Zum Seiteninhalt
News

Keine kostenlose Übernachtung für Studienteilnahme

Gepostet am 11.07.2018 von Watchlist Internet

Konsument/innen erhalten von Geoplus, OneTree Research oder EcoLife Research Group eine Einladung zur Teilnahme an Studien. Beantworten sie die ihnen gestellten Fragen, erhalten sie einen Voucher für - so die Behauptung - kostenlose Hotelübernachtungen. Studien-Teilnehmer/innen müssen für den Voucher Versandgebühren und den Hotels für die Übernachtungen Pflichtverpflegungssätze bezahlen.

Konsument/innen erhalten von Geoplus, OneTree Research oder EcoLife Research Group eine E-Mailbenachrichtigung darüber, dass sie für ihre Teilnahme an einer Studie über Touristische Präferenzen, an der Europäischen Studie über touristische Präferenzen (EstP) oder an einer Studie zum Thema Umweltschutz einen kostenlosen Hotelvoucher für 5 Übernachtungen erhalten. Die E-Mail liest sich beispielsweise folgendermaßen:

Guten Tag (E-Mailadresse),

Wir laden Sie zur Teilnahme an der Studie über Touristische Präferenzen ein. Als Danksagung für die uns gewidmete Zeit haben wir für Sie einen Voucher für 3 Tage Übernachtung für 2 Personen in einem von Ihnen ausgewählten Hotel aus unserem Katalog mit beinahe 500 Häusern.

Die Studie über Touristische Präferenzen ist eine ein paar Minute lange und anonyme Umfrage, deren Ergebnisse helfen uns, die Bedingungen auf dem Markt des Individualtourismus zu verbessern und das touristische Angebot an die Erwartungen der Touristen anzupassen. Sie können direkt dazu beitragen, die Qualität der touristischen Dienstleistungen in Europa auf einen besseren Stand zu bringen. Für die gewidmete Zeit bieten wir Ihnen einen Voucher für kostenlose Übernachtung.

FÜLLEN SIE DEN FRAGEBOGEN SCHON JETZT AUS, IHR VOUCHER STEHT ZUR ABHOLUNG BEREIT!
5 GARANTIERTE KOSTENLOSE ÜBERNACHTUNGSTAGE

Diese E-Mail und der drin enthaltene Link sind die Garantie für die Reservierung des Vouchers für 5 kostenlose Übernachtungen für 2 Personen.

Sie wurden zu der 2. Auflage der Europäischen Studie über touristische Präferenzen (EStP) ausgewählt, in der 1000 Hotel 5000 Doppelpakete für Unterkunft – je für 5 Tage – garantieren.

(...)

Nachfolgend ein Abbild der im Umlauf befindlichen E-Mails:

Umfrage auf geoplusresearch.com

Konsument/innen, die an der Umfrage teilnehmen, gelangen auf die Website geoplusresearch.com. Sie trägt den Titel „4. Studie über touristische Präferenzen“ und lädt Besucher/innen dazu ein, „zu prüfen, ob die Reservierung Ihres Vouchers noch gültig ist, und fangen Sie die Umfrage an“.

Die Prüfung des Hotelvouchers ergibt, dass er gültig ist. „ Zur Abholung des Vouchers werden Sie direkt nach Teilnahme an der Umfrage weitergeleitet.“

In einem nächsten Schritt müssen Konsument/innen Fragen über ihr Reiseverhalten, wie zum Beispiel „Welche Beherbergungsbetriebe wählen Sie auf Ihren Reisen am häufigsten?“ oder „Wie viele Tage gesamt haben Sie im Sommer 2016 außer Haus geurlaubt?“, beantworten. Danach heißt es, dass der „Voucher (...) abgeholt werden (kann)“. „Derzeit können Sie bis zu 5 Tagen Übernachtung für 2 Personen in jedem Hotel nutzen. Die Erweiterung des Vouchers ist GEBÜHRENFREI und gehört zu Werbemaßnahmen unseres Sponsors, die nur an ausgewählte Personen gerichtet sind.“ Es folgt eine kaum wahrnehmbare Weiterleitung von geoplusresearch.com auf eurorest.net/order.html.

Keine kostenlose Übernachtungen

Konsument/innen sollen auf eurorest.com der TLG Travel Group, LLC ihren Namen und ihre E-Mailadresse nennen, damit sie den Voucher erhalten. „Für die Ausgabe und Zustellung des Vouchers wird die Gebühr in Höhe von € 28,50 erhoben.“ Es kommt hinzu, dass die Nutzungsbedingungen für den Hotelvoucher Nachfolgendes regeln:

Für die Häuser, die kostenlose Übernachtung anbieten, sind dies Pflichtverpflegungssätze, die sich auf einen eintägigen Aufenthalt eines Erwachsenen beziehen und die vom Objekt angebotene Zahl an Mahlzeiten und Art des Service einschließen

Wie hoch die Pflichtverpflegungssätze ausfallen können, zeigt sich auf der Website des Anbieters.

Dadurch, dass Konsument/innen neben den Versandgebühren weitere Pflichtverpflegungssätze an Hotels bezahlen müssen, führt die Studienteilnahme zu keinen kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Nehmen Sie an keiner Studie teil, die Ihnen kostenlose Hotelübernachtungen verspricht. Im Kleingedruckten zeigt sich, dass Sie den Hotelaufenthalt bezahlen müssen!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei Leser/innen für die Meldung der Einladungen zur Studienteilnahme.)

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann