Zum Seiteninhalt
News

Auf Willhaben inseriert? Vorsicht vor mob-willhaben.at SMS!

Gepostet am 22.03.2021 von Watchlist Internet

Zahlreiche Willhaben-UserInnen wenden sich derzeit an die Watchlist Internet, weil sie eine betrügerische SMS zu einer Willhaben-Anzeige erhalten haben. Das Gemeine an der Sache: Die Personen bieten gerade tatsächlich Waren auf Willhaben an. In der SMS wird meist behauptet, jemand habe für die Ware bezahlt. Ein enhaltener Link führt auf eine gefälschte Willhaben-Seite, die Daten abgreifen und einen Trojaner installieren möchte.

Bieten Sie momentan Produkte zum Verkauf auf Willhaben an? Wenn ja, nehmen Sie sich vor betrügerischen SMS in Acht, in denen Kriminelle eine Zahlung für oder Interesse an Ihren Produkten vorgeben und auf mob-willhaben.at verweisen. Die Nachrichten sind gefälscht und es liegt keine Zahlung und kein Interesse für die Anzeige vor.

Uns wurden unterschiedliche Versionen der SMS-Nachrichten zugeschickt:

„Name, Akzeptieren Sie das Angebot auf der willhaben mob-willhaben.at/123456“

„Name, Ware via Willhaben bezahlt mob-willhaben.at/123456“

„Name,Ich habe Ihnen eine Vorauszahlung uber die willhaben geschickt mob-willhaben.at/123456“

Außerdem verwenden die BetrügerInnen verschiedene Links:

  • mob-willhaben.at
  • mobi-willhaben.at
  • mobile-willhaben.at
  • mobil-willhaben.at
  • my-willhaben.at
  • abrakadabras.net
  • manage-transaction.site/willhaben.at
  • id-willhaben.at
  • form-willhaben.at
  • willhaben.at.3d-secure.cc
  • payment-confirmations.online/willhaben.at

Wohin führen die Links?

Die Links in den SMS führen auf eine gefälschte Willhaben Seite auf „mob-willhaben.at“ statt „willhaben.at“. Dort befindet sich eine exakte Kopie der jeweiligen Anzeige auf Willhaben. Zusätzlich wird behauptet, dass jemand für die Anzeige bezahlt hätte und die Zahlung über das Zahlungsservice „Secure Transaction“ erfolgt sei.

Achtung: Willhaben bietet kein Zahlungsservice namens „Secure Transaction“ an! Hier hat also mit Sicherheit niemand für Ihre Ware bezahlt.

Wer den Anweisungen auf der Fake-Seite folgt, wird aufgefordert eine gefälschte App zu installieren die Schadsoftware enthält. Zusätzlich werden Kreditkartendaten abgegriffen.

Sie haben bereits Daten auf mob-willhaben.at bekanntgegeben oder eine APP installiert?

Sollten Sie bereits Ihre Willhaben-Login-Daten auf mob-willhaben.at oder mobile-willhaben.at eingegeben haben, so raten wir Ihnen, so schnell wie möglich Ihr Passwort zu aktualisieren, um Fremdzugriffe zu vermeiden. Sollte dies nicht mehr möglich sein, wenden Sie sich an Willhaben und besprechen Sie das weitere Vorgehen. haben Sie auch Kreditkartendaten bekanntgegeben, kontaktieren Sie umgehend Ihre Bank. Höchstwahrscheinlich ist die Sperre Ihrer Kreditkarte notwendig.

Sollten Sie auch die gefährliche App installiert haben, ist jedenfalls ein Zurücksetzen Ihres Smartphones auf Werkseinstellungen notwendig. Beachten Sie, dass dabei sämtliche Daten von Ihrem Smartphone verloren gehen.

Tipp!

Um Sie vor Betrugsmaschen zu schützen, bieten manche Kleinanzeigen-Plattformen bestimmte Schutzmechanismen oder spezielle Services an. Willhaben bietet beispielsweise ein neues Treuhandservice an. Willhaben PayLivery sorgt dafür, dass das Geld sicher bei der verkaufenden und die Ware wie versprochen bei der kaufenden Person einlangt. Neben der sicheren Abwicklung des Geschäfts bleiben hier zusätzlich die Zahlungsdaten geschützt.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei zahlreichen Leserinnen und Lesern für die Meldungen zur gefälschten Willhaben-SMS mit Link auf mob-willhaben.at. Update: Mittlerweile werden die gleichen SMS auch mit Verlinkung auf "mobile-willhaben.at","my-willhaben.at", "id-willhaben.at", "form-willhaben.at", "21-willhaben.at" und "mobiles-willhaben.at" verschickt!)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann