Zum Seiteninhalt
News

Fake-Gewinnspiel führt in Abo-Falle: BetrügerInnen geben sich als Ö-Ticket aus!

Gepostet am 28.01.2022 von Watchlist Internet

Auf Facebook geben sich Kriminelle unter der Seite „Oeticket Österreich“ als Ö-Ticket aus und bewerben das „Gewinnspiel des Jahres“. Zu gewinnen gibt es 2 Tickets für ein Ed Sheeran Konzert. Doch Achtung: Mit dieser Masche versuchen die Kriminellen an Ihre Kreditkartendaten zu kommen und Sie in eine Abo-Falle zu locken.

Wer freut sich nicht darauf endlich mal wieder auf ein Konzert zu gehen? Wenn man dabei auch noch Tickets gewinnt, ist die Vorfreude um so größer. Bevor Sie jedoch bei Gewinnspielen teilnehmen, sollten Sie den Anbieter genau überprüfen.

Wie funktioniert die Masche?

Auf Facebook haben Kriminelle eine Seite mit dem Namen „Oeticket Österreich“ erstellt. Auf dieser Seite findet sich ein einziger Beitrag:

GEWINNSPIEL DES JAHRES

GEWINNE 2 TICKETS FÜR ED SHEERAN!

Ed Sheeran kommt nächsten Sommer nach Österreich!

Zu diesem Anlass haben wir beschlossen, ein „kleines“ Gewinnspiel zu veranstalten. Wir sind stolz darauf, dass die Tickets für die Konzerte von Ed Sheeran in diesem Jahr so schnell wie nie zuvor verkauft wurden. Daher haben wir uns etwas Besonderes überlegt

Als wir sahen, wie schnell die Tickets verkauft wurden, mussten wir weitere Konzerte reservieren, um all unseren tollen Kunden etwas zurückgeben!

Wir haben persönlich 10 Karten für die erste Reihe gekauft, die wir zu diesem Zweck reserviert haben. Wir freuen uns darauf, euch alle bei seinem Konzert nächsten Sommer zu sehen!

Bei diesem Gewinnspiel gibt es Folgendes zu gewinnen:

2 Tickets für die erste Reihe für 5 zufällige Personen!

Überrasche deinen besten Freund mit dieser tollen Gelegenheit!

Das Gewinnspiel endet am 28. Januar.

Viel Glück!

Die BetrügerInnen bieten also zehn Karten für die erste Reihe eines Ed Sheeran Konzerts an. Um gewinnen zu können, soll man den Beitrag mit den Worten „ED SHEERAN“ kommentieren. Anschließend erhält man eine Nachricht von den Kriminellen:

Herzlichen Glückwunsch, Watchlist!
Du wurdest von unserem automatischen System als einer der glücklichen Gewinner unseres Gewinnspiels für 2 Tickets für die erste Reihe bei Ed Sheerans Konzert ausgewählt.
Merke dir also den 1. September im Wiener Ernst-Happel-Stadion im Kalender vor!

Um deine Tickets anzufordern, klicke bitte auf den untenstehenden Link und gib deine Informationen ein, damit wir dich in unserem System registrieren können, da wir unsere Ticket-App für sein Konzert verwenden werden.

HINWEIS: Um dein Ticket zu reservieren, ist eine kleine Servicegebühr von bis zu 3 € erforderlich.

Hol dir deine Tickets hier: bit.ly/3IHjnHU

Einen Monat vor dem Konzert erhältst du eine E-Mail mit Anweisungen, wie du auf unsere App zugreifen kannst, damit du deine Tickets am Eingang vorzeigen kannst.

Mit freundlichen Grüßen
UeTicket.

In dieser Nachricht fordern Sie die BetrügerInnen plötzlich dazu auf, eine Servicegebühr von drei Euro zu bezahlen und locken Sie dafür auf eine unseriöse Seite:

Als nächstes sollen Sie Ihre persönlichen Daten und schließlich Ihre Kreditkartendaten eingeben:

Wer auf dieser Seite ganz nach unten scrollt, sieht im Kleingedruckten, das plötzlich von einer Mitgliedschaft die Rede ist und Sie eine 5-tägige Testversion eines unbekannten Programms erhalten. Der Haken daran: Die Testphase wird automatisch verlängert. Sie schließen also ungewollt ein Abo ab. Der Betrag wird monatlich von Ihrer Kreditkarte abgebucht.

Unser Tipp

Kommentieren Sie das betrügerische Facebook-Posting auf keinen Fall. Dadurch würden Sie nämlich nicht nur Gefahr laufen, selbst Opfer von Betrug zu werden, sondern helfen den Kriminellen dabei, das Posting weiterzuverbreiten.

Wie können Sie die Betrugsmasche erkennen?

Bevor Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen, sollten Sie den Anbieter genau überprüfen: Wer sich die Facebook-Seite des Anbieters ansieht, erkennt schnell, dass es sich um Betrug handelt. Die nachgeahmte Ö-Ticket-Seite wurde nämlich erst am 23.01.2022 erstellt. Außerdem gibt es nur einen einzigen Beitrag auf der Seite und das ist das Fake-Gewinnspiel.

Spätestens, wenn Sie aufgefordert werden eine Gebühr zu bezahlen, sollten Sie stutzig werden!

Sie sind in die Falle getappt?

Wenn Sie Ihre Daten bereits eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen Ihr Kreditkarteninstitut über Ihren Fall zu informieren. Diese können dann weitere Schritte, wie zum Beispiel die Sperrung der Karte, einleiten.

Wenn bereits Beiträge abgebucht wurden, wenden Sie sich ebenso an Ihr Kreditkarteninstitut. Erklären Sie, dass Ihnen Geld ohne Ihre Zustimmung abgebucht wurde. Denn: Beträge, auf die beim Kauf nicht ausreichend hingewiesen wurde, müssen gemäß § 67 Zahlungsdienstleistungsgesetz 2018 zurückerstattet werden.

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei den LeserInnen für das Melden dieses Fake-Gewinnspiels.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann