(Accesskey 0) (Accesskey 1)
online seit 24.01.2023

Facebook: E-Bike-Gewinnspiele sind Fake

Mit „Danke“ kommentieren und E-Bike gewinnen: Dieses Gewinnspiel macht gerade auf Facebook die Runde. Angeblich haben die Fahrräder kleine Kratzer, die Motoren funktionieren aber einwandfrei. Vorsicht: Das Gewinnspiel ist Fake. Damit werden Ihre Daten gesammelt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie betrügerische Gewinnspiele erkennen und sich vor Identitätsdiebstahl schützen.

Screenshot: Facebook-Beiträge von betrügerischen Seiten, die angeblich E-Bikes verschenken

Identitätsdiebstahl statt E-Bike

Auf Facebook kursieren unzählige Seiten, die angeblich E-Bikes verschenken. Als Grund werden kleine Kratzer genannt. Sie müssen nur mit „Danke“ kommentieren oder auf einen Link klicken. Dort geben Sie Daten wie Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ein und werden angeblich benachrichtigt, wenn Sie zu den glücklichen Gewinner:innen zählen.

info icon

Mit dem E-Bike-Gewinnspiel auf Facebook werden Nutzerdaten gesammelt. E-Bike gibt es keines!

Was passiert mit meinen Daten?

Es ist unklar, was mit Ihren Daten passiert. Entweder werden Sie im Internet verkauft oder Kriminelle nutzen Sie für weitere Betrugsmaschen in Ihrem Namen.

Betrügerische Gewinnspiele erkennen
  • Neue Seite: Betrügerische Seiten gibt es meist noch nicht lange. Suchen Sie auf der Facebook-Seite das Feld „Seitentransparenz“. Dort sehen Sie, seit wann es die Seite gibt.

  • Keine Daten zum Unternehmen: Auf der Seite gibt es weder Impressum, noch wird ein Unternehmen genannt.

  • Geringe Aktivität auf der Seite: Betrügerische Facebook-Seiten haben sehr wenige Beiträge.

Ich habe meine Daten eingegeben – was nun?
  • Möglicherweise kontaktieren Sie die Kriminellen einige Zeit später. Ignorieren Sie ungewöhnliche Anrufe oder E-Mails!

  • Sie erhalten in Zukunft wohl vermehrt betrügerische Anrufe, Spam- oder Phishing-Nachrichten. Verschieben Sie Spam-Mails manuell in Ihren Spam-Ordner. Ihr E-Mail-Programm lernt dadurch, betrügerische Mails besser zu erkennen.

  • Suchen Sie Ihren Namen regelmäßig im Internet und kontrollieren Sie, ob es ungewöhnliche Einträge gibt. Auf Saferinternet.at finden Sie Tipps, wie Sie sich am besten im Internet suchen.

  • Kontaktieren Sie Ihren Kreditkartenanbieter, falls Sie Kreditkartendaten eingetippt haben.

  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei.

Link kopiert