Zum Seiteninhalt
News

Instagram-NutzerInnen aufgepasst: Unseriöse Shops locken mit angeblicher Kooperation!

Gepostet am 19.05.2021 von Watchlist Internet

Auf Instagram tauchen immer wieder unseriöse Online-Shops auf. Die BetreiberInnen dieser Shops wenden unterschiedliche Maschen an, um ihre Produkte zu bewerben. So werden zum Beispiel willkürlich Instagram-NutzerInnen angeschrieben, denen eine Influencer-Kooperation vorgeschlagen wird. Tatsächlich sollen die Opfer nur dazu bewegt werden, die Produkte zu kaufen. Ob das Produkt wirklich ankommt, ist fraglich.

Gratisprodukt erhalten, ein Foto davon machen, das Foto auf Instagram stellen und Geld dafür bekommen – so eine Kooperation bieten unseriöse Online-Shops zahlreichen Instagram-NutzerInnen an. Aber Achtung: Sie müssen die Lieferkosten für die Produkte selbst bezahlen. Gleichzeitig berichten Opfer davon, gar kein Produkt erhalten zu haben.

Was steht in den Nachrichten?

Zahlreiche Instagram-NutzerInnen erhalten derzeit solche oder ähnliche Nachrichten:

Hello! :)

We are Social Media & Email Marketing agency and currently we are looking for creative people for our collaboration partner – electric toothbrush company. Would you be interested to make some photos with electric toothbrush and earn some money?

If you are interested please send direct message to our Instagram page @Instamailbase and our marketing team will explain all the steps and details. :)

Hey! :)

Maybe you would be interested to do a collaboration with us on Instagram? We are looking for beautiful and creative who would be interested to make few photos with our smart backpacks. For the photos you geht USD 200 per photo.

If you are interested in this project please be so kind and write directly to our Instagram account @smrt.backpacks and our IG manager will explain everything step by step. ;)

Zusammengefasst wird den EmpfängerInnen solcher Nachrichten eine Zusammenarbeit angeboten, bei der diese ein bestimmtes Produkt erhalten, um Fotos davon zu machen. Für jedes auf Instagram veröffentliche Foto wird ein bestimmter Geldbetrag ausbezahlt.

Bevor die BetrügerInnen Nachrichten verschicken, kann es sein, dass diese zuerst ein Foto kommentieren und potentielle Opfer um eine Privatnachricht bitten.

Wie funktioniert die Masche?

InfluencerIn zu werden, ist für viele ein Traumjob. Wer eine solche Nachricht erhält, freut sich daher erstmal. Doch bald stellt sich heraus, dass Kosten für die EmpfängerInnen entstehen. Denn: Die Versandkosten müssen von den Betroffenen selbst getragen werden. Dies wird von den BetrügerInnen unter anderen mit der Schaffung von gegenseitigem Vertrauen begründet. So würden viele InfluencerInnen gratis Produkte erwarten, sich dann aber nicht an den Vertrag handeln.

Opfer berichten jedoch, dass Sie nach der Bezahlung nichts mehr von den angeblichen KooperationspartnerInnen hören und das versprochene Produkt niemals ankommt.

Wer steckt hinter der Masche?

Wir gehen davon aus, dass hinter dieser Betrugsmasche unseriöse Dropshipper-Shops stehen. Also Online-Shops, die ihre Ware direkt von den HerstellerInnen oder GroßhändlerInnen an die KonsumentInnen liefern.

Das ist an sich nicht problematisch, doch wenn die Ware von Ländern außerhalb der EU kommt, können zusätzliche Steuern und Zollgebühren entstehen oder die Produkte werden – wenn überhaupt - erst nach Monaten geliefert. Ein Online-Shop ist verpflichtet auf solche Probleme bei der Bestellung hinzuweisen.  

Wie können Sie unseriöse Shops auf Instagram erkennen?

Bevor Sie einen Vertrag mit einem Unternehmen eingehen, sollten Sie dieses genau überprüfen. Unternehmen, die angeben mit InfluencerInnen zu arbeiten, sollten viele FollowerInnen haben. Sehen Sie sich auch die im Instagram-Profil verlinkten Webseiten an und suchen Sie dort nach einem Impressum. Wenn es keines gibt, sollten Sie Abstand von einer Zusammenarbeit nehmen. Im Artikel So erkennen Sie Fake-Shops bevor es zu spät ist, finden Sie weitere Tipps, wie Sie unseriöse Shops entlarven können!  

Ein weiteres Alarmsignal: Das Unternehmen bietet Ihnen die kostenlose Zusendung eines Produktes an, plötzlich fallen jedoch Kosten für die Lieferung an. Insbesondere bei Unternehmen, von denen Sie noch nie gehört haben, sollten Sie lieber vorsichtig sein. Suchen Sie im Internet nach dem Namen des Unternehmens oder des Instagram-Accounts – oftmals stoßen Sie so bereits auf Warnmeldungen und negative Erfahrungsberichte.

Wenn Sie Nachrichten von folgenden Instagram-Accounts erhalten, ignorieren Sie diese:

  • @backpacks.smart
  • @Instamailbase
  • @prime.brush
  • @smrt.backpacks

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einer Leserin für die Meldung zu dieser Betrugsmasche.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann