Zum Seiteninhalt

Zahlreiche Fake-Shops locken mit günstigen Pools, Griller & Terrassenmöbel

Zahlreiche Fake-Shops locken mit günstigen Pools, Griller & Terrassenmöbel

Egal ob im eigenen Pool schwimmen, den Griller anheizen, die Pflanzen pflegen oder einfach auf der Terrasse die Sonne genießen. Sommerzeit ist Gartenzeit. Das sehen auch BetrügerInnen so. Denn derzeit melden LeserInnen der Watchlist Internet zahlreiche Fake-Shops mit Produkten für einen schönen Sommer im Garten. Schauen Sie daher lieber genau auf vermeintliche Online-Shops, die Ihnen günstige Pools, Griller, Terrassenmöbel oder Rasenmäher verkaufen wollen!

weiterlesen
Gepostet am 07.08.2020 von Watchlist Internet

goldscheideanstalt-solidus24.de & feingold-scheideanstalt.de fälschen Trusted Shops-Zertifikat

goldscheideanstalt-solidus24.de & feingold-scheideanstalt.de fälschen Trusted Shops-Zertifikat

goldscheideanstalt-solidus24.de & feingold-scheideanstalt.de – durchaus ansprechende Webshops für Goldbarren und Goldmünzen. Das vollständige Impressum mit gültigen Angaben, sowie das Trusted Shops-Gütezeichen wirken vertrauensvoll. Doch Vorsicht: Diese Goldhändler sind Fake, Sie erhalten trotz Bezahlung keine Ware!

weiterlesen
Gepostet am 04.08.2020 von Watchlist Internet

Umfragen von appdoctor.me führen zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Umfragen von appdoctor.me führen zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Es klingt so verlockend: Einfach kurz eine App testen und schon hat man 35 Euro verdient. Doch leider steckt hinter solchen Umfrageplattformen und Jobangeboten oftmals Betrug. So auch auf der Webseite appdoctor.me, auf der App-TesterInnen gesucht werden. Geld wird Ihnen hier jedoch nicht ausbezahlt. Stattdessen eröffnen die Kriminellen ein Konto in Ihrem Namen, um dort Geldwäsche zu betreiben.

weiterlesen
Gepostet am 31.07.2020 von Watchlist Internet

VermieterInnen aufgepasst: Besonders in der Urlaubszeit wollen BetrügerInnen an Ihr Geld!

VermieterInnen aufgepasst: Besonders in der Urlaubszeit wollen BetrügerInnen an Ihr Geld!

Betrug im Internet zielt manchmal auf ganz bestimmte Personengruppen ab. Gerade jetzt in der Urlaubszeit sind auch Zimmer- oder Ferienwohnung-VermieterInnen sowie Hoteliers im Visier von BetrügerInnen. Die Kriminellen geben sich dabei als interessierte Gäste aus und versuchen durch Scheckbetrug an das Geld der VermieterInnen zu kommen.

weiterlesen
Gepostet am 29.07.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht: 500 Euro Amazon-Geschenkkarte führt in Abo-Falle

Vorsicht: 500 Euro Amazon-Geschenkkarte führt in Abo-Falle

Freuen Sie sich nicht zu früh, wenn Sie eine 500 Euro Amazon-Geschenkkarte in Ihrem E-Mail-Posteingang finden. Sie werden in eine Abo-Falle gelockt, denn dieses E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie nicht auf den Link und verschieben Sie das E-Mail in den Spam-Ordner. Haben Sie auf den Link geklickt und Kreditkartendaten angeführt, wird Ihnen Monat für Monat ein Betrag zwischen 50 und 90 Euro abgebucht! Lesen Sie hier, wie Sie dieses betrügerische Abo kündigen!

weiterlesen
Gepostet am 28.07.2020 von Watchlist Internet

Kleinanzeigenbetrug: Das können Opfer tun

Kleinanzeigenbetrug: Das können Opfer tun

Sie haben auf einer Kleinanzeigenplattform, wie ebay, willhaben und Co ein Produkt an einen Kriminellen verkauft? Sie haben den Betrug zu spät erkannt – das Paket wurde bereits aufgegeben? Mit ein wenig Glück, viel Recherche, Kommunikation und Hartnäckigkeit können Sie das Paket möglicherweise stoppen und wieder zurückbekommen!

weiterlesen
Gepostet am 21.07.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor knuth-kredit.online: Vorschussbetrug statt Kreditvergabe

Vorsicht vor knuth-kredit.online: Vorschussbetrug statt Kreditvergabe

Die Watchlist Internet erreichen Meldungen verzweifelter KonsumentInnen, die auf ihre Kreditauszahlungen warten. Während die Beantragung eines Kredites auf knuth-kredit.online noch äußerst einfach abläuft, werden anschließend unzählige Gebühren vorab in Rechnung gestellt. So fallen beispielsweise Versicherungs-, Aktivierungs- und Anwaltsgebühren, Kautionen oder sonstige Kosten an. Ein Kredit wird nie ausbezahlt und alle Zahlungen sind verloren.

weiterlesen
Gepostet am 07.07.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht, wenn Ihr Tinder-Match über lukrative Investitionsmöglichkeiten spricht

Vorsicht, wenn Ihr Tinder-Match über lukrative Investitionsmöglichkeiten spricht

Der Watchlist Internet sind schon sehr viele Fälle bekannt, wo Menschen auf unseriösen Investment-Plattformen sehr viel Geld verloren haben. Aufmerksam wird man auf derartige Plattformen durch gefälschte Zeitungsbeiträge oder E-Mail-Angebote. Kriminelle bewerben ihre Plattformen aber auch vermehrt über Tinder-NutzerInnen, die von sehr gewinnbringenden Investitionsmöglichkeiten schwärmen und zu Zahlungen animieren.

weiterlesen
Gepostet am 30.06.2020 von Watchlist Internet

Gefälschte PayLife-Mails im Umlauf

Gefälschte PayLife-Mails im Umlauf

Unter verschiedenen Vorwänden versuchen BetrügerInnen derzeit an Zugangs- und Kreditkartendaten von PayLife-KundInnen zu kommen. Kommt man den Aufforderungen in diesen Mails nicht nach, wird mit einer Sperre der Karte oder anderen Einschränkungen gedroht. Folgen Sie dem Link in diesen Mails nicht und laden Sie auch keine „Kartensicherheits-App“ herunter!

weiterlesen
Gepostet am 24.06.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann