Zum Seiteninhalt

Abo-Falle statt Gebrauchsanweisung auf anleitungenfinden.com

Abo-Falle statt Gebrauchsanweisung auf anleitungenfinden.com

Sind Sie gerade auf der Suche nach einer Gebrauchsanweisung für Ihr Smartphone, Ihren Fernseher, ein Haushaltsgerät oder ähnliches? Dann nehmen Sie sich vor der Website anleitungefinden.com in Acht. Für den Betrag von 0,95 Euro sollen Sie die gewünschte Anleitung für Ihr Gerät erhalten. Tatsächlich schließen Sie damit aber ein verstecktes Abonnement über 49,95 Euro monatlich ab, das automatisch von Ihrer Kreditkarte abgebucht wird.

weiterlesen
Gepostet am 08.06.2020 von Watchlist Internet

Lieferzeiten & Zahlung beim Online-Shopping: Das sind Ihre Rechte

Lieferzeiten & Zahlung beim Online-Shopping: Das sind Ihre Rechte

Der Watchlist Internet werden in letzter Zeit vermehrt Online-Shops gemeldet, die zwar nicht unbedingt Fake-Shops sind, sich jedoch durch verzögerte Lieferzeiten nicht an geltende Gesetze halten. Aber welche Rechte haben Sie als Konsumentin oder Konsument eigentlich? Was können Sie machen, wenn sich ein Online-Shop nicht an die vereinbarte Lieferzeit hält? Wann müssen Sie Bestellungen bezahlen? Wie können Sie Ihre Rechte geltend machen? Wir fassen Ihnen die wichtigsten Antworten dazu leicht verständlich zusammen.

weiterlesen
Gepostet am 11.05.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

VPN-Dienste sind momentan gefragt wie nie zuvor. „Virtuelle private Netzwerke“ erhalten besonders durch verstärktes Home-Office Zulauf. Sie ermöglichen beispielsweise sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke von zu Hause aus. Doch Vorsicht: Die hohe Nachfrage wird von Kriminellen ausgenützt. Sie kopieren Websites echter VPN-Dienste und laden gefährliche Schadsoftware auf die Systeme ihrer Opfer!

weiterlesen
Gepostet am 04.05.2020 von Watchlist Internet

Angespannter Arbeitsmarkt sorgt für betrügerische Job-Angebote

Angespannter Arbeitsmarkt sorgt für betrügerische Job-Angebote

Aufgrund der durch das Coronavirus bedingten Arbeitsmarktsituation, suchen viele InternetuserInnen momentan online nach Jobs oder einer zusätzlichen Verdienstmöglichkeit. Dies nützen Kriminelle gezielt aus, indem Sie betrügerische Job-Angebote im Internet inserieren. Die Fake-Berufe können zu Geldwäsche führen, Pyramidensysteme sein oder zu gefährlichen Investments verleiten.

weiterlesen
Gepostet am 26.03.2020 von Watchlist Internet

Ist diese Webseite seriös? – Checken Sie unsere Listen!

Ist diese Webseite seriös? – Checken Sie unsere Listen!

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sie als InternetnutzerIn ab und an auf eine betrügerische oder unseriöse Internetseite stoßen. Haben Sie beispielsweise bei einem Online-Shop, einer Streaming-Plattform, einem Speditionsunternehmen oder einer Reiseplattform ein ungutes Gefühl, schauen Sie am besten in unseren Listen nach. Dort finden Sie unzählige Internetseiten, die Sie besser meiden sollten!

weiterlesen
Gepostet am 26.02.2020 von Watchlist Internet

Fast jede(r) Zweite von Internetbetrug betroffen

Fast jede(r) Zweite von Internetbetrug betroffen

Vermeintliche Gratis-Angebote, Phishing-Mails oder Fake-Shops – die Bandbreite für mögliche Online-Betrugsfälle ist groß und die Betrugsmaschen werden immer ausgeklügelter. Dies bestätigt auch eine Studie des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens, bei der 1.000 österreichische KonsumentInnen zum Thema Internetbetrug befragt wurden.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2020 von Watchlist Internet

Betrügerisches Wettbüro: sportbetting-365.com

Betrügerisches Wettbüro: sportbetting-365.com

Vorsicht vor betrügerischen Wettbüros im Internet wie sportbetting-365.com. Die Website erinnert auf den ersten Blick an zahlreiche echte Wettangebote und Online-Casinos. Bei genauerem Hinsehen fallen aber grobe Mängel auf: So gibt es beispielsweise kein Impressum. Einzahlungen funktionieren äußerst einfach, Auszahlungen hingegen sind praktisch unmöglich.

weiterlesen
Gepostet am 24.02.2020 von Watchlist Internet

Betrügerische Trading-Plattformen nehmen frühere Opfer ins Visier

Betrügerische Trading-Plattformen nehmen frühere Opfer ins Visier

Unseriöse Trading-Plattformen versuchen ihren Opfern mit unterschiedlichsten Maschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Einige frühere Betroffene werden nun erneut kontaktiert, obwohl sie bereits jeglichen Kontakt abgebrochen hatten: Angeblich wurden zwischenzeitlich hohe Gewinne erzielt, die nach Zahlung der Steuern beantragt werden könnten. Hier darf nichts bezahlt werden!

weiterlesen
Gepostet am 20.02.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann