Zum Seiteninhalt

Nicht bei johannagapany.ch einkaufen

Nicht bei johannagapany.ch einkaufen

Auf johannagapany.ch gibt es günstige Mode und Schuhe. Es ist unbekannt, wer den Online-Shop betreibt. Konsument/innen, die auf johannagapany.ch einkaufen, müssen mit zahlreichen Nachteilen rechnen, denn sie erwerben Produktfälschungen. Der Zoll kann diese beschlagnahmen und vernichten. Es fallen hohe Zusatzkosten und zahlreiche rechtliche Probleme an.

weiterlesen
Gepostet am 17.07.2018 von Watchlist Internet

Markenfälscher-Alarm auf backpacks.at!

Markenfälscher-Alarm auf backpacks.at!

Auf backpacks.at finden KonsumentInnen Schuhe und Taschen von Marken wie Michael Kors, Tamaris, Buffalo oder Ralph Lauren. Die Preise sind extrem niedrig und sollen zu einem schnellen Kauf verlocken. Die .at-Domain lässt zwar ein österreichisches Unternehmen vermuten, doch eigentlich wird der Shop aus Asien betrieben, gelieferte Ware entspricht nicht der Bestellten und ein Widerruf ist aussichtslos.

weiterlesen
Gepostet am 06.06.2018 von Watchlist Internet

Markenfälschungen auf kulinarium7.at

Markenfälschungen auf kulinarium7.at

Auf der Website kulinarium7.at finden Konsument/innen günstige MTB-Schuhe. Die niedrigen Preise sind möglich, weil es sich bei den angebotenen Waren um Produktfälschungen handelt. Interessent/innen, die diese einkaufen, müssen mit erheblichen Nachteilen rechnen. Der Zoll kann die gefälschten MTB-Schuhe abfangen und vernichten. Ferner drohen hohe Zusatzkosten und ein Gerichtsverfahren.

weiterlesen
Gepostet am 15.03.2018 von Watchlist Internet

Internationales Monat zur Betrugsbekämpfung März 2018: Gefährliche Werbung auf Sozialen Netzwerken

Unseriöse Anbieter verbreiten häufig über Soziale Netzwerke Werbung für ihre Angebote. Dabei kann es sich beispielsweise um vermeintliche Gutscheine für Lebensmittelhändler, Markenfälschungen oder Kosmetika handeln. Die Werbung hält nicht was sie verspricht und kann in Folge sogar Gefahren für Konsumenten bergen. Diese Problematik ist das Schwerpunktthema des Internationalen Monats zur Betrugsbekämpfung („ICPEN Fraud Prevention Month“) im März 2018. Die Watchlist Internet erklärt Ihnen anlässlich des Weltverbrauchertags am 15. März, worin die Gefahren bestehen, woran Sie die unseriösen Angebote erkennen und wie Sie sich vor ihnen schützen können.

weiterlesen
Gepostet am 14.03.2018 von Watchlist Internet

rbdhv.com vertreibt gefälschte Ray Ban Sonnenbrillen

rbdhv.com vertreibt gefälschte Ray Ban Sonnenbrillen

Der Online-Shop rbdhv.com vertreibt günstige Ray Ban Sonnenbrillen. Bei der angebotenen Ware handelt es sich um Markenfälschungen. Wer bei dem Anbieter einkauft muss damit rechnen, dass der Zoll die Ware beschlagnahmen und, falls kein Widerspruch erfolgt, vernichten. Es kommen hohe Zusatzkosten hinzu.

weiterlesen
Gepostet am 29.05.2017 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann