(Accesskey 0) (Accesskey 1)
online seit 05.12.2023

Viele Beschwerden zu luckyluna.de

luckyluna.de bietet handgezeichnete Tierportraits. Sie laden ein Foto Ihres Tieres hoch, es wird gezeichnet und Sie erhalten das Bild entweder digital oder auf einer Leinwand – so zumindest das Versprechen. Verärgerte Kund:innen beschweren sich aber, dass die Bilder nicht handgezeichnet sind, sondern die „handgefertigten Portraits“ nur mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms erstellt werden.

Falsche Versprechen

Wer sich auf ein handgemaltes Portrait des Haustieres freut, wird enttäuscht. Kund:innen berichten, dass die Bilder nicht handgemalt werden. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm wird das Bild mit einem Filter in „handgemalen“ verwandelt. Obendrein wird der Bildbearbeitungseffekt amateurhaft angewendet und Übergänge zum Hintergrund unsauber verarbeitet. Das Bild erfüllt in keinerlei Hinsicht das Versprechen auf der Webseite.  

Gratisportraits, die dann doch nicht gratis sind

Lucky Luna wirbt mit kostenlosen Tierportraits. Die „Aktion: GRATIS Tierportrait“ verspricht ein handgezeichnetes Haustierportrait als Bilddatei um 0 € statt 19,90 €. Erst im Warenkorb wird ersichtlich, dass pro Bild eine Gebühr von 6,95 € fällig wird.

Außerdem finden Sie beim Produkt den Hinweis, dass das Angebot mit dem heutigen Datum endet. Das soll Druck erzeugen und Sie zu einem Kaufabschluss bewegen. Unseren Beobachtungen zufolge wird dieser Hinweis aber jeden Tag erneuert. Das heißt auch morgen und übermorgen wird das Angebot „heute“ enden. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes dark pattern, eine irreführende Gestaltung, die eine falsche Dringlichkeit erzeugt und Konsument:innen bewusst manipuliert.

Tipps zum Online-Shopping
  • Bewertungen lesen: Suchen Sie nach Bewertungen zum Online-Shop. Auf z. B. Trustpilot finden Sie bereits zahlreiche Beschwerden über luckyluna.de.

  • Nicht von Countdowns stressen lassen: Countdown sind Marketingtools, die Sie zu einem schnellen Kauf drängen sollen.  

  • Gratis-Angebote hinterfragen: Seien Sie misstrauisch, wenn ein Produkt gratis angeboten wird. Meist kommt erst im Warenkorb eine Gebühr hinzu (z. B. Servicegebühren). Auch wenn es nur ein kleiner Betrag ist, überschreitet er sehr wahrscheinlich den eigentlichen Wert des Produktes. Fragen Sie sich immer: Wieso sollten Online-Händler:innen ihre Produkte verschenken bzw. so günstig verkaufen?

Info Icon

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite Beratung & Hilfe für Sie aufgelistet haben.

Link kopiert