Zum Seiteninhalt

Aktuelle Meldungen zum Thema „Elektronik“

Der Fake-Shop budget-kauf24.com

Der Online-Shop budget-kauf24.com bietet Produkte der Kategorien Urlaub, Küche und Navigation an. Die Warenpreise sind günstig, eine Bezahlung ist nur im Voraus möglich. Wer bei budget-kauf24.com einkauft, verliert Geld, denn der Anbieter liefert keine Ware. Er ist ein Fake-Shop!

weiterlesen

Gepostet am 11.01.2017 um 15:34 Uhr von Watchlist Internet

Der Fake-Shop handelskontor-strenat.de

Der Online-Shop handelskontor-strenat.de bietet Waren der Kategorie Smartphone, Tablet, Gaming und Körperpflege an. Die Produktpreise sind niedrig. Eine Zahlung ist nur im Voraus möglich. Wer bei handelskontor-strenat.de einkauft, verliert Geld, denn bei dem Anbieter handelt es sich um einen Fake-Shop. Er liefert keine Ware.

weiterlesen

Gepostet am 05.01.2017 um 14:08 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor espresso-planet.de

Auf espresso-planet.de finden Konsument/innen günstige Kaffeemaschinen von den Herstellern Jura, Siemens, Saeco und Melitta. Wer bei dem Anbieter einkauft, verliert Geld, denn bei espresso-planet.de handelt es sich um einen Fake-Shop. Er liefert trotz Bezahlung keine Ware. Die Watchlist Internet zeigt Ihnen, woran Sie das erkennen können.

weiterlesen

Gepostet am 27.12.2016 um 15:16 Uhr von Watchlist Internet

vooba.de ist ein Fake-Shop

vooba.de – Das „Elektronik Outlet Nr. 1“ – ist ein Fake-Shop. Der Anbieter lockt Interessent/innen mit günstigen Preisen an. Eine Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Wer bei vooba.de einkauft, verliert Geld, denn die angebotenen Produkte gibt es nicht. Ferner besteht die Gefahr eines Identitätsdiebstahls.

weiterlesen

Gepostet am 09.12.2016 um 11:23 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor eglobalcentral.at

Der Online-Shop eglobalcentral.at vertreibt günstige Elektroartikel. Der Websitenbetreiber hat seinen Sitz in Hongkong. Konsument/innen berichten von negativen Erfahrungen mit eglobalcentral.at. Aus diesem Grund rät der Internet Ombudsmann von einem Einkauf bei dem Anbieter ab.

weiterlesen

Gepostet am 29.11.2016 um 14:58 Uhr von Internet Ombudsmann

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann