Zum Seiteninhalt

Betrügerische Angebote auf dem Amazon Marketplace

Kriminelle kapern Onlineshops auf dem Amazon Marketplace. Mit günstigen Artikelpreisen versuchen sie, Opfer zu finden. Wer sich für ihre Wareangebote interessiert, erfährt, dass er eine Vorauszahlung auf ein ausländisches Konto leisten soll. Das darf nicht getan werden, denn andernfalls droht ein finanzieller Verlust.

weiterlesen
Gepostet am 23.09.2015 von Watchlist Internet

Kosten für gratis Angebot auf usagc.org

Kosten für gratis Angebot auf usagc.org

Jedes Jahr gibt es im Rahmen des amerikanischen Diversity Visa Lottery Program die Möglichkeit, eine Green Card für den legalen Aufenthalt in den USA zu erhalten. Zahlreiche Websites nutzen diese Tatsache aus, um von Interessent/innen Geld für vermeintlich hilfreiche Dienstleistungen zu fordern. Eine angemessene Gegenleistung dafür gibt es nicht.

weiterlesen
Gepostet am 07.09.2015 von Watchlist Internet

rezeptfrei-shoppen.com liefert keine Medikamente

rezeptfrei-shoppen.com liefert keine Medikamente

Die Website rezeptfrei-shoppen.com bezeichnet sich als Online-Apotheke, in der man Medikamente ohne Rezept kaufen könne. Als Zahlungsmethode ist lediglich die Banküberweisung vorgesehen. Konsument/innen wird dringend davon abgeraten, bei rezeptfrei-shoppen.com einzukaufen, denn die angebotenen Medikamente gibt es nicht. Bei Bezahlung derselben droht ein finanzieller Verlust.

weiterlesen
Gepostet am 01.09.2015 von Watchlist Internet

SMS mit Gewinnversprechen von freeeloto.com

SMS mit Gewinnversprechen von freeeloto.com

Handy-Nutzer/innen erhalten von einer österreichischen Rufnummer eine SMS im Namen von freeeloto.com. Darin wird ihnen mitgeteilt, dass sie 560.000 britische Pfund gewonnen hätten. Um die Geldsumme zu erhalten, sollen sie persönliche Daten bekannt geben und Vorschusszahlungen leisten. Es droht ein finanzieller Verlust, denn den Gewinn gibt es in Wahrheit nicht.

weiterlesen
Gepostet am 12.08.2015 von Watchlist Internet

Warnung vor Online-Handel mit binären Optionen

Warnung vor Online-Handel mit binären Optionen

Internet-Nutzer/innen erhalten eine Nachricht mit dem Betreff „Ihre Anfrage...“. Sie steht am Beginn einer Werbung für den Handel mit binären Optionen. Die hinter der Handelsplattform stehenden Akteure sind unbekannt. Es besteht die generelle Gefahr, einen finanziellen Verlust zu erleiden.

weiterlesen
Gepostet am 30.06.2015 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann