Zum Seiteninhalt

Betrug mit begehrten Champions League Tickets auf Facebook

Betrug mit begehrten Champions League Tickets auf Facebook

Die Lieblings-Band einmal live zu erleben oder den favorisierten Fußballklub in der UEFA Champions League live im Stadion anzufeuern, ist ein einmaliges Erlebnis. In Facebook-Gruppen ausverkaufter Events versuchen verzweifelte Fans, die letzten Tickets zu ergattern. In Privatnachrichten werden ihnen diese Karten auf Facebook gegen Überweisung oder PayPal-Zahlung versprochen. Vorsicht: Dahinter können Kriminelle stecken!

weiterlesen
Gepostet am 04.12.2019 von Watchlist Internet

Wenn Instagram- und Facebook-Freunde nach der Handynummer fragen

Wenn Instagram- und Facebook-Freunde nach der Handynummer fragen

Zahlreiche NutzerInnen berichten derzeit, dass sie von FreundInnen über den Instagram-Chat oder den Facebook-Messenger nach ihrer Handynummer gefragt werden. Anschließend wird noch nach einem 4-stelligen PIN Code gefragt. Achtung! Hier schreiben nicht die FreundInnen. Deren Zugang wurde gehackt. Kriminelle versuchen so, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen.

weiterlesen
Gepostet am 20.09.2019 von Watchlist Internet

Hundewelpen aus Kamerun auf Facebook? Nicht kaufen!

Hundewelpen aus Kamerun auf Facebook? Nicht kaufen!

Immer wieder wenden sich verzweifelte Konsument/innen an uns, die im Internet Hundewelpen kaufen wollten. Egal ob auf Facebook oder auf Kleinanzeigenplattformen gilt: Soll Geld nach Kamerun oder andere weit entfernte Länder überwiesen werden, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein betrügerisches Angebot! Die Tiere gibt es nicht und das Geld ist verloren.

weiterlesen
Gepostet am 25.07.2019 von Watchlist Internet

Vorsicht beim Kauf von Konzertkarten über Facebook

Vorsicht beim Kauf von Konzertkarten über Facebook

Konsument/innen finden auf den Facebookseiten unterschiedlichster Konzerte und Events Ticket-Verkaufsangebote von Privatpersonen. Wer die Tickets kaufen möchte, tritt häufig in Kontakt mit Kriminellen, die Fake-Profile nutzen. Das Geld soll ins Ausland überwiesen werden, die Konzertkarten existieren nicht und die Nutzer/innenkonten der Betroffenen werden später für die gleiche Betrugsmasche missbraucht.

weiterlesen
Gepostet am 28.02.2019 von Watchlist Internet

Mobiles Surfen führt zu ungewollten Aboverträgen

Mobiles Surfen führt zu ungewollten Aboverträgen

Während dem mobilen Surfen können Konsument/innen ungewollte Aboverträge abschließen. Das geschieht, indem sie beispielsweise ein Werbefenster oder eine vermeintliche Virenwarnung schließen. Wie Sie in einem vergleichbaren Fall vorgehen und wie Sie sich generell vor ungewollten Vertragsabschlüssen über WAP-Billing schützen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

weiterlesen
Gepostet am 04.10.2017 von Watchlist Internet

Wie die Trendfrisuren 2017 in einen Abovertrag führen

Wie die Trendfrisuren 2017 in einen Abovertrag führen

Eine Werbeeinschaltung auf Facebook wirbt für die Trendfrisuren 2017. Konsument/innen, die diese sehen möchten, müssen auf einer externen Website die Schaltfläche "Weiter" betätigen. Dadurch fallen nach Anbieterangabe Kosten in Höhe von 15 Euro pro Woche an. Sie werden vom Mobilfunkanbieter der Konsument/innen in Rechnung gestellt. Eine Zahlungspflicht besteht nicht.

weiterlesen
Gepostet am 26.07.2017 von Watchlist Internet

Kein 100€ H&M Gutschein für Teilnahme an Umfrage

Kein 100€ H&M Gutschein für Teilnahme an Umfrage

Auf Facebook oder über WhatsApp erhalten Internet-Nutzer/innen den Hinweis auf einen 100€ H&M Gutschein. Damit sie diesen erhalten, müssen sie vier Fragen beantworten und eine Umfrage über WhatsApp teilen. Den 100€ H&M Gutschein gibt es dafür nicht. Es handelt sich lediglich um Werbung für unterschiedliche Dienstleistungen.

weiterlesen
Gepostet am 08.09.2016 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann