Zum Seiteninhalt

Netflix-Phishing-Mail im Umlauf

Netflix-Phishing-Mail im Umlauf

Netflix Nutzer/innen aufgepasst: Momentan sind wieder Phishing-Mails im Umlauf. Betrüger/innen fordern Sie im Namen von Netflix auf, Ihre Kontoinformationen zu überprüfen. Klicken Sie auf den Button in der E-Mail, werden Sie auf eine betrügerische Seite weitergeleitet. Folgen Sie den Anweisungen, erspähen Kriminelle Ihre Zugangs- und Kreditkartendaten.

weiterlesen
Gepostet am 14.03.2019 von Watchlist Internet

Identitätsdiebstahl durch Stellenangebote auf ebay Kleinanzeigen

Identitätsdiebstahl durch Stellenangebote auf ebay Kleinanzeigen

Wer auf ebay Kleinanzeigen oder ähnlichen Portalen nach Jobs sucht, muss sich vor betrügerischen Angeboten in Acht nehmen. Gute Bezahlung und Arbeit von zu Hause locken zahlreiche Interessent/innen an. So geschehen auch bei der angeblichen CEBIT GmbH: Jobsuchende, die sich hier bewerben und die geforderten Unterlagen versenden, werden Opfer eines Identitätsdiebstahls und eröffnen im Extremfall Bankkonten im eigenen Namen, die später missbraucht werden.

weiterlesen
Gepostet am 12.03.2019 von Watchlist Internet

Vorsicht vor überteuerten Einreisegenehmigungen und E-Visa

Vorsicht vor überteuerten Einreisegenehmigungen und E-Visa

Momentan stecken viele Konsument/innen mitten in der Planung ihrer nächsten Reise. Bei einigen Urlaubszielen, beispielsweise den USA, Kanada, der Türkei oder Ägypten, ist die Beantragung eines E-Visums oder einer Einreisegenehmigung vorab notwendig. Hierbei ist Vorsicht geboten, denn neben den offiziellen behördlichen Websites sind auch zahlreiche Dienstleister im Internet zu finden, die für die gleiche Leistung stark überhöhte Gebühren verrechnen. Zum Weltverbrauchertag am 15. März haben wir die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

weiterlesen
Gepostet am 11.03.2019 von Watchlist Internet

Phishing-Versuch durch gefälschte Bawag-Sicherheits-App

Phishing-Versuch durch gefälschte Bawag-Sicherheits-App

Zahlreiche Konsument/innen melden eine gefälschte Bawag P.S.K. Mail an uns. Kriminelle versuchen darin, potenzielle Opfer zur Installation einer vermeintlichen Sicherheits-App zu bewegen. Die Applikation darf nicht installiert werden, denn ansonsten gelangen die Kriminellen an die Online-Banking-Daten Ihrer Opfer und es kann zu großen finanziellen Schäden kommen.

weiterlesen
Gepostet am 06.03.2019 von Watchlist Internet

Keine Alibis und Urkundenfälschungen auf dokumenten-guru.de bestellen!

Keine Alibis und Urkundenfälschungen auf dokumenten-guru.de bestellen!

Auf dokumenten-guru.de finden Konsument/innen ein höchst zwielichtiges Angebot. Gegen Zahlung per Vorkasse werden gefälschte Alibis, Scheinrechnungen, Dokumente sowie die Fälschung von Zeugnissen und Zertifikaten angeboten. Die Dienste sollten auf keinen Fall in Anspruch genommen werden, denn während Lieferungen Erfahrungsberichten zufolge ohnedies ausbleiben, machen sich Konsument/innen durch die Nutzung gefälschter Urkunden und Zeugnisse strafbar!

weiterlesen
Gepostet am 04.03.2019 von Watchlist Internet

Vorsicht beim Kauf von Konzertkarten über Facebook

Vorsicht beim Kauf von Konzertkarten über Facebook

Konsument/innen finden auf den Facebookseiten unterschiedlichster Konzerte und Events Ticket-Verkaufsangebote von Privatpersonen. Wer die Tickets kaufen möchte, tritt häufig in Kontakt mit Kriminellen, die Fake-Profile nutzen. Das Geld soll ins Ausland überwiesen werden, die Konzertkarten existieren nicht und die Nutzer/innenkonten der Betroffenen werden später für die gleiche Betrugsmasche missbraucht.

weiterlesen
Gepostet am 28.02.2019 von Watchlist Internet

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Geldwäsche durch Bewerbung bei nebenverdienst-jobs.de

Über diverse Job-Plattformen und Inseratsseiten locken Kriminelle Konsument/innen auf nebenverdienst-jobs.de. Job-Suchenden werden hier monatliche Überweisungen für das Eröffnen und Zurverfügungstellen eines Bankkontos versprochen. Interessent/innen dürfen sich keinesfalls bewerben, denn es handelt sich um eine Methode der Geldwäsche, durch die sich Konsument/innen unter Umständen strafbar machen.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2019 von Watchlist Internet

Achtung bei angeblichen Anrufen von Apple

Achtung bei angeblichen Anrufen von Apple

Kriminelle kontaktieren iPhone-Nutzer/innen und erklären, dass es bei Apple angeblich zu einer Datenpanne gekommen sei und ihre Apple-ID betroffen sei. Sind auch Sie betroffen, werden Sie aufgefordert, eine weitere Service-Nummer anzurufen, um das Problem zu beheben. Das Tückische dahinter: Auf Ihrem Bildschirm scheint die Apple-Support-Nummer samt Logo auf. Beenden Sie das Gespräch oder heben Sie gar nicht erst ab!

weiterlesen
Gepostet am 21.02.2019 von Watchlist Internet

In eine Shopping-Falle getappt? Hier gibt’s nützliche Tipps!

In eine Shopping-Falle getappt? Hier gibt’s nützliche Tipps!

Im Internet werben unzählige Shops, die angebliche Markenware zu sehr günstigen Preisen anbieten, um Kund/innen. Trotz .at- oder .de-Domains haben die Websites Ihren Sitz etwa in China. Die versendeten Waren sind gefälscht, qualitativ minderwertig und werden häufig vom Zoll beschlagnahmt. Zusätzlich gelangen Kriminelle an Kreditkartendaten ihrer Opfer.

weiterlesen
Gepostet am 12.02.2019 von Watchlist Internet

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

prophylactus.com gibt vor, ein Marktforschungsinstitut zu sein. Konsument/innen sollen sich registrieren, um von zu Hause aus bis zu 50 Euro pro Stunde verdienen zu können. Achtung: Internetnutzer/innen dürfen sich nicht anmelden und an keinen Umfragen teilnehmen. Es handelt sich um versuchten Identitätsdiebstahl, der schwere Folgen für Betroffene haben kann. Ähnlicher Betrug wird auch auf toloresearch.net, videresearch.net und kyc-legal.de betrieben!

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2019 von Watchlist Internet

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann