Zum Seiteninhalt

Aktuelle Meldungen zum Thema „Produktproben“

Bestellung von Tentigo führt zu Abovertrag

Die Aliaz Cooperation SIA bietet das Potenzmitteln Tentigo zu einem „Einführungspreis von 219 EUR“ an. Wer es bestellt, erhält von den Pillen eine „monatliche Lieferung für den regulären Preis von 149 EUR“. Die Website tentigo.eu verstößt gegen gesetzliche Bestimmung. Es besteht keine Zahlungspflicht!

weiterlesen

Gepostet am 31.08.2016 um 11:18 Uhr von Watchlist Internet

Bestellung von FatKiller führt zu Abovertrag

Die Aliaz Cooperation SIA vertreibt die Diätpille FatKiller. Diese verspricht Käufer/innen, dass sie „in 4 Wochen 12 kg ab(nehmen)“ können. Ohne dass die Website fatkiller.ru ausreichend darüber informiert, führt die Bestellung des Produkts zu einem ungewollten Abovertrag um 79 Euro pro Monat.

weiterlesen

Gepostet am 27.06.2016 um 11:25 Uhr von Watchlist Internet

Bestellung von Horsepower Plus führt zu Abovertrag

Die Website horsepowerplus.eu bietet das gleichnamige Potenzmittel zum Kauf an. Wer sich dafür interessiert, erhält das einmalige Angebot „Regulärer Preis: €300. Dein Erstkäufer-Preis: Nur: €150! Spare 50%“. Nachdem Interessenten ihre Bestellung abgegeben haben, verändert sich die Website. Nunmehr ist von einem Abo die Rede.

weiterlesen

Gepostet am 03.05.2016 um 15:15 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor bellavei.com

Auf bellavei.com werden Kosmetika angeboten. Kunden, die bei dem Online-Shop einkaufen, müssen persönliche Angaben machen und ihre Bestellung mit dem Betätigen der Schaltfläche „Submit order“ bestätigen. Es drohen überhöhte Abbuchungen, denen keine Warenlieferung gegenübersteht. Von einem Einkauf wird abgeraten.

weiterlesen

Gepostet am 25.04.2016 um 14:07 Uhr von Watchlist Internet

Die Kostenfalle Trylo-Flex und Trylo Fire

Die Bestellung der Muskelaufbaupräparate Trylo-Flex und Trylo Fire soll kostenlos möglich sein. In Wahrheit führt sie zu teuren Abos. Die bei den Einkäufen bekanntgegebenen Kreditkarteninformationen nützen unseriöse Websites für nicht-autorisierte Abbuchungen aus. Es droht ein finanzieller Verlust!

weiterlesen

Gepostet am 16.11.2015 um 08:51 Uhr von Watchlist Internet

Bestellung von DragonSlim Xtreme führt in Abo-Falle

Die Website dragonslim.com vertreibt die Abnehmpille DragonSlim Xtreme. Ihr Internetauftritt verstößt gegen gesetzliche Bestimmungen. Konsument/innen erfahren erst nach einer Bestellung von DragonSlim Xtreme, dass sie damit ein monatliches Abo um je 149 EUR pro Lieferung eingegangen sind. Es wird abgeraten, die Abnehmpille zu bestellen.

weiterlesen

Gepostet am 17.07.2015 um 11:00 Uhr von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann