Zum Seiteninhalt

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

FutureNet der BCU Trading LLC aus Dubai verspricht User/innen leicht zu verdienendes Geld. Zum einen sollen durch das Kaufen von ‚AdPacks‘ und Anklicken von Werbungen, zum anderen durch das Anwerben neuer Nutzer/innen Gewinne lukriert werden können. Es häufen sich aber die Meldungen zu ausbleibenden Zahlungen und das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) warnt wegen des Verdachts auf ein Pyramidensystem vor dem Unternehmen.

weiterlesen
Gepostet am 05.06.2019 von Watchlist Internet

Unternehmen aufgepasst: Bewerbungen mit Schadsoftware in Umlauf

Unternehmen aufgepasst: Bewerbungen mit Schadsoftware in Umlauf

Generisch gehaltene Mails mit dem Betreff „Bewerbung für Ihre Stellenausschreibung“ werden momentan von Kriminellen verbreitet. Die Nachrichten enthalten ein passwortgeschütztes und somit verschlüsseltes Word-Dokument. Das dazugehörige Passwort ist in der Mail zu finden. Empfänger/innen dürfen den Anhang nicht öffnen. Er enthält Schadsoftware!

weiterlesen
Gepostet am 08.05.2019 von Watchlist Internet

Betrügerische Job-Angebote verführen zur Geldwäsche

Betrügerische Job-Angebote verführen zur Geldwäsche

Auf der Suche nach dem neuen Job stoßen Konsument/innen häufig auf betrügerische Angebote, bei denen die Aufgabe aus der Weiterleitung von Geldbeträgen besteht. Nicht immer ist dies bereits in der entsprechenden Jobausschreibung erkennbar. So geschehen auch auf der von Kriminellen übernommenen Website bulldozer-sprachschule.at, wo Bewerber/innen zur Geldwäsche aufgefordert wurden.

weiterlesen
Gepostet am 06.05.2019 von Watchlist Internet

Betrügerische Job-Angebote führen zu Identitätsdiebstahl und Geldwäsche!

Betrügerische Job-Angebote führen zu Identitätsdiebstahl und Geldwäsche!

Immer wieder stoßen Konsument/innen auf verlockende Job-Angebote bei vermeintlichen Marktforschungsinstituten. Als solches stellte sich auch webspection.de dar. Für die Teilnahme an der ersten Umfrage – ein angeblicher Test des Video-Ident-Verfahrens IDnow – mussten Interessent/innen Ausweise und Dokumente an die kriminellen Betreiber/innen weiterleiten. Die Folge: Betrüger/innen verfügen über ein Konto im Namen der Betroffenen und nutzen dieses zur Geldwäsche!

weiterlesen
Gepostet am 17.04.2019 von Watchlist Internet

Identitätsdiebstahl durch Stellenangebote auf ebay Kleinanzeigen

Identitätsdiebstahl durch Stellenangebote auf ebay Kleinanzeigen

Wer auf ebay Kleinanzeigen oder ähnlichen Portalen nach Jobs sucht, muss sich vor betrügerischen Angeboten in Acht nehmen. Gute Bezahlung und Arbeit von zu Hause locken zahlreiche Interessent/innen an. So geschehen auch bei der angeblichen CEBIT GmbH: Jobsuchende, die sich hier bewerben und die geforderten Unterlagen versenden, werden Opfer eines Identitätsdiebstahls und eröffnen im Extremfall Bankkonten im eigenen Namen, die später missbraucht werden.

weiterlesen
Gepostet am 12.03.2019 von Watchlist Internet

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Über diverse Job-Plattformen und Inseratsseiten locken Kriminelle Konsument/innen auf nebenverdienst-jobs.de. Job-Suchenden werden hier monatliche Überweisungen für das Eröffnen und Zurverfügungstellen eines Bankkontos versprochen. Interessent/innen dürfen sich keinesfalls bewerben, denn es handelt sich um eine Methode der Geldwäsche, durch die sich Konsument/innen unter Umständen strafbar machen.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2019 von Watchlist Internet

Warnung vor Bewerbung bei webex-solutions.at

Warnung vor Bewerbung bei webex-solutions.at

Webex Solutions ist eine betrügerische Scheinfirma. Sie sucht Mitarbeiter/innen. Auf ihrer Website webex-solutions.at fragt sie persönliche Daten von Interessent/innen ab. In Wahrheit gibt es keine zu besetzende Stelle. Kriminelle nutzen die Angaben ihrer Opfer, damit sie mit diesen ein Konto eröffnen und darüber Geldwäscherei betreiben können.

weiterlesen
Gepostet am 09.08.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor Arbeit bei logistics-and-sales.com

Warnung vor Arbeit bei logistics-and-sales.com

Auf Kleinanzeigen-Plattformen finden sich Stellenangebote als Paketagent für logistics-and-sales.com. Interessent/innen sollen im Rahmen ihrer Tätigkeit betrügerisch erworbene Pakete entgegennehmen und an eine Kontaktperson ins Ausland weiterleiten. Dadurch machen sie sich strafbar und müssen mit zivilrechtlichen Folgen rechnen.

weiterlesen
Gepostet am 21.09.2017 von Watchlist Internet

Gefälschte Bewerbungen verbreiten Schadsoftware

Gefälschte Bewerbungen verbreiten Schadsoftware

Unternehmen erhalten gefälschte Bewerbungsschreiben, die von Kriminellen stammen. Darin fordern diese die Empfänger/innen dazu auf, einen Dateianhang zu öffnen. Er enthält angeblich „ausführliche Bewerbungsunterlagen“. In Wahrheit sind die beigefügten Dokumente Schadsoftware. Wer sie öffnet, installiert einen Trojaner.

weiterlesen
Gepostet am 23.05.2017 von Watchlist Internet

Strafbare Arbeit als Finanzverwalter bei der Bitlife GmbH

Strafbare Arbeit als Finanzverwalter bei der Bitlife GmbH

Die Bitlife GmbH mit Sitz in Salzburg betreibt die Website bitlife.at. Sie inseriert Stellenausschreibungen für die Position eines Finanzverwalters. Bei dieser Arbeit müssen Interessent/innen ihre Kontodaten bekannt geben und eingehende Zahlungen weiterleiten. Das Geld stammt von Verbrechen. Finanzverwalter machen sich strafbar.

weiterlesen
Gepostet am 12.04.2017 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann