Zum Seiteninhalt
News

Achtung vor gefälschter Klarna-Rechnung!

Gepostet am 26.03.2018 von Watchlist Internet

Unter dem Betreff „Offene Rechnung von Klarna“ versenden Kriminelle gefälschte Rechnungen. EmpfängerInnen werden in der E-Mail aufgefordert eine angehängte ZIP-Datei zu öffnen, um weiterführende Informationen zu offenen Beträgen zu erhalten. Die ZIP-Datei enthält jedoch Schadsoftware, Betroffene dürfen die Datei daher nicht öffnen und sollten die E-Mail löschen.

Betroffene Personen erhalten E-Mails zu angeblich offenen Rechnungen von Klarna zugesandt. Die kriminellen AbsenderInnen fordern EmpfängerInnen darin dazu auf eine beigefügte Rechnung im ZIP-Format zu öffnen:

Betreff: Offene Rechnung von Klarna 98778958

Sehr geehrter Käufer,

überweisen Sie den fälligen Betrag unter Angaben der Artikelnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 27.03.2018 auf unserem Konto eingeht.
Sie auch zur Zahlung der Zinskosten in Höhe von 4,34 Euro verpflichtet. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 21.03.2018.

Sollten Sie die oben erwähnte Frist nicht einhalten, sehen wir uns gezwungen die Betreibung gegen Ihr Unternehmen einzuleiten sowie auch eine Anzeige gegen Bestellbetrug zu erstatten.

Die vollständige Kostenaufstellung ID 987789585, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit besten Grüßen

Klarna Inc. Timo Keller

Anlagen: 23.03.2018 Klarna-Rechnung.zip

Was kann passieren?

Wenn Sie die Datei öffnen, finden Sie darin eine .exe-Datei. Führen Sie diese aus, führt dies zur Installation von Schadsoftware. Diese kann Ihren Computer unbrauchbar machen, Trojaner enthalten, wichtige Dateien oder Dokumente verschlüsseln, Passwörter stehlen und das befallene Endgerät für den Vertrieb von illegalen Materialien nützen.

Woran erkennen Sie, dass es sich um eine gefälschte Rechnung handelt?

Es gibt einige eindeutige Hinweise dafür, dass es sich hierbei um eine gefälschte Rechnung handelt. Beachten Sie folgende Punkte, um nicht Opfer der Betrugsmasche zu werden.

  • Sie erhalten diese Zahlungsaufforderung grundlos, denn es gibt keine zu begleichende, offene Rechnung.
  • Klarna versendet niemals Rechnungen in einer ZIP-Datei. Das ist unseriös und gefährlich, denn sehr oft verwenden Kriminelle dieses Format dafür Schadsoftware zu verbreiten.
  • In der ZIP-Datei verbirgt sich ein EXE-Programm. Es kann Veränderungen am Betriebssystem vornehmen und Schaden verursachen.

Klarna warnt!

Bei einer Recherche stellen Sie fest, dass Klarna auf der eigenen Website bereits selbst vor den betrügerischen Zahlungsaufforderungen und gefälschten Rechnungen warnt.

Erklärvideo zu gefälschten Rechnungen

<iframe allowfullscreen frameborder="0" height="315" src="https://www.youtube-nocookie.com/embed/UFt2M9Pz3M8?rel=0" width="560"></iframe>

Hinweis: Alternativ können Sie das Erklärvideo auf https://vimeo.com/136098097 sehen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Öffnen Sie keine Rechnungen, die sich in einer ZIP-Datei befinden sollen. Sehr oft nutzen Kriminelle dieses Format, um Schadsoftware zu verbreiten!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei Leser/innen für die Meldung.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann