Zum Seiteninhalt

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

ebay-HändlerInnen aufgepasst: gezielte Phishing-Attacken

Wenn Sie Waren auf ebay verkaufen, dann nehmen Sie sich vor betrügerischen Nachrichten in Acht, in denen man Ihnen vorspielt, dass Kundschaft von einem Kauf zurücktreten möchte. Die Nachrichten werden im ebay-Design verschickt und fordern zur Antwort auf die entsprechende Anfrage auf. Der Link führt Sie auf eine gefälschte ebay-Website, auf der Ihre Daten direkt in den Händen Krimineller landen.

weiterlesen
Gepostet am 29.06.2020 von Watchlist Internet

Gefälschte PayLife-Mails im Umlauf

Gefälschte PayLife-Mails im Umlauf

Unter verschiedenen Vorwänden versuchen BetrügerInnen derzeit an Zugangs- und Kreditkartendaten von PayLife-KundInnen zu kommen. Kommt man den Aufforderungen in diesen Mails nicht nach, wird mit einer Sperre der Karte oder anderen Einschränkungen gedroht. Folgen Sie dem Link in diesen Mails nicht und laden Sie auch keine „Kartensicherheits-App“ herunter!

weiterlesen
Gepostet am 24.06.2020 von Watchlist Internet

Achtung vor gefährlicher "BawagPSK" Phishing-SMS

Achtung vor gefährlicher "BawagPSK" Phishing-SMS

BetrügerInnen senden derzeit eine SMS-Nachricht im Namen der BAWAG P.S.K. aus. Als Absender wird keine Telefonnummer, sondern „BawagPSK“ angegeben. Laut der Nachricht müssen Sie einem Link folgen, um eine Anfrage zu Ihrem mobilen Banking zu bestätigen. Folgen Sie dem Link nicht! Er führt auf eine gefälschte Website und eingegebene Daten landen direkt in den Händen der Kriminellen.

weiterlesen
Gepostet am 22.06.2020 von Watchlist Internet

Gefährliche SMS von Notify stiehlt Apple-ID

Gefährliche SMS von Notify stiehlt Apple-ID

Zahlreiche Leserinnen und Leser melden der Watchlist Internet eine SMS-Nachricht im Namen von Apple. Als Absender ist keine Nummer sondern „Notify“ angegeben. Angeblich wurde das Apple-Konto gesperrt. Dem Link zur Freischaltung darf nicht gefolgt werden! Hier werden Apple-ID und Kreditkartendaten gestohlen und missbraucht.

weiterlesen
Gepostet am 18.06.2020 von Watchlist Internet

SMS von Raiffeisen mit Link ist Fake

SMS von Raiffeisen mit Link ist Fake

Momentan sind gefälschte Raiffeisen-SMS im Umlauf. Darin werden Sie aufgefordert, die PushTAN Registrierung abzuschließen. Dafür müssen Sie lediglich auf den angeführten Link klicken. Doch Vorsicht: Dieser Link führt nicht auf die echte Login-Seite, sondern auf eine Phishing-Seite.

weiterlesen
Gepostet am 20.05.2020 von Watchlist Internet

Profilbesuche auf Facebook erkennen – Geht das?

Profilbesuche auf Facebook erkennen – Geht das?

Auf Facebook kursiert momentan ein Link, der es angeblich ermöglicht, Profilzugriffe anzuzeigen. Das macht natürlich neugierig. Doch Vorsicht: Sie landen auf einer Phishing-Seite! Kriminelle greifen Ihre Facebook-Login-Daten ab und posten betrügerische Beiträge in Ihrem Namen. Und: Facebook bietet kein Tool an, dass Ihnen anzeigt, wer auf Ihrem Profil war.

weiterlesen
Gepostet am 12.05.2020 von Watchlist Internet

Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Nehmen Sie sich vor einer gefälschten A1-Mail mit dem Betreff *Wichtige Mitteilung* in Acht. Es handelt sich um eine Nachricht, die von Kriminellen verschickt wird, die Schadsoftware auf Ihrem Smartphone installieren wollen. Wenn Sie den Aufforderungen nachkommen, können die VerbrecherInnen sensible Daten von Ihrem Mobiltelefon stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 07.05.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht: Betrügerische FinanzOnline E-Mails im Umlauf

Vorsicht: Betrügerische FinanzOnline E-Mails im Umlauf

„Ihre Steuerrückerstattung von 1.850 EUR wurde zurückerstattet“ heißt es in einer E-Mail, angeblich vom Finanzamt. Doch Vorsicht: Dieses E-Mail stammt nicht vom Finanzamt, sondern von Kriminellen. Klicken Sie keinesfalls auf den Link, Sie landen auf einer gefälschten FinanzOnline-Seite. Kriminelle stehlen mit dieser nachgebauten FinanzOnline-Website sensible Daten!

weiterlesen
Gepostet am 06.05.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

VPN-Dienste sind momentan gefragt wie nie zuvor. „Virtuelle private Netzwerke“ erhalten besonders durch verstärktes Home-Office Zulauf. Sie ermöglichen beispielsweise sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke von zu Hause aus. Doch Vorsicht: Die hohe Nachfrage wird von Kriminellen ausgenützt. Sie kopieren Websites echter VPN-Dienste und laden gefährliche Schadsoftware auf die Systeme ihrer Opfer!

weiterlesen
Gepostet am 04.05.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann