Zum Seiteninhalt

Fake-E-Mail von Spotify: Kriminelle versuchen Ihr Konto zu übernehmen

Fake-E-Mail von Spotify: Kriminelle versuchen Ihr Konto zu übernehmen

Kriminelle versenden momentan gefälschte Spotify-E-Mails, um Ihr Konto zu übernehmen und Kreditkartendaten zu stehlen. Nutzer:innen erhalten vom Absender „Spotify-Rechnung“ ein Schreiben, in dem ein Problem mit Ihrer Zahlung vorgetäuscht wird. Im E-Mail werden Sie gebeten, auf einen Button zu klicken. Dieser führt dann auf eine gefälschte Spotify-Login-Seite. Daten, die dort eingetippt werden, landen direkt bei Kriminellen. Sie verlieren dann höchstwahrscheinlich den Zugriff auf Ihr Spotify-Konto. Setzen Sie umgehend Ihr Passwort zurück, wenn Sie Ihre Daten eingegeben haben!

weiterlesen
Gepostet am 25.04.2022 von Watchlist Internet

Phishing-Welle zu Online-Banking rollt durch Postfächer

Phishing-Welle zu Online-Banking rollt durch Postfächer

Aktuell rollt eine Phishing-Welle durch österreichische E-Mail-Postfächer, mit der es Kriminelle vor allem auf Online-Banking-Daten abgesehen haben. Falsche Behauptungen zu Ihrem Bankkonto sollten Sie dazu bringen, einem Link zu folgen. Auf Nachbauten der Banken-Websites werden Sie aufgefordert, Daten einzugeben und Schadsoftware zu installieren. Ignorieren Sie die Nachrichten und geben Sie keine Daten bekannt!

weiterlesen
Gepostet am 20.04.2022 von Watchlist Internet

Betrügerische SMS im Namen der Volksbank

Betrügerische SMS im Namen der Volksbank

Aktuell kursieren betrügerische SMS im Namen der Volksbank. EmpfängerInnen werden dringlich aufgefordert, auf einen Link zu klicken – angeblich, weil das Konto gesperrt wurde. Achtung: Dabei handelt es sich um Betrug. Wer den Link anklickt, landet auf einer gefälschten Login-Seite der Volksbank. Dort werden Zugangsdaten gestohlen!

weiterlesen
Gepostet am 29.03.2022 von Watchlist Internet

Werbe-SMS „Bewerbung erhalten“ führt zu Investment-Betrug

Werbe-SMS „Bewerbung erhalten“ führt zu Investment-Betrug

Aktuell versenden Kriminelle SMS, in denen von einer angeblichen Bewerbung durch die EmpfängerInnen die Rede ist. Wie die Kriminellen an Namen und Telefonnummer der Betroffenen gelangen, ist unklar. Klar hingegen ist, dass der enthaltene Link auf eine betrügerische Investment-Werbung führt. Geben Sie hier keine Daten bekannt, sonst drohen Telefonterror und hohe Geldverluste!

weiterlesen
Gepostet am 16.03.2022 von Watchlist Internet

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Gamerinnen und Gamer aufgepasst: Auf Discord kommt es momentan zu Kontaktaufnahmen durch Kriminelle, die sich für das Melden des Steam-Accounts entschuldigen. Damit dieser nicht blockiert oder gelöscht wird, verweisen sie auf angebliche Steam-MitarbeiterInnen auf Discord. Zur Verifikation werden Gift-Cards verlangt. Achtung: Nichts bezahlen, denn auch die vermeintlichen Steam-MitarbeiterInnen sind Teil des Betrugs!

weiterlesen
Gepostet am 09.03.2022 von Watchlist Internet

E-Mail vom „Zoll Kundenservice“ ist Fake

E-Mail vom „Zoll Kundenservice“ ist Fake

Im betrügerischen E-Mail von „Zoll-Paket-Dienste@Osterreichischer-Zoll.at“ wird behauptet, dass Ihr Paket nicht geliefert werden kann, da Zollgebühren nicht bezahlt wurden. Um die Zollgebühren zu begleichen, werden Sie aufgefordert, einen Paysafecard-Pin um 75 Euro zu schicken. Ignorieren Sie dieses E-Mail, es handelt sich um Betrug.

weiterlesen
Gepostet am 07.03.2022 von Watchlist Internet

"Authority-Scam": Kriminelle imitieren Behörden für Investment-Betrug

"Authority-Scam": Kriminelle imitieren Behörden für Investment-Betrug

Der Investitions-Betrug beschäftigt die Watchlist Internet Tag für Tag. Opfer werden zu Einzahlungen auf betrügerischen Plattformen gebracht und verlieren damit ihr Geld. Doch selbst wenn der Kontakt zu den Kriminellen bereits abgebrochen wurde, lauern Gefahren. Beim „Authority-Scam“ geben sich die Kriminellen als Behörde aus und fordern Zahlungen wegen der Investments. Nicht bezahlen!

weiterlesen
Gepostet am 02.03.2022 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann