Zum Seiteninhalt

Gefälschte amazon.de-Versandbestätigung im Umlauf

Gefälschte amazon.de-Versandbestätigung im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte amazon.de-Versandbestätigung. Darin schreiben sie, dass das von den Empfänger/innen bei der reBuy reCommerce GmbH bestellte Produkt am Versandweg sei. Weiterführende Informationen zu dem Einkauf können Konsument/innen der Datei BESTELLDETAILS_eDATEI.doc entnehmen. Sie verbirgt Schadsoftware, weshalb Kund/innen sie nicht öffnen dürfen.

weiterlesen
Gepostet am 24.01.2019 von Watchlist Internet

Gefälschte Geschäftsführungs-Mail zu Kontostand

Gefälschte Geschäftsführungs-Mail zu Kontostand

Unternehmen aufgepasst: Momentan erreichen uns zahlreiche Meldungen zu Betrugs-E-Mails, in welchen Kriminelle sich als Geschäftsführer/in des jeweiligen Unternehmens ausgeben. Gefragt wird nach dem aktuellen Kontostand. Ist genug Geld am Konto, soll eine Auslandsüberweisung initiiert werden. Das Geld darf nicht überwiesen werden, denn es wäre verloren.

weiterlesen
Gepostet am 23.01.2019 von Watchlist Internet

Rechtliche Folgen für Phishing-Opfer

Rechtliche Folgen für Phishing-Opfer

Konsument/innen, die auf eine Banken-Phishingmail hereinfallen, übermitteln Kriminellen Daten, die diesen einen Zugriff auf ihr OnlineBanking-Konto ermöglichen. Teilen Kund/innen den Betrüger/innen telefonisch den TAN-Code zur Freigabe einer Überweisung mit, bleiben sie auf ihrem Schaden sitzen. Sie halten keine allgemein bekannten Sicherheitsvorkehrungen ein.

weiterlesen
Gepostet am 23.01.2019 von Watchlist Internet

Kein Geld von Spar Kredit

Kein Geld von Spar Kredit

Konsument/innen, die auf sparkredit.net einen Kredit beantragen, müssen dem Unternehmen persönliche Daten nennen und einen Meldezettel samt Personalausweis übermitteln. Sie erfahren, dass sie Vorschusszahlungen an Spar Kredit leisten müssen, bevor es zu einer Kreditauszahlung kommt. In Wahrheit erhalten Konsument/innen kein Geld und werden Opfer eines Identitätsdiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 22.01.2019 von Watchlist Internet

Warnung vor angeblichen Microsoft-Anrufen

Warnung vor angeblichen Microsoft-Anrufen

Vermehrt gehen Meldungen zu Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter/innen bei der Watchlist Internet ein. Die Betrüger/innen behaupten, Probleme am Computer der Betroffenen gefunden zu haben. Die angebotene Hilfe entpuppt sich schlussendlich als Datendiebstahl! Wer einen derartigen Anruf erhält, darf den Anweisungen nicht folgen und sollte umgehend auflegen.

weiterlesen
Gepostet am 21.01.2019 von Watchlist Internet

Datendiebstahl bei Umfragen auf gremski.org

Datendiebstahl bei Umfragen auf gremski.org

Gremski.org gibt an, ein Marktforschungsinstitut zu sein, auf dem Konsument/innen bis zu 100 Euro pro abgeschlossener Umfrage verdienen können. Bei der Anmeldung müssen Interessent/innen auch ihre Ausweisdokumente wie Personalausweis oder Pass hochladen. Im Rahmen der ersten vermeintlichen Umfrage sollen sie plötzlich ein Konto bei der N26 Bank eröffnen. Achtung: es handelt sich um Identitätsdiebstahl!

weiterlesen
Gepostet am 17.01.2019 von Watchlist Internet

Betrügerischer Apple-Shop ios-world.de!

Betrügerischer Apple-Shop ios-world.de!

Auf ios-world.de werden Apple-Produkte wie iPhones, Apple Watch, MacBooks und iMacs angeboten. Die Preise liegen weit unter Marktwert und laden zu einem schnellen Kauf ein. Doch Vorsicht: Konsument/innen dürfen hier nichts kaufen! Es handelt sich um einen Fake-Shop, bei dem Sie per Vorkasse zahlen und keine Ware erhalten.

weiterlesen
Gepostet am 17.01.2019 von Watchlist Internet

thermenservice-24.at ist unseriös

Themen: Tipp, Sonstiges
thermenservice-24.at ist unseriös

Bei thermenservice-24.at handelt es sich um einen Installateur, der 24 Stunden erreichbar ist. Die sogenannten „Thermenprofis“ sind bei jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar, schnell vor Ort und locken mit günstigen Preisen. Behoben wird Ihr Problem jedoch nicht, das Angebot von thermenservice-24.at ist nicht seriös!

weiterlesen
Gepostet am 17.01.2019 von Watchlist Internet

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann