Zum Seiteninhalt
News

Vorsicht bei der Urlaubsbuchung: BetrügerInnen geben sich als türkische Luxus-Hotels aus!

Gepostet am 28.07.2021 von Watchlist Internet

Wer einen Urlaub in der Türkei buchen will, sollte sich vor BetrügerInnen in Acht nehmen, die Webseiten türkischer Luxus-Hotels kopieren. Die gefälschten Webseiten sind professionell gemacht und nur schwer als Betrug zu erkennen. Wir zeigen Ihnen, auf welchen Webseiten Sie lieber nicht buchen sollten!

Die Webseite des Hotels „Granada Luxury Belek“ ist eine von mehreren, die derzeit von BetrügerInnen nachgebaut wird. Die Kriminellen versuchen mit dieser Masche an das Geld von TouristInnen zu kommen, denn die Opfer erhalten trotz Bezahlung keine Unterkunft.  

Webseite granadabelekhotel.com ist Fake!

Wer auf grandabelekhotel.com landet, um einen Urlaub in der Türkei zu buchen, vermutet wohl kaum BetrügerInnen dahinter: Die Webseite sieht sehr professionell aus und verspricht einen traumhaften Urlaub an der türkischen Riviera.

Der Urlaub kann direkt über die Webseite gebucht werden. Außerdem gibt es einen gut erreichbaren Kundendienst. Vermeintliche MitarbeiterInnen des Hotels können nicht nur per Mail kontaktiert werden, sondern auch telefonisch. Eine Betroffene berichtet, dass sie selbst telefonischen Kontakt mit den BetrügerInnen hatte und auch alles andere perfekt umgesetzt wurde – von der Webseite über die Signatur in der E-Mail-Adresse bis hin zur Warteschleife beim telefonischen Kundendienst.

Überprüfen Sie den Anbieter bei Online-Buchungen!

Das Beispiel granadabelekhotel.com zeigt, wie professionell BetrügerInnen manchmal vorgehen. Umso schwerer ist es für die KonsumentInnen den Fake zu erkennen. Doch auch beim Beispiel der betrügerischen Webseite granadabelekhotel.com gibt es Möglichkeiten, den Betrug zu entlarven:

  1. Recherchieren Sie im Internet nach Erfahrungen. Geben Sie in eine Suchmaschine den Namen der Webseite oder des Unternehmens ein, oftmals finden Sie Warnungen oder negative Erfahrungsberichte. So warnt zum Beispiel die echte Webseite des Hotels vor den BetrügerInnen.
  2. Seien Sie skeptisch, wenn Sie im Voraus bezahlen müssen. Wenn Sie vorab Geld überweisen, sollten Sie sich 100% sicher sein, dass die Webseite seriös ist. Im Betrugsfall ist es kaum möglich das bereits bezahlte Geld wieder zurückzubekommen.

Auch andere Luxus-Hotels werden nachgeahmt

Bei unserer Recherche sind wir noch auf weitere Hotel-Webseiten gestoßen, die von den BetrügerInnen nachgeahmt werden. Hier sollten Sie auf keinen Fall buchen:

  • adinhotelspa.com
  • sahinn-paradisehotel.com
  • sahinnparadiseresortshotel.com
  • sahinparadisehotelsresort.com
  • sahinparadiseresorthotels.com
  • womedeluxebeach.com

 

Wir gehen davon aus, dass noch weitere ähnliche Webseiten existieren. Stellen Sie daher durch eine Suche im Internet sicher, dass Sie sich auf der richtigen Webseite befinden, bevor Sie buchen!

 

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich für die Meldung von granadabelekhotel.com.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann