Zum Seiteninhalt
News

Schadsoftware in gefälschter Raiffeisen-Card Sicherheits-App

Gepostet am 19.02.2019 von Watchlist Internet

Zahlreiche Internetnutzer/innen melden derzeit gefälschte Raiffeisen-Card Nachrichten in ihrem E-Mail-Postfach. Darin wird behauptet, dass eine Sicherheits-App am Mobiltelefon installiert werden muss, um die Kreditkarte weiterhin nutzen zu können. Die App darf nicht heruntergeladen werden, denn sie enthält Schadsoftware!

Wenn Sie eine Nachricht, die von Raiffeisen-Card stammen soll, in Ihrem Posteingang finden, löschen Sie sie am besten sofort. In der Mail werden Sie darüber informiert, dass Ihre Kreditkarte vorübergehen für bestimmte Funktionen und Services eingeschränkt werden musste. Um die Kreditkarte wieder in vollem Umfang nutzen zu können, sollen Sie eine Sicherheits-App auf Ihrem Mobiltelefon installieren. Um Gebühren zu vermeiden, sollen Sie die Installation innerhalb der nächsten 14 Tage durchführen.
Die Nachricht ist im Design von Raiffeisen Card gestaltet und hat folgenden Inhalt:

Sehr geehrter Kunde,

leider müssen wir Sie darüber in Kenntnis setzen, dass wir Ihrer Kreditkarte vorübergehend für bestimmen Funktionen und Services einschränken mussten. Damit Sie wieder den vollen Umfang Ihrer Kreditkarte nutzen können, ist es zwingend notwendig das Sie unsere neue Sicherheits-App auf Ihrem mobilem Endgerät zu installieren. Seit in Kraft treten unserer neuen Richtlinien sind Kunden die über ein Kreditkarten Konto bei uns Verfügen dazu verpflichtet unsere neue Sicherheits-App zu installieren. Führen Sie bitte alle notwendigen Schritte über den nachstehenden Button aus und mit Abschluss der Installation werden alle Einschränkungen von unserem System wieder aufgehoben und Sie können wie gewohnt fortfahren. Bitte beachten Sie alle notwendigen Schritte binnen 14 Tage durchzuführen, um Bearbeitungskosten für Sie zu vermeiden.
Weiter zur App

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Raiffeisen Serviceteam

Was passiert, wenn ich die Sicherheits-App installiere?

Die Nachricht wird von Kriminellen versendet, die Ihre persönlichen Daten und Kreditkarteninformationen haben wollen. Der Link in der Mail führt zu einer gefälschten Raiffeisen Card-Website. Durch die Eingabe Ihrer Daten auf dieser Seite und durch die Installation einer angeblichen Sicherheits-App gelangen die Kriminellen an Ihre Daten. Achtung: Diese App enthält Schadsoftware, durch die Kriminelle Daten von Ihrem Smartphone auslesen können. Die App darf nicht installiert werden.

Sollten Sie Ihre Daten bekanntgeben und die App installieren, kann dies zu finanziellem Schaden führen. Außerdem gelangen Ihre persönlichen Daten in die Hände von Kriminellen. Wozu die Daten dann genutzt werden, ist schwer überprüfbar.

Sollten Sie die Nachricht ebenfalls erhalten haben, können Sie den Inhalt ignorieren und die Nachricht in Ihren Spam-Ordner verschieben oder löschen. Weitere Aktionen Ihrerseits sind nicht notwendig.

Woran erkennen Sie die Fälschung?

Es gibt einige Punkte, die Ihnen verraten, dass es sich um keine echte Raiffeisen Card- Nachricht handeln kann:

  • Banken und Zahlungsdienstleister versenden niemals E-Mails, in denen Sie aufgefordert werden, eine Sicherheits-App zu installieren. Bereits der Inhalt der Nachricht ist daher ein eindeutiger Hinweis, dass das Schreiben von Kriminellen stammt.
  • Sie werden in der Nachricht nicht persönlich angesprochen. Bei Service-Mails seriöser Unternehmen ist ein derartiges Vorgehen selten.
  • Die Absenderadresse erweckt zwar den Eindruck von Raiffeisen Card zu stammen, wenn Sie die Mailadresse genauer anschauen, sehen Sie, dass die Absenderadresse nichts mit Raiffeisen Card zu tun hat. In unserem Beispiel: helpdesk@kidspassion.ca
  • Die Links in der Nachricht zu AGB, Datenschutz, Impressum und Disclaimer funktionieren nicht.
  • Sie sollen die gefährliche App aus einer unbekannten Quelle installieren, da sie nicht über echte App-Stores von Google und Apple installiert werden kann. Dieses Vorgehen stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar und sollte dringend vermieden werden.

Sind Sie in die Falle getappt?

Sollten Sie Ihre Daten auf den gefälschten Raiffeisen Card-Seiten eingegeben und die App installiert haben, nehmen Sie schnellstmöglich Kontakt zu Ihrer Raiffeisen-Bank auf. Berichten Sie dort genau, was passiert ist und besprechen Sie mit Ihrem Berater / Ihrer Beraterin das weitere Vorgehen, um möglichst den Schaden abzuwenden. Erstatten Sie außerdem Strafanzeige bei der Polizei.

Wie deinstallieren Sie die Sicherheits-App?

Um die angebliche Sicherheits-App von Raiffeisen Card deinstallieren zu können, müssen Sie Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dadurch kommt es zu einem Datenverlust und Sie verlieren sämtliche Fotos, Kurzmitteilungen, Kontakte etc.! Ist es nicht mehr möglich, das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, müssen Sie den sogenannten „Recovery Mode“ starten. Damit formatieren Sie das Gerät. Wie das bei Ihrem Smartphone funktioniert, finden Sie am besten mithilfe einer Internetrecherche heraus.

Danach müssen Sie sämtliche Zugangsdaten ändern. Damit verhindern Sie, dass Kriminelle nach wie vor Zugriff auf Ihr Smartphone, Ihr Raiffeisen-Login und sonstige ausgelesene Anmeldedaten haben.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Sollten Sie Beratung oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unsere Expert/innen vom Internet Ombudsmann. Die Beratung ist kostenlos. Das Anfrageformular ist der schnellste Weg, Ihre Fragen zu stellen:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann