Zum Seiteninhalt

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

Wenn Sie Waren auf ebay verkaufen, dann nehmen Sie sich vor betrügerischen Nachrichten in Acht, in denen man Ihnen vorspielt, dass Kundschaft von einem Kauf zurücktreten möchte. Die Nachrichten werden im ebay-Design verschickt und fordern zur Antwort auf die entsprechende Anfrage auf. Der Link führt Sie auf eine gefälschte ebay-Website, auf der Ihre Daten direkt in den Händen Krimineller landen.

weiterlesen
Gepostet am 29.06.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

VPN-Dienste sind momentan gefragt wie nie zuvor. „Virtuelle private Netzwerke“ erhalten besonders durch verstärktes Home-Office Zulauf. Sie ermöglichen beispielsweise sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke von zu Hause aus. Doch Vorsicht: Die hohe Nachfrage wird von Kriminellen ausgenützt. Sie kopieren Websites echter VPN-Dienste und laden gefährliche Schadsoftware auf die Systeme ihrer Opfer!

weiterlesen
Gepostet am 04.05.2020 von Watchlist Internet

Website-BetreiberInnen aufgepasst: Erpressungsmails im Umlauf

Website-BetreiberInnen aufgepasst: Erpressungsmails im Umlauf

Zahlreiche Website-BetreiberInnen erhalten aktuell betrügerische Erpressungsmails. Kriminelle behaupten auf Englisch, sie hätten Ihre Website gehackt und nun Zugriff auf sämtliche Datensätze. Diese drohen sie zu veröffentlichen und Ihre KundInnen über das angebliche Datenleck zu informieren. Damit das nicht geschieht fordern sie 2000 USD in Form von Bitcoins. Gehen Sie nicht darauf ein, es handelt sich um ein betrügerisches Spam-E-Mail!

weiterlesen
Gepostet am 28.04.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Gewinnspielen, die Kreditkartendaten erfordern

Vorsicht vor Gewinnspielen, die Kreditkartendaten erfordern

Kriminelle geben sich als bekannte Unternehmen aus und verbreiten über unterschiedliche Kanäle gefälschte Gewinnspiele. Sie täuschen den TeilnehmerInnen vor, ein iPhone 11 Pro, einen E-Scooter oder Weber Grill gewonnen zu haben. Für den Versand des Gewinnes werden jedoch 1-3 Euro, die per Kreditkarte bezahlt werden müssen, verlangt. Vorsicht: Es handelt sich um eine Abo-Falle. Kriminelle buchen monatlich bis zu 90 Euro ab. Ihren angeblichen Gewinn erhalten Sie nicht!

weiterlesen
Gepostet am 31.03.2020 von Watchlist Internet

Sicher arbeiten im Homeoffice!

Sicher arbeiten im Homeoffice!

Unzählige Unternehmen haben ihren Betrieb als Reaktion auf das Coronavirus und entsprechende Regierungsvorgaben mittlerweile auf Arbeit im Homeoffice umgestellt. Da dies einige Änderungen in alltäglichen Arbeitsprozessen bedeutet, gibt es Empfehlungen für Unternehmen und deren MitarbeiterInnen, die Schäden durch Kriminelle in der momentanen Ausnahmesituation vermeiden können.

weiterlesen
Gepostet am 18.03.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Phishing-Mails zum Thema Corona

Vorsicht vor Phishing-Mails zum Thema Corona

Kriminelle nutzen das Corona-Virus für ihre Betrugsmaschen und versenden Phishings-Mails im Namen von Unternehmen. Aktuell sind uns gefälschte E-Mails, die angeblich von A1 und DHL stammen, bekannt. Seien Sie also bei E-Mails zum Thema Corona sehr vorsichtig und klicken keinesfalls auf einen Link oder loggen sich über einen Button am Ende der E-Mail in Ihr Kundenkonto ein. Laden Sie auch keine Anhänge herunter, es könnte sich um Schadsoftware handeln.

weiterlesen
Gepostet am 17.03.2020 von Watchlist Internet

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

Zahlreiche Website-BesitzerInnen erhalten momentan ein E-Mail einer DNS Austria – einem Unternehmen, das angeblich Domainnamen registriert. Sie werden darüber informiert, dass jemand ihre Domain mit einer anderen Endung registrieren möchte. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, diese Domain zuvor zu kaufen. Überweisen Sie der DNS Austria kein Geld, es handelt sich um ein betrügerisches Vorgehen und das Unternehmen existiert nicht.

weiterlesen
Gepostet am 19.02.2020 von Watchlist Internet

Fake-Abmahnungen im Namen echter Kanzleien mit Schadsoftware

Fake-Abmahnungen im Namen echter Kanzleien mit Schadsoftware

Zahlreiche Internet-UserInnen und Website-BetreiberInnen erhalten derzeit vermeintliche Abmahnschreiben wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen im Namen echter Anwaltskanzleien. Kriminelle geben sich beispielsweise als Kanzlei Böhmert und Böhmert oder Kanzlei Wilde Beuger Solmecke aus. Die Schreiben sind gefälscht und enthalten Downloadlinks mit gefährlicher Schadsoftware!

weiterlesen
Gepostet am 11.02.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann