Zum Seiteninhalt

Sofortübersetzer von Muama Enence hält nicht, was er verspricht

Sofortübersetzer von Muama Enence hält nicht, was er verspricht

Ein Gerät, das 32 Sprachen unmittelbar übersetzt und Verständigungsprobleme im Urlaub oder bei Geschäftstätigkeiten beseitigt, klingt erstmal hervorragend! Dies verspricht die UAB Ekomlita mit dem MUAMA Enence Instant Translator. Doch Vorsicht: Hier werden mitunter wichtige Informationen zum Produkt verheimlicht, es kommt zu groben Problemen beim Rücktritt und wir hegen Bedenken zum Datenschutz!

weiterlesen
Gepostet am 11.11.2019 von Watchlist Internet

Überteuerte Visums- und Einreisegenehmigungsangebote im Internet

Überteuerte Visums- und Einreisegenehmigungsangebote im Internet

Ihr nächstes Urlaubsziel verlangt ein Visum? Dann nehmen Sie sich vor unseriösen Websites in Acht, die ein Vielfaches der tatsächlich anfallenden Gebühr für die Einreisegenehmigungen verlangen. Besondere Vorsicht ist beispielsweise bei Reisen nach Australien, Ägypten, Vietnam, Indien sowie Kanada oder in die USA und die Türkei geboten – theoretisch ist die Masche aber bei allen Destinationen mit Visumspflicht möglich.

weiterlesen
Gepostet am 06.11.2019 von Watchlist Internet

Achtung Abo-Falle: endlich-windelfrei.de & baby-endlich-schlafen.de

Achtung Abo-Falle: endlich-windelfrei.de & baby-endlich-schlafen.de

Die Websites endlich-windelfrei.de und baby-endlich-schlafen.de versprechen Eltern große Erleichterungen beim Abgewöhnen der Windel und Schlafenlegen der Kinder. Die Systeme „Endlich Schlaf für Ihr Baby“ und „Von der Windel zum Töpfchen – in nur 3 Tagen“ können um nur 1 Euro erworben werden. Doch Vorsicht: Der Kauf führt in eine Abo-Falle!

weiterlesen
Gepostet am 29.10.2019 von Watchlist Internet

Werbung für betrügerische Elektriker auf Google

Werbung für betrügerische Elektriker auf Google

Wenn zu Hause der Strom ausfällt, verschafft oft nur eine Fachkraft Abhilfe. Die Suche über Google am Smartphone liegt dabei natürlich nahe. Doch Vorsicht: Die Gefahr, über die Anzeigen auf unseriöse Angebote zu stoßen, ist hoch! Opfer landen beispielsweise auf elektriker-mg.at, elektriker-dienst.at oder elektriker.24std.expert, wo die großen Versprechen in schlechter Arbeit zu horrenden Preisen münden.

weiterlesen
Gepostet am 17.10.2019 von Watchlist Internet

So schützen Sie sich effektiv vor Schadsoftware!

So schützen Sie sich effektiv vor Schadsoftware!

Auf dubiosen Websites, in betrügerischen E-Mails oder in scheinbar harmlosen Chat-Nachrichten kann sich Schadsoftware verstecken. Diese verseuchten Dateien dürfen nicht ausgeführt werden, da sie ansonsten das Smartphone, den Computer oder das Netzwerk infizieren. Kriminelle können so beispielsweise sensible Daten auslesen und stehlen, Rechenleistung abzweigen oder ganze Systeme lahmlegen bis eine Kaution bezahlt wird.

weiterlesen
Gepostet am 27.09.2019 von Watchlist Internet

Kriminelle nützen Promis und Medien für Bitcoin-Betrug

Kriminelle nützen Promis und Medien für Bitcoin-Betrug

Die Schadensummen reichen von etwa 200 Euro bis weit über 100.000 Euro: KonsumentInnen werden durch erfundene News-Artikel auf gefälschten Nachrichten-Websites zu Investments bei unseriösen Plattformen wie „Bitcoin Code“, „Bitcoin Profit“ oder „The News Spy“ bewegt. Bekannte Persönlichkeiten wie Christoph Waltz oder Bill Gates und einflussreiche Medien wie orf.at oder Der Spiegel werden dabei von Kriminellen missbraucht, um Opfer anzulocken.

weiterlesen
Gepostet am 09.09.2019 von Watchlist Internet

Unseriöse Shops: Versprechen Wunderdinge – liefern minderwertige Ware!

Unseriöse Shops: Versprechen Wunderdinge – liefern minderwertige Ware!

Konsument/innen stoßen beim Surfen im Internet immer wieder auf Werbung zu Produkten, die wahre Wunderdinge versprechen. Während manche Gegenstände halten, was sie versprechen, wird in anderen Fällen billigste Ware durch aggressive Werbung an die Frau und den Mann gebracht. Ähnliches gilt für Websites wie wifiboost.pro, airfreez.pro, coolblade.pro oder cleanaqua.pro, die darüber hinaus zahlreiche gesetzliche Vorgaben beim Verkauf missachten.

weiterlesen
Gepostet am 18.07.2019 von Watchlist Internet

Hohe finanzielle Verluste durch betrügerische Investments!

Hohe finanzielle Verluste durch betrügerische Investments!

Konsument/innen stoßen auf aggressiv beworbene Investment-Möglichkeiten bei unzähligen Offshore-Unternehmen, die unglaubliche Gewinne versprechen. Angebote wie FXLeader, KeyMarkets, ELCurrency oder CFReserve sind hier beispielsweise zu nennen. Während einige Betroffene lediglich die 250 Euro Mindesteinsatz verlieren, gehen die Schäden bei anderen häufig in den fünf- oder gar sechsstelligen Bereich!

weiterlesen
Gepostet am 04.07.2019 von Watchlist Internet

Achtung vor gefälschten News zu BitUp und Bitcoin Code

Achtung vor gefälschten News zu BitUp und Bitcoin Code

Internetnutzer/innen stoßen vermehrt auf erfundene Nachrichtenartikel, die die Angebote von Bitcoin Code oder BitUp bewerben. Berichtet wird vom „größten Deal der Geschichte“ bei den Fernsehsendungen „Die Höhle der Löwen“ oder „2 Minuten 2 Millionen“. Die Angebote auf bitcoincodesoftapps.com und bitupapp.com sind unseriös und Anleger/innen verlieren ihr Geld!

weiterlesen
Gepostet am 19.06.2019 von Watchlist Internet

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

FutureNet der BCU Trading LLC aus Dubai verspricht User/innen leicht zu verdienendes Geld. Zum einen sollen durch das Kaufen von ‚AdPacks‘ und Anklicken von Werbungen, zum anderen durch das Anwerben neuer Nutzer/innen Gewinne lukriert werden können. Es häufen sich aber die Meldungen zu ausbleibenden Zahlungen und das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) warnt wegen des Verdachts auf ein Pyramidensystem vor dem Unternehmen.

weiterlesen
Gepostet am 05.06.2019 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann