Zum Seiteninhalt
News

Betrügerische SMS im Namen der Volksbank

Gepostet am 29.03.2022 von Watchlist Internet

Aktuell kursieren betrügerische SMS im Namen der Volksbank. EmpfängerInnen werden dringlich aufgefordert, auf einen Link zu klicken – angeblich, weil das Konto gesperrt wurde. Achtung: Dabei handelt es sich um Betrug. Wer den Link anklickt, landet auf einer gefälschten Login-Seite der Volksbank. Dort werden Zugangsdaten gestohlen!

Was passiert, wenn ich den Link anklicke?

Sie landen auf einer gefälschten Login-Seite der Volksbank. Diese Seite sieht gleich aus wie die echte Login-Seite. Aber: Daten, die auf dieser Seite eingetippt werden, landen direkt bei Kriminellen.

Tipp:

Eine gefälschte Login-Seite erkennen Sie an der Internetadresse. Schauen Sie diese immer genau an! Die Internetadresse der echten Volksbank-Login-Seite lautet „banking.volksbank.at/banking/login.xhtml?m=101“. Die Internetadresse der betrügerischen Login-Seite lautet: „volkbank-id.info“

Betrügerische SMS frühzeitig erkennen

  • Link in der Nachricht: Werden Sie sehr dringlich aufgefordert auf einen Link zu klicken, handelt es sich um Betrug.
  • Rechtschreibfehler: Die Nachrichten weisen Fehler auf. Eine echte Benachrichtigung einer Bank ist fehlerfrei!
  • Inhalt der Nachricht: Banken sperren nicht plötzlich und grundlos Konten. Sie würden KundInnen auch nicht per SMS darüber informieren.

Sie sind verunsichert?

Loggen Sie sich einfach wie gewohnt in Ihr Konto ein. Wäre etwas an dieser Nachricht dran, würde es höchstwahrscheinlich auch im Konto aufscheinen. Sie können auch bei Ihrer Bank nachfragen, ob diese Nachricht von ihnen stammt.

Ich habe meine Daten eingetippt – Was nun?

  • Kontaktieren Sie Ihre Bank und erklären Sie, dass Sie Opfer eines Datendiebstahles wurden. Schildern Sie die Situation. BankmitarbeiterInnen werden mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen.
  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei, wenn ein finanzieller Schaden entstanden ist.

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei ihren Leserinnen und Lesern für die zahlreichen Meldungen zu gefälschten Volksbank Nachrichten.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann