Zum Seiteninhalt
News

Achtung vor Job-Angeboten der Wentics GmbH

Gepostet am 01.07.2019 von Watchlist Internet

Arbeitssuchende, die Job-Börsen bei der Suche nach dem neuen Beruf nutzen, müssen sich vor betrügerischen Angeboten in Acht nehmen. So kontaktieren Kriminelle beispielsweise als Wentics GmbH oder Wenics GmbH Internetnutzer/innen und bieten verlockende Jobs im Home Office gegen hervorragende Bezahlung an. Betroffene dürfen keine Daten übermitteln, denn es handelt sich um einen Identitätsmissbrauch zum Zweck der Geldwäsche!

Sollten Sie gerade nach einem neuen Job Ausschau halten, nutzen Sie dafür womöglich auch diverse Job- und Kleinanzeigen-Portale wie beispielsweise Ebay-Kleinanzeigen, um Ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen. Beachten Sie dabei, dass Sie womöglich auch unseriöse Angebote bekommen könnten. Momentan wird beispielsweise von der Wentics GmbH ein betrügerisches Job-Angebot verschickt, das gute Entlohnung für Arbeit von zu Hause, ohne spezielle Anforderungen verspricht. Die Website der vermeintlichen Wentics GmbH sieht folgendermaßen aus:

Wenn Sie auf die Ausschreibung der Kriminellen reagieren, erhalten Sie kurz darauf die folgenden Informationen zugesandt:

Um Ihre Bewerbung zu überprüfen und Sie mit in die Einführungsphase aufnehmen zu können, sind weitere Schritte notwendig. Jeder Bewerber ist gesetzlich dazu verpflichtet sich zu verifizieren, um die Echtheit seiner Person bestätigen zu können.

Da Sie von Zuhause aus arbeiten, kommt es nicht zu einem persönlichem Kennenlernen, weshalb eine Verifizierung notwendig ist.

Wir benötigen folgende Informationen von Ihnen:

Ihre Kontakt E-Mail-Adresse:
Ihre Nationalität:
Ihren Familienstand aufgrund der Steuerklasse: (ledig, verheiratet, geschieden)

Zudem benötigen wir zur Verarbeitung Ihrer Daten, ein Foto der Vorder- sowie Rückseite Ihres Personalausweises.

Es sollten alle vier Ecken Ihres Dokuments zu erkennen sein
Alle Informationen auf dem Dokumenten sollten klar erkennbar sein
Das Dokument sollte gültig sein

Selbstverständlich können Sie die Dokumente des Personalausweises für eine schnellere Bearbeitung auch per WhatsApp an: +49 1512 4980123 (Nummer geändert) zusenden.

Per WhatsApp erhalten Sie binnen wenigen Minuten eine Rückantwort, daher würden wir Ihnen empfehlen die jeweiligen Dokumente an unsere Bewerberabteilung mittels WhatsApp zu übermitteln.

Nach einer erfolgreichen Verifizierung können wir mit Ihnen eine Arbeitsvertrag aufsetzen und Sie mit in die Einlernphase aufnehmen.

Wir geben jedem die Chance sich einen festen Arbeitsplatz zu sichern.
Aufgrund der begrenzten Anzahl an Stellen, ist eine schnelle Handhabung der Kommunikation erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen,

Pascal Werter | Bewerberabteilung
WENTICS GmbH
Wentics GmbH,

Buschfeldstraße 90, 51067 Köln

www.wentics-gmbh.de

​Registernummer: HRB 39880 | Registergericht: Amtsgericht Köln | Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27a Umsatzsteuergesetz:
DE 123 484 486 | Geschäftsführer: Pascal Werter
WENTICS GmbH,

Kommen Sie den Aufforderungen auf keinen Fall nach und übermitteln Sie keine Ausweisdokumente! Die Behauptungen in der Nachricht sind frei erfunden, Sie erhalten nie Geld und das Unternehmen existiert nicht. Stattdessen werden Ihre Daten und Dokumente missbraucht.

Durchlaufen eines Video-Ident-Verfahrens

Wenn Sie den Aufforderungen nachkommen, fordert man Sie im nächsten Schritt auf, ein Video-Identifikations-Verfahren zu durchlaufen. Man spielt Ihnen vor, dass es sich um einen Test des Verfahrens handelt und Sie sich Ihrem Gegenüber nicht als arbeitssuchend outen dürfen.

In der Realität haben die Kriminellen aber Ihre übermittelten Ausweisdokumente genützt, um ein Bankkonto zu eröffnen. Der einzig notwendige letzte Schritt, um das Konto zu aktivieren, ist das Video-Identifikations-Verfahren. Der oder die Bankangestellte weiß nichts von der Betrugsmasche und hält Sie für eine Person, die ein Konto eröffnen möchte.

Funktioniert die Betrugsmasche, steht den Kriminellen ein Bankkonto in Ihrem Namen zur Verfügung, dass für weitere Verbrechen unter dem Deckmantel Ihrer Identität genutzt werden kann.

Ausweisdokumente mit Vorsicht teilen!

Vermeiden Sie die Verbreitung von Ausweisdokumenten über das Internet. Sollte sich der Upload nicht vermeiden lassen, empfehlen wir Ihnen Die Fotos und Kopien mit Wasserzeichen zu versehen. So sind die übermittelten Unterlagen für Kriminelle wertlos. Wie das funktioniert, lesen Sie in Ausweiskopien mit Wasserzeichen versehen.

Sie sind in die Falle getappt?

Sollten Sie Opfer der Kriminellen geworden sein, ist polizeiliche Anzeige unausweichlich. Schildern Sie den Beamt/innen dabei genau, was passiert ist. Nur so wissen die Behörden bei Verbrechen in Ihrem Namen darüber Bescheid, dass Ihre Daten missbraucht werden und Sie nicht selbst hinter den kriminellen Aktivitäten stecken.

Setzen Sie sich außerdem umgehend mit der Bank in Verbindung, bei der Sie das Video-Ident-Verfahren durchlaufen haben und verlangen Sie die sofortige Schließung des betrügerisch eröffneten Bankkontos, um weiteren Schaden zu vermeiden.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einer Leserin für die Meldung der Job-Angebote der Wentics bzw. Wenics GmbH.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann