Zum Seiteninhalt

Diese Betrugsmaschen sollten GamerInnen kennen (Teil 2)

Diese Betrugsmaschen sollten GamerInnen kennen (Teil 2)

Ob Phishing-Versuche oder Fake-Shops: Die Betrugsmaschen im Gaming-Bereich unterscheiden sich teilweise kaum von anderen Betrügereien im Internet. Wir sammeln die häufigsten Betrugsmaschen und erklären, wie Sie diese erkennen und dagegen vorgehen können. Im zweiten Teil zeigen wir Ihnen Betrugsmaschen rund um Schadsoftware, Fake-Shops und Apps.

weiterlesen
Gepostet am 17.07.2020 von Watchlist Internet

Dreiecksbetrug bei Kleinanzeigen

Dreiecksbetrug bei Kleinanzeigen

Ebay, Willhaben, Shpock und Co. sind beliebt, um günstige und gebrauchte Ware zu kaufen oder nicht mehr gebrauchte Gegenstände zu verkaufen. Doch auch Kriminelle fühlen sich auf diesen Kleinanzeigenportalen wohl, da sie die Anonymität im Internet gezielt nutzen können. Eine besonders perfide Betrugsfalle in diesem Bereich ist der „Dreiecksbetrug“. Hier werden sowohl KäuferInnen als auch VerkäuferInnen abgezockt. Der Betrüger freut sich am Ende über die Ware, ohne dafür bezahlt zu haben.

weiterlesen
Gepostet am 01.04.2020 von Watchlist Internet

Achtung vor dem Fake-Shop hausmasters.net

Achtung vor dem Fake-Shop hausmasters.net

Hausmasters.net bietet unzählige Haushaltswaren zu Bestpreisen mit kostenlosem Versand nach Österreich, Deutschland und in die Schweiz an. Das breite Sortiment bestehend aus Kühlschränken, Staubsaugern, Waschmaschinen und der moderne Webauftritt laden zu einem schnellen Kauf ein. Doch Vorsicht: Hier zahlen Sie per Vorkasse, erhalten dafür aber nie eine Lieferung. Es handelt sich um einen Fake-Shop.

weiterlesen
Gepostet am 19.03.2020 von Watchlist Internet

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

E-Mail der DNS Austria ist betrügerisch

Zahlreiche Website-BesitzerInnen erhalten momentan ein E-Mail einer DNS Austria – einem Unternehmen, das angeblich Domainnamen registriert. Sie werden darüber informiert, dass jemand ihre Domain mit einer anderen Endung registrieren möchte. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, diese Domain zuvor zu kaufen. Überweisen Sie der DNS Austria kein Geld, es handelt sich um ein betrügerisches Vorgehen und das Unternehmen existiert nicht.

weiterlesen
Gepostet am 19.02.2020 von Watchlist Internet

Jahresrückblick: Das hat uns 2019 beschäftigt!

Jahresrückblick: Das hat uns 2019 beschäftigt!

Auch 2019 gingen wieder tausende Nachrichten der Leserinnen und Leser zu aktuellen Internet-Fallen an die Watchlist Internet. Neben über 2800 Fake-Shops und Markenfälschern, die 2019 auf die Liste betrügerischer Online-Shops aufgenommen wurden, tauchten auch einige neue Betrugsmaschen auf. Zusätzlich wandten die Kriminellen auch dieses Jahr wieder altbekannte Tricks an. Ein positives Highlight stellte die Watchlist Internet App fürs Smartphone dar!

weiterlesen
Gepostet am 31.12.2019 von Watchlist Internet

Betrug mit begehrten Champions League Tickets auf Facebook

Betrug mit begehrten Champions League Tickets auf Facebook

Die Lieblings-Band einmal live zu erleben oder den favorisierten Fußballklub in der UEFA Champions League live im Stadion anzufeuern, ist ein einmaliges Erlebnis. In Facebook-Gruppen ausverkaufter Events versuchen verzweifelte Fans, die letzten Tickets zu ergattern. In Privatnachrichten werden ihnen diese Karten auf Facebook gegen Überweisung oder PayPal-Zahlung versprochen. Vorsicht: Dahinter können Kriminelle stecken!

weiterlesen
Gepostet am 04.12.2019 von Watchlist Internet

Sofortübersetzer von Muama Enence hält nicht, was er verspricht

Sofortübersetzer von Muama Enence hält nicht, was er verspricht

Ein Gerät, das 32 Sprachen unmittelbar übersetzt und Verständigungsprobleme im Urlaub oder bei Geschäftstätigkeiten beseitigt, klingt erstmal hervorragend! Dies verspricht die UAB Ekomlita mit dem MUAMA Enence Instant Translator. Doch Vorsicht: Hier werden mitunter wichtige Informationen zum Produkt verheimlicht, es kommt zu groben Problemen beim Rücktritt und wir hegen Bedenken zum Datenschutz!

weiterlesen
Gepostet am 11.11.2019 von Watchlist Internet

Erfundene Speditionen beim Autokauf über Kleinanzeigen!

Erfundene Speditionen beim Autokauf über Kleinanzeigen!

Auf der Suche nach günstigen Gebrauchtautos, Wohnmobilen, Motorrädern oder Oldtimern sind Kleinanzeigenplattformen häufig die beste Option. Doch seien Sie vorsichtig, wenn Ihr Gegenüber sich angeblich im Ausland befindet und der Kauf über eine Spedition abgewickelt werden soll. Meist handelt es sich hierbei um Kriminelle, die Ihnen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Das versprochene Gefährt erhalten Sie nie!

weiterlesen
Gepostet am 02.10.2019 von Watchlist Internet

SMS von „PostInfo“ führt in Abo-Falle

SMS von „PostInfo“ führt in Abo-Falle

Zahlreiche HandynutzerInnen erhalten momentan eine SMS von PostInfo. Sie haben angeblich etwas bei einer Verlosung gewonnen. Um den Gewinn einzulösen, müssen sie einem Link folgen. Dieser führt zu einer Umfrage auf einer gefälschten Post-Seite. Achtung: dieses SMS stammt nicht von der Post, sondern von Kriminellen. Sie werden in eine Abo-Falle gelockt.

weiterlesen
Gepostet am 18.09.2019 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann