Zum Seiteninhalt

Augen auf beim digitale Vignetten-Kauf!

Augen auf beim digitale Vignetten-Kauf!

Die digitale Vignette können Sie an unterschiedlichsten Stellen erstehen. Neben der ASFINAG, dem ÖAMTC oder dem ARBÖ vertreiben nämlich auch andere unbekanntere Anbieter die digitale Vignette. Achtung: Hier werden zum Teil zusätzliche Kosten verrechnet, die Sie leicht vermeiden können, indem Sie einen kurzen Vergleich anstellen.

weiterlesen
Gepostet am 11.12.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor schlossauf.at

Themen: Sonstiges
Warnung vor schlossauf.at

Die Website schlossauf.at wirbt mit einem seriösen und preiswerter Schlüsseldienst, der in 20min vor Ort bei Kund/innen ist. Konsument/innen, die den Dienst nutzen, nehmen in Wahrheit Kontakt mit der deutschen Gesellschaft MK Notservice GmbH auf. Sie vermittelt Schlosser/innen. Die Dienste vor Ort sind laut Kund/innenmeinungen mit langen Wartezeiten verbunden und sehr teuer.

weiterlesen
Gepostet am 11.12.2018 von Watchlist Internet

Betrügerischer Sicherheitsalarm im Postfach

Themen: E-Mail, Sonstiges
Betrügerischer Sicherheitsalarm im Postfach

Konsument/innen finden in ihrem E-Mailpostfach eine Nachricht mit dem Betreff „Sicherheitsalarm. Hacker kennen das Passwort vom (E-Mailadresse)“. In dem Schreiben behaupten Kriminelle fälschlicherweise, dass sie Zugriff auf den fremden Computer haben und über intimes Videomaterial verfügen. Sie veröffentlichen es, wenn Empfänger/innen ihnen keine Bitcoins überweisen. Das Schreiben ist erfunden. Konsument/innen müssen darauf nicht reagieren.

weiterlesen
Gepostet am 06.12.2018 von Watchlist Internet

Ausweiskopien mit Wasserzeichen versehen

Ausweiskopien mit Wasserzeichen versehen

Das Übermitteln von Ausweiskopien über das Internet stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Gelingt es Datendieben, die Kopien zu erbeuten, können sie Verbrechen unter fremden Namen begehen. Damit Konsument/innen dieses Risiko minimieren, ist es notwendig, dass sie Ausweiskopien mit einem Wasserzeichen versehen und diese nur an seriöse Unternehmen senden.

weiterlesen
Gepostet am 27.11.2018 von Watchlist Internet

Unseriöse Handwerker aus dem Internet

Themen: Sonstiges
Unseriöse Handwerker aus dem Internet

Konsument/innen, die in der Nacht Probleme mit ihren Heizkörpern, ihrem Schloss oder ihrer Elektronik haben, können über das Internet unseriöse Installateur/innen, Schlosser/innen oder Elektriker/innen finden. Sie werben auf Websites mit günstigen Angeboten. Vor Ort verlangen die Unternehmen jedoch ein Vielfaches des vereinbarten Preises. Nachträgliche Beanstandungen sind nicht möglich, weil sie Kund/innen erfundene Daten nennen.

weiterlesen
Gepostet am 26.11.2018 von Watchlist Internet

Achtung: Betrug über den Amazon Marketplace

Achtung: Betrug über den Amazon Marketplace

Kriminelle übernehmen Amazon-Händlerkonten und bieten günstige Waren an. Ihre Bestellung wird zunächst angenommen, dann aber grundlos storniert. Kontaktieren Sie die Anbieter per E-Mail, erhalten Sie eine gefälschte Bestellbestätigung und Zahlungsaufforderung. Sie dürfen nicht bezahlen, denn Sie bekommen keine Ware und Ihr Geld ist verloren.

weiterlesen
Gepostet am 22.11.2018 von Watchlist Internet

Wenn Sie in eine Abo-Falle getappt sind…

Wenn Sie in eine Abo-Falle getappt sind…

Auf der Suche nach kostenlosen Angeboten und gratis Dienstleistungen werden Sie im Internet schnell fündig. Doch Vorsicht: Hier ist nicht alles Gold, was glänzt! Oft handelt es sich nämlich um Abo-Fallen, bei denen Ihnen unbegründet Rechnungen zugeschickt werden und man Ihnen mit Inkassobüro oder Rechtsanwaltsschreiben droht. Die Lösung? Auf gar keinen Fall bezahlen!

 

weiterlesen
Gepostet am 31.10.2018 von Watchlist Internet

Erpressung mit intimem Videomaterial

Erpressung mit intimem Videomaterial

Kriminelle versenden eine E-Mail, in der es heißt, dass sie das Empfänger/innen-Konto übernommen haben und sein Passwort kennen. Opfer sollen 600 US-Dollar in Bitcoins zahlen, damit die Verbrecher/innen kein intimes Videomaterial veröffentlichen. Konsument/innen können die Nachricht ignorieren und müssen nur ihr Passwort ändern. Eine Zahlung ist nicht erforderlich.

weiterlesen
Gepostet am 01.10.2018 von Watchlist Internet

Geldmacherei mit e-Visum für Ägypten

Themen: Reise, Sonstiges
Geldmacherei mit e-Visum für Ägypten

Konsument/innen, die nach Ägypten einreisen möchten, müssen ein e-Visum beantragen. Auf der offiziellen Regierungswebsite visa2egypt.gov.eg kostet es für eine einmalige Einreise als Tourist/in 25 US-Dollar. Das ist der günstigste Preis für das e-Visum. Andere Anbieter/innen verlangen dafür wesentlich höhere Kosten. Aus diesem Grund ist bei der Beantragung Vorsicht geboten.

weiterlesen
Gepostet am 27.09.2018 von Watchlist Internet

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann