Zum Seiteninhalt

Ausgesperrt? Vorsicht vor unseriösen Schlüsseldiensten

Ausgesperrt? Vorsicht vor unseriösen Schlüsseldiensten

Sie haben sich ausgesperrt und benötigen einen Schlüsseldienst, um wieder in Ihre Wohnung zu kommen? Bleiben Sie ruhig, recherchieren Sie sorgfältig und überprüfen Sie das Unternehmen genau! Bedenken Sie: Die ersten Google-Suchergebnisse sind nicht immer die besten. Im Gegenteil: Wie Erfahrungen und Analysen zeigen, sind viele beworbene Schlüsseldienste unseriös!

weiterlesen
Gepostet am 22.03.2022 von Watchlist Internet

Vorsicht vor Anrufe und E-Mails von „Besser-Gefunden“

Vorsicht vor Anrufe und E-Mails von „Besser-Gefunden“

Momentan werden Unternehmen telefonisch von „Besser-Gefunden“ kontaktiert. Die Person am Telefon erklärt Ihnen, dass Ihr Unternehmen einen Vertrag für die Schaltung von kostenpflichtigen Anzeigen im Firmenverzeichnis von „Besser-Gefunden“ abgeschlossen hat und die Gebühren bald fällig werden. Dieser Vertrag verlängert sich automatisch, wenn er nicht sofort schriftlich storniert wird. Vorsicht: Dabei handelt es sich um eine betrügerische Masche zur Kundengewinnung! Legen Sie auf und unterschreiben Sie nichts.

weiterlesen
Gepostet am 15.03.2022 von Watchlist Internet

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Betrug auf Discord: „Sorry, ich habe deinen Steam-Account gemeldet!“

Gamerinnen und Gamer aufgepasst: Auf Discord kommt es momentan zu Kontaktaufnahmen durch Kriminelle, die sich für das Melden des Steam-Accounts entschuldigen. Damit dieser nicht blockiert oder gelöscht wird, verweisen sie auf angebliche Steam-MitarbeiterInnen auf Discord. Zur Verifikation werden Gift-Cards verlangt. Achtung: Nichts bezahlen, denn auch die vermeintlichen Steam-MitarbeiterInnen sind Teil des Betrugs!

weiterlesen
Gepostet am 09.03.2022 von Watchlist Internet

Betrügerische Investitionsplattformen: Checken Sie unsere Liste

Betrügerische Investitionsplattformen: Checken Sie unsere Liste

Betrügerische Investitionsplattformen versprechen hohe Gewinne – risikofrei und ohne Finanzwissen. Der Handel erfolgt automatisiert oder mit persönlicher Beratung. Bereits mit kleinen Investitionen können angeblich hohe Gewinne erzielt werden. Klingt sehr verlockend, ist aber Betrug! In diesem Artikel listen wir betrügerische Investitionsplattformen.

weiterlesen
Gepostet am 01.03.2022 von Watchlist Internet

Bestellungen bei herzens-mensch.de und heimfroh.com führen zu Problemen

Bestellungen bei herzens-mensch.de und heimfroh.com führen zu Problemen

Bei den Online-Shops herzens-mensch.de und heimfroh.com handelt es sich um sogenannte Dropshipping-Shops. Die Shops geben an, ein österreichisches Unternehmen zu sein, liefern jedoch aus Asien. Diese Vorgehensweise ist nicht unbedingt betrügerisch, eine Bestellung bei herzens-mensch.de oder heimfroh.com kann aber sehr teuer werden und zu zahlreichen Problemen führen.

weiterlesen
Gepostet am 28.02.2022 von Watchlist Internet

Achtung: E-Mail von DNS Österreich ist Fake

Achtung: E-Mail von DNS Österreich ist Fake

Zahlreiche Webseiten-BetreiberInnen erhalten momentan ein E-Mail von DNS Österreich. Das vermeintliche Unternehmen behauptet darin, dass es einen „Registrierungsantrag“ für eine Domain erhalten hat, die Ihrer eigenen Domain sehr ähnlich ist. Ihnen wird angeboten, die Domain für € 297,50 vorab zu kaufen. Überweisen Sie nichts, Sie verlieren Ihr Geld.

weiterlesen
Gepostet am 22.02.2022 von Watchlist Internet

Schicken Sie Ihrer Internet-Bekanntschaft keine Steam-Guthaben-Codes

Schicken Sie Ihrer Internet-Bekanntschaft keine Steam-Guthaben-Codes

Soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram sind beliebte Kanäle, um neue Bekanntschaften zu machen. Beim Austausch mit Fremden über das Internet besteht aber immer die Gefahr, dass sich die Person als jemand anderes ausgibt. Bittet Sie diese Person um Geld oder Guthabenkarten, sollten Sie den Kontakt abbrechen!

weiterlesen
Gepostet am 21.02.2022 von Watchlist Internet

Gefahr Datenleaks: Achten Sie auf Passwort-Sicherheit!

Gefahr Datenleaks: Achten Sie auf Passwort-Sicherheit!

Um sich vor den Gefahren im Netz zu schützen, macht es Sinn, sich regelmäßig über Internetbetrug zu informieren und die Tricks der Kriminellen zu kennen. Doch leider können Sie auch zum Opfer werden, wenn Sie alles richtig machen und sich nicht in Internetfallen locken lassen. Das gilt zum Beispiel, wenn Ihre Daten bei einem sogenannten Datenleak veröffentlicht werden. Damit BetrügerInnen möglichst wenig mit Ihren Daten anfangen können, sollten Sie auf sichere Passwörter achten!

weiterlesen
Gepostet am 17.02.2022 von Watchlist Internet

E-Mail vom Bundeskriminalamt mit Betreff „BUNDESKRIMINALAMT VORLADUNG“ ist Fake

E-Mail vom Bundeskriminalamt mit Betreff „BUNDESKRIMINALAMT VORLADUNG“ ist Fake

„Hallo, wir teilen Ihnen mit, dass Sie eine Straftat begangen haben“ lautet der Text in einem E-Mail – angeblich vom Bundeskriminalamt. In einem angehängten PDF-Dokument teilen Ihnen das Bundeskriminalamt, die Polizei sowie Europol mit, dass gegen Sie ein Verfahren wegen einer sexuellen Straftat eingeleitet wurde. Achtung: Dieses E-Mail ist Fake. Ignorieren Sie es und antworten Sie nicht!

weiterlesen
Gepostet am 14.02.2022 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann