die Nachrichten werden im ebay-Design verschickt und fordern zur Antwort auf die entsprechende Anfrage auf. Der Link führt Sie auf eine gefälschte ebay-Website, auf der Ihre Daten direkt in den Händen Krimineller landen.

weiterlesen
Gepostet am 29.06.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

VPN-Dienste sind momentan gefragt wie nie zuvor. „Virtuelle private Netzwerke“ erhalten besonders durch verstärktes Home-Office Zulauf. Sie ermöglichen beispielsweise sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke von zu Hause aus. Doch Vorsicht: Die hohe Nachfrage wird von Kriminellen ausgenützt. Sie kopieren Websites echter VPN-Dienste und laden gefährliche Schadsoftware auf die Systeme ihrer Opfer!

weiterlesen
Gepostet am 04.05.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann