Zum Seiteninhalt

Gefälschte UPC-Phishingmail im Umlauf

Gefälschte UPC-Phishingmail im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte UPC-Nachricht. Darin erklären sie, dass das E-Mailkonto von Kund/innen gesperrt worden sei. Damit diese es weiterhin nützen können, sollen sie eine externe Website aufrufen und ihre persönlichen Zugangsdaten bekannt geben. Konsument/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln ihr UPC-Passwort an Datendiebe.

weiterlesen
Gepostet am 19.04.2018 von Watchlist Internet

Achtung vor gefälschter Klarna-Rechnung!

Achtung vor gefälschter Klarna-Rechnung!

Unter dem Betreff „Offene Rechnung von Klarna“ versenden Kriminelle gefälschte Rechnungen. EmpfängerInnen werden in der E-Mail aufgefordert eine angehängte ZIP-Datei zu öffnen, um weiterführende Informationen zu offenen Beträgen zu erhalten. Die ZIP-Datei enthält jedoch Schadsoftware, Betroffene dürfen die Datei daher nicht öffnen und sollten die E-Mail löschen.

weiterlesen
Gepostet am 26.03.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte A1-Mail fordert SIM-Karten-Aktualisierung

Gefälschte A1-Mail fordert SIM-Karten-Aktualisierung

Kriminelle versenden eine gefälschte A1-Nachricht. Darin fordern sie Kund/innen dazu auf, dass sie ihre SIM-Karten-Details aktualisieren. Das soll auf einer gefälschten A1-Website geschehen. Kund/innen, die der Aufforderung nachkommen, übermitteln sensible Informationen an Kriminelle und werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 26.03.2018 von Watchlist Internet

Phishing bei Amazon Prime-Kunden

Phishing bei Amazon Prime-Kunden

Kriminelle versenden betrügerische Amazon Prime-Schreiben an Unternehmen. Darin behaupten sie, dass diese ihre Mitgliedschaft nicht bezahlen konnten. Aus diesem Grund sollen Verkäufer/innen auf einer Website ihre Zahlungsdaten aktualisieren. In Wahrheit müssen Empfänger/innen keine Reaktion zeigen und können die Nachricht löschen, denn es handelt sich um eine Phishingmail.

weiterlesen
Gepostet am 13.03.2018 von Watchlist Internet

Betrügerische Abmahnungen im Umlauf

Betrügerische Abmahnungen im Umlauf

Konsument/innen erhalten von Copyrightslawyer.eu oder LawLimited.eu eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung. Darin behaupten Betrüger/innen, dass es durch das Streamen von Filmen auf kinox.to oder movie4k.to zu einem Rechtsverstoß gekommen sei. Konsument/innen sollen deshalb 345,35 Euro an die vermeintlichen Anwält/innen zahlen. Die Mahnungen sind kriminell. Eine Zahlung ist nicht erforderlich.

weiterlesen
Gepostet am 08.03.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte Klarna-Rechnung verbreitet Schadsoftware

Gefälschte Klarna-Rechnung verbreitet Schadsoftware

Kriminelle versenden eine Rechnung mit dem Betreff „Automatische Konto-Lastschrift von Klarna Bank konnte nicht durchgeführt werden“. Sie fordern die Empfänger/innen der Nachricht dazu auf, dass sie weiterführende Informationen zur offenen Forderung einer ZIP-Datei entnehmen. Sie verbirgt Schadsoftware. Aus diesem Grund dürfen Adressat/innen die angebliche Rechnung nicht öffnen.

weiterlesen
Gepostet am 05.03.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor gefälschter Raiffeisen Bank-Kundeninformation

Warnung vor gefälschter Raiffeisen Bank-Kundeninformation

Datendiebe versenden eine gefälschte Raiffeisen Bank-Kundeninformation. Darin fordern sie Empfänger/innen dazu auf, dass sie eine angebliche Sicherheits-App für die weitere Nutzung ihres ELBA Internet-Kontos installieren. Die Anwendung ist Schadsoftware. Sie ermöglicht es den Kriminellen, auf das Konto ihrer Opfer zuzugreifen und Geld zu stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 02.03.2018 von Watchlist Internet

Rechnung im Doc-Format verbreitet Schadsoftware

Rechnung im Doc-Format verbreitet Schadsoftware

Kriminelle versenden eine angebliche Rechnung im Doc-Format. Diese sollen Empfänger/innen auf einer unbekannten Website herunterladen und öffnen. Die Kostenaufstellung verfügt über Makros. Sie laden im Hintergrund Schadsoftware herunter und ermöglichen es Verbrecher/innen, das Endgerät von Opfer zu befallen und für Verbrechen zu nützen.

weiterlesen
Gepostet am 23.02.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte card complete-Sicherheitsmitteilung

Gefälschte card complete-Sicherheitsmitteilung

Kriminelle versenden eine gefälschte card complete-Sicherheitsmitteilung. Darin behaupten sie, dass das Unternehmen "einige Informationen von Ihnen (braucht) , Einloggen und aktualisieren Sie Ihr Konto". Empfänger/innen dürfen der Aufforderung nicht nachkommen, denn andernfalls übermitteln sie ihre Kreditkartendaten an Verbrecher/innen.

weiterlesen
Gepostet am 08.02.2018 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann