Zum Seiteninhalt

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Über diverse Job-Plattformen und Inseratsseiten locken Kriminelle Konsument/innen auf nebenverdienst-jobs.de. Job-Suchenden werden hier monatliche Überweisungen für das Eröffnen und Zurverfügungstellen eines Bankkontos versprochen. Interessent/innen dürfen sich keinesfalls bewerben, denn es handelt sich um eine Methode der Geldwäsche, durch die sich Konsument/innen unter Umständen strafbar machen.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2019 von Watchlist Internet

Kauf von Welpen und Tierbabys auf adiso.at nicht ratsam

Kauf von Welpen und Tierbabys auf adiso.at nicht ratsam

Konsument/innen finden auf adiso.at Hundewelpen und Tierbabys unterschiedlichster Rassen. Die abgebildeten Tierfotos verlocken zwar zu einem Kauf, doch davon ist dringend abzuraten. Personen, die sich für einen Welpen entscheiden, müssen meist vorab Geld bezahlen ohne den Hund gesehen zu haben. Es kommt immer wieder zu weiteren Geldforderungen, bis die Opfer begreifen, dass es die Welpen gar nicht gibt.

weiterlesen
Gepostet am 14.02.2019 von Watchlist Internet

Kein Geld an vermeintliche Airbnb-Agent/innen ins Ausland zahlen!

Kein Geld an vermeintliche Airbnb-Agent/innen ins Ausland zahlen!

Wohnungssuchende stoßen bei Immobilienplattformen auf unglaublich günstige Inserate. Konsument/innen, die Kontakt aufnehmen, erhalten von Vermieter/innen schnell positive Rückmeldung. Da diese sich im Ausland befinden, soll Airbnb für Schlüsselübergabe und Besichtigungstermin als Treuhand fungieren. Konsument/innen dürfen nichts überweisen! Die Inserate sind gefälscht und das Geld ist verloren.

weiterlesen
Gepostet am 13.02.2019 von Watchlist Internet

installateur-mg.at ist nicht vertrauenswürdig!

installateur-mg.at ist nicht vertrauenswürdig!

Konsument/innen, die auf der Suche nach einem Installateursunternehmen sind, stoßen womöglich auf installeur-mg.at. Dort bewerben Kriminelle ein schnelles und kostengünstiges 24h-Notservice. Konsument/innen sollten die Dienste nicht in Anspruch nehmen! Es entstehen extrem hohe Kosten, die entgegen Behauptungen auf der Website sofort in bar bezahlt werden müssen. Die vorgenommenen Arbeiten sind teils mangelhaft.

weiterlesen
Gepostet am 11.02.2019 von Watchlist Internet

Bitcoin-Erpressungsmail mit Nacktbildern

Bitcoin-Erpressungsmail mit Nacktbildern

Aktuell häufen sich betrügerische E-Mails von einem "anonymen Hacker". Der Sender hat angeblich intimes Videomaterial von Ihnen, das er an Freund/innen, Bekannte und Familie weiterleitet, sollte kein Schweigegeld in Form von Bitcoins überwiesen werden. Im Anhang finden Sie veröffentlichte Nacktbilder angeblicher früherer Opfer, die der Forderung nicht nachgekommen sind. Ignorieren Sie E-Mails dieser Art! Das besagte Video existiert nicht.

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2019 von Watchlist Internet

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

prophylactus.com gibt vor, ein Marktforschungsinstitut zu sein. Konsument/innen sollen sich registrieren, um von zu Hause aus bis zu 50 Euro pro Stunde verdienen zu können. Achtung: Internetnutzer/innen dürfen sich nicht anmelden und an keinen Umfragen teilnehmen. Es handelt sich um versuchten Identitätsdiebstahl, der schwere Folgen für Betroffene haben kann. Ähnlicher Betrug wird auch auf toloresearch.net, videresearch.net und kyc-legal.de betrieben!

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2019 von Watchlist Internet

SuperBoost Wifi hält nicht, was es verspricht!

SuperBoost Wifi hält nicht, was es verspricht!

Auf superboostwifi.com bewirbt die Firma Strong Current Enterprises Limited ein Gerät, das in der Lage sein soll, die Geschwindigkeitsbegrenzung von Internet-Verbindungen auszuhebeln. Tatsächlich handelt es sich beim SuperBoost Wifi Booster lediglich um einen vergleichsweise teuren WLAN-Repeater. Die Internet-Geschwindigkeit bleibt ein und dieselbe, nur die Reichweite wird verbessert.

weiterlesen
Gepostet am 06.02.2019 von Watchlist Internet

Warnung vor Nutresin - Herbapure Ear

Themen: Sonstiges
Warnung vor Nutresin - Herbapure Ear

Im Internet bewirbt der Molekularbiologe Prof. Karl Auer seine „makro-molekulare Formel" Nutresin - Herbapure Ear als Wundermittel gegen Hörverlust. Konsument/innen können Nutresin auf der Website yourmarket24.com bestellen. Die medizinische Wirkung der Ohrentropfen ist unklar. Aus diesem Grund ist von einer Bestellung des Mittels Nutresin dringend abzuraten.

weiterlesen
Gepostet am 05.02.2019 von Watchlist Internet

Tipps für sichere Passwörter

Tipps für sichere Passwörter

Heute ist „Change your password day“. Nehmen Sie diesen Tag zum Anlass, Ihr Sicherheitsrisiko Passwort zu mindern und erschweren den Zugriff auf Ihre Online-Konten. Tatsache ist, dass ein zu einfaches Passwort mit speziellen Programmen in nur wenigen Sekunden geknackt werden kann.

weiterlesen
Gepostet am 01.02.2019 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann