Zum Seiteninhalt
News

Betrügerische Mails und SMS im Namen der Volksbank im Umlauf!

Gepostet am 29.10.2021 von Watchlist Internet

Derzeit geben sich BetrügerInnen vermehrt als Volksbank aus, um per Mail oder SMS an die Online-Banking-Zugangsdaten von potenziellen Opfer zu kommen. Die Kriminellen behaupten dabei, dass eine App installiert werden müsste oder der Zugang zu dieser App gesperrt wurde. Achtung: Es handelt sich um Phishing und Smishing!

Egal, welchen Vorwand die Kriminellen erfinden: Wenn Sie über einen mitgeschickten Link gedrängt werden, geheime Daten einzugeben, sollten Sie lieber beim offiziellen Kundenservice nachfragen, ob es sich tatsächlich um Nachrichten der Volksbank handelt.

Welche Emails und SMS sind derzeit im Umlauf?

Uns sind derzeit zwei betrügerische E-Mails bekannt, die willkürlich verschickt werden:

Hallo,

Unser System erkennt, dass Sie unseren neuen Sicherheitsdienst Volksbank App-ID noch nicht aktiviert haben, sodass Sie Ihr Targobank ganz einfach kontrollieren können.

Die per Post erhaltene einmalige TAN wird Ende 2021 verschwinden, da die Reaktion auf Online-Tranaktionen lange dauert. Nutzen Sie jetzt die neue kostenlose Sicherheit Volksbank ID um Ihre Internet-Sofortkäufe ohne Zeitverlust zu kontrollieren.

Klicken Sie auf den sicheren Link, um Ihren Service zu aktivieren:

Klicken Sie hier, um Ihren Service zu aktivieren

wir danken ihnen für ihr vertrauen

herzlic

Volksbank

Identifizieren Sie sich erneut bei der Volksbank
Wir haben bereits versucht, Sie per E-Mail zu benachrichtigen, haben aber bisher noch nichts von Ihnen gehört. Dies ist Ihre letzte Chance, oder wir müssen Ihr Konto schließen. Jeder Volksbank-Kunde muss sich neu ausweisen. Dies ist obligatorisch und gesetzlich vorgeschrieben. Glücklicherweise ist es einfach, sicher und schnell über die Banking-Umgebung der Volksbanken.

hausbanking Login

Wenn Sie den Vorgang nicht innerhalb von 24 Stunden abschließen, wird Ihr Bankkonto gesperrt.

Aber auch per SMS geben sich Kriminelle derzeit als Volksbank aus:

Ihre Volks ID App wurde aufgrund ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt. Um es zu entsperren, folgen Sie bitte diesem Link: [LINK]

Ihr Online-Konto ist aufgrund verdächtiger Aktivitäten vorübergehend gesperrt. verifizieren : [LINK]

Was ist Phishing und Smishing?

In all diesen Nachrichten befinden sich Links. Wer auf diese Links klickt, landet auf einer nachgeahmten Volksbank-Seite. Die Kriminellen hoffen, dass hier geheime Zugangsdaten eingeben werden, die dann direkt in den Händen der BetrügerInnen landen. Es handelt sich also um Phishing und Smishing. Aber was bedeutet das überhaupt?

Der Begriff Phishing setzt sich aus dem Englischen für „passwort harvesting“ (Passwörter sammeln) und „fishing“ (Angeln, Fischen) zusammen. Phishing bezeichnet also das Fischen nach Passwörtern. Damit dieses „Fischen“ erfolgreich ist, braucht es bestimmte Köder, die per E-Mail versendet werden (zum Beispiel die falsche Behauptung, dass der Zugang zu einer App gesperrt wurde). Wer „anbeißt“ und die Zugangsdaten auf einer gefälschten Webseite eingibt, übermittelt den Kriminellen das Passwort.

Smishing ist eine besondere Form des Phishings, das im vergangenen Jahr stark zugenommen hat. Beim Smishing werden keine E-Mails, sondern SMS verschickt. Das Prinzip dahinter bleibt das gleiche wie beim Phishing.

Wie erkennen Sie Phishing- oder Smishing-Versuche?

  • In der Nachricht befindet sich ein seltsamer Link.
  • Die Nachricht ist voller Rechtschreib- und Grammatikfehler.
  • Die Absenderadresse ist unplausibel oder die Telefonnummer wird unterdrückt.
  • Der Inhalt der Nachricht macht keinen Sinn, vielleicht sind Sie ja gar keine Kundin oder kein Kunde bei der Volksbank.
  • Sind Sie tatsächlich Kundin oder Kunde bei der Volksbank empfehlen wir Ihnen, sich direkt am dem offiziellen Kundendienst zu wenden, um abzuklären, ob die Nachricht seriös ist. 

Sie sind in die Falle getappt?

Wenn Sie ihre Zugangsdaten bereits eingegeben haben, sollten Sie rasch die Volksbank kontaktieren und erklären, dass Sie Opfer einer Phishing-Falle wurden! Besprechen Sie mit der Bank die weiteren Schritte. Außerdem empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten.

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei den LeserInnen für die Meldung der betrügerischen Volksbank-Nachrichten.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann