Zum Seiteninhalt

Aktuelle Meldungen zum Thema „Mehrwertdienste“

Gefälschte Post.at-SMS verbreitet Android-Trojaner

Smartphone-Nutzer erhalten angeblich von dem Absender „Post.At“ eine SMS mit nachfolgendem Inhalt: „Ihr Paket ist zur Abholung bereit. Ihre Abholort und die Rechnung ist hier - bit.ly/xxxx“. Wer den Link aufruft, wird aufgefordert, die Datei „postat.apk“ zu öffnen. Sie beinhaltet einen Trojaner für Android-Smartphones.

weiterlesen

Gepostet am 13.05.2016 um 14:14 Uhr von Watchlist Internet

Aktion auf gutscheinsponsor.com führt zu Abovertrag

Die Website gutscheinsponsor.com verschenkt angeblich 50 Euro-Gutscheine für bekannte Unternehmen. Um diese zu erhalten, müssen Interessent/innen Credits erwerben. Das ist möglich, indem sie - auf den ersten Blick nicht ersichtlich - einen Abovertrag bei einem Drittanbieter abschließen. Den Gutschein gibt es dafür nicht.

weiterlesen

Gepostet am 28.12.2015 um 12:58 Uhr von Watchlist Internet

500 Euro H&M-Gutschein führt zu kostenpflichtigem Abo

Über Werbung oder WhatsApp erhalten Konsument/innen die Information, dass sie einen 500 Euro H&M-Gutschein erhalten können. Dafür müssen sie unter anderem ihre Rufnummer bekannt geben. Das ermöglicht es Yur Mobile Österreich, über die Telefonrechnung 48 Euro pro Monat für einen Abovertrag zu verrechnen. Der Hinweis auf die anfallenden Kosten ist nicht offensichtlich.

weiterlesen

Gepostet am 14.09.2015 um 13:50 Uhr von Watchlist Internet

WhatsApp Gold führt zu teurem Abovertrag

WhatsApp-Benutzer/innen erhalten eine Benachrichtigung, in der davon die Rede ist, dass es das Programm als Gold-Version gibt. Um die damit verbundenen Zusatzleistungen nützen zu können, müssen sie zehn Freund/innen darüber informieren. In Wahrheit gibt es WhatsApp Gold nicht. Es dient lediglich dazu, Konsument/innen in teure Aboverträge zu führen.

weiterlesen

Gepostet am 29.07.2015 um 15:16 Uhr von ZDDK/mimikama

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann