Zum Seiteninhalt
News

Geldverlust und Datendiebstahl statt Traum-Immobilie!

Gepostet am 30.01.2019 von Watchlist Internet

Kriminelle inserieren günstige Miet- und Eigentumswohnungen, Häuser und Grundstücke auf bekannten Immobilienplattformen. Konsument/innen werden darüber informiert, dass eine Besichtigung über ein Treuhandunternehmen, also eine vertrauenswürdige Mittelsperson abgewickelt wird. Kautionen dürfen nicht bezahlt und Ausweisdokumente nicht übermittelt werden. Geld und Daten landen bei Verbrecher/innen.

Falls Sie gerade auf Wohnungssuche sind, ist Vorsicht geboten. Kriminelle inserieren nämlich häufig günstige Traumwohnungen in guter Lage, um möglichst viele Personen anzulocken. Stoßen Sie auf eines der Inserate und kontaktieren die Vermieter/innen oder Verkäufer/innen, werden Sie darüber informiert, dass die Vereinbarung eines Besichtigungstermins und mögliche weitere Schritte über ein Treuhandunternehmen abgewickelt werden. Eines dieser Treuhandunternehmen, das gleichzeitig eine eigene Immobilienplattform sein soll, ist on-vista.com:

Die auf dieser Plattform zu findenden Immobilien existieren nicht oder stehen gar nicht zu den angegeben Preisen zum Verkauf oder zur Vermietung. Die Bilder und Infos sind frei erfunden oder wurden von echten Inseraten gestohlen.

Wie gehen die Kriminellen vor?

Als vermeintlich vertrauenswürdige Mittelspersonen getarnt, schicken die Kriminellen Ihnen Nachrichten wie die folgende, in denen Sie über das weitere Vorgehen aufgeklärt werden:

Dear Mrs. Musterfrau,

I am Monika Jacobs, a real estate agent with an international activity for the On Vista Real Estate company.
I am in charge of managing the purchase agreement of the property located in Musterstraße 20, Bezirk 8213, Austria, owned by Mrs. Renou Alexia. The selling price of the property has been set at € 213.000,00.

It is still available, and this is the identification number in order to check its availability on our official website: P4700990298

The property can be reserved in your name for a private visit; you further have the step-by-step description of the manner of scheduling a visit:

* In order to start the procedure, we will need the following details from you:

# Your complete name:
# Complete address:
# Telephone number:
# Fax number (if available):

* The next step is filling in a pre-contract for setting the private visit. I would mention that this contract shall not bind you by any means to purchase the property, only the terms of the transaction are specified in this document.

* You, as a potential purchaser, shall receive a notification containing a transaction identification number which shall give you access to the privatea area of the clients on our website.

* In your private area, you shall have access to all the details of your transaction, as well as the pre-contract signed and stamped by us.

* At this point, you, as potential purchaser, with an exclusive purchasing right, shall have to constitute an earnest money deposit at our agency, within maximum 72 hours from generating the contract. The payment must be made by bank transfer to one of the agency's trust accounts.
The total value of the earnest money deposit has been set to 2,5% of the total purchasing price, i.e. € 5.325,00 . Please note that the earnest money deposit is a deposit meant to prove your interest in purchasing the property, and should not be mistaken for a down payment for purchasing the property.
* After initiating the transfer, you shall have to send the scanned document from the bank to our agency, together with the contract signed by you.

* After your payment is confirmed in one of our bank accounts (it usually does not exceed 2 working days), the visit shall be set, and I, as an agent in charge of your transaction, shall be delegated to organize the visit. I mention that I shall be accompanied by a legal representative of the owner. During the private visit, you can check all the property-related aspects, including the accompanying juridical documents.

After visiting the property, there shall be 2 possible situations:

1) In case you decide not to purchase the property, the earnest money deposit shall be reimbursed into your bank account on the same day you visit the property. In this case, the pre-contract shall become null&void. All fees for our services are entirely paid for by the owner.
2) If you decide to buy the property, all the documents shall be signed in the presence of a local notary, and we shall authorize the release of the earnest money deposit to the owner, as a down payment for purchasing the property. They shall also set a certain deadline within which you shall have to pay for the rest of the amount in order to cover the entire price of the property. In this case, you will pay the notary fees; the fees for our services are completely paid for by the landlord who has hired us.

Thank you for your understanding. Please send me the requested details only if all the aspects above are completely understood.
 

Best regards, Monika Jacobs, International Real Estate Agent

Zusammengefasst sollen Sie also personenbezogene Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer übermitteln und einen hohen Kautionsbetrag, in diesem Fall über 5.000 Euro, überweisen, um lediglich einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Dabei wird mehrmals auf die Sicherheit dieses Vorgehens hingewiesen. Sollten Sie die Wohnung im Anschluss übernehmen, wird das Geld an die Besitzer/innen weitergeleitet. Nehmen Sie die Wohnung nicht, wird das Geld angeblich umgehend wieder auf Ihr Konto rückgebucht.

Teilweise werden Sie auch um Ausweiskopien gebeten, um Ihre Identität zu bestätigen.

Was passiert weiter?

Wenn Sie Ihre Ausweisdokumente übermitteln, gelangen diese in die Hände von Kriminellen, die diese für weitere Verbrechen unter dem Deckmantel Ihrer Identität nutzen können.

Das Hauptziel liegt aber in der Überweisung der Kaution. Sollten Sie den Aufforderungen zur Vereinbarung des Besichtigungstermins nachkommen und die geforderten Beträge überweisen, verlieren Sie Ihr Geld. Es kommt nie zum erhofften Besichtigungstermin, geschweige denn zu einem Miet- oder Kaufvertrag. Eine Rückholung des Geldes ist so gut wie unmöglich.

Wie schützen Sie sich vor diesem Betrug?

Um nicht in derartige Fallen zu tappen, gilt es einige Punkte zu beachten:

  • Je verlockender ein Angebot scheint, desto skeptischer sollten Sie diesem gegenübertreten. Oft versuchen Kriminelle durch unglaubliche Preise mehr Interessent/innen anzulocken.
  • Nehmen Sie Abstand von Angeboten, bei denen Sie noch vor einer Wohnungsbesichtigung Kautionen zahlen oder Ausweisdokumente übermitteln sollen. Derartiges Vorgehen ist in der Branche höchst unüblich. Kautionen dürfen erst nach einer Besichtigung bezahlt werden.
  • Brechen Sie den Kontakt ab, wenn Ihnen Unstimmigkeiten auffallen. Behaupten die angeblichen Eigentümer/innen beispielsweise, im Ausland zu sein und alles über angebliche Treuhandunternehmen abzuwickeln, ist dies höchst unseriös.

Sie haben Ausweise übermittelt oder bezahlt?

Setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung und fragen Sie nach, ob eine Rückholung des Geldes noch möglich ist. Die Chancen dafür sind allerdings sehr gering.

Erstatten Sie außerdem polizeiliche Anzeige. Schildern Sie Ihrem Gegenüber genau was passiert ist. Informieren Sie die Polizei sowohl über Geldverluste als auch Datendiebstähle. So wissen die Behörden Bescheid, sollten Verbrechen in Ihrem Namen ausgeführt werden.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei zahlreichen Leser/innen für die Meldung von on-vista.com)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann