Zum Seiteninhalt

Vorsicht vor betrügerischen PayLife E-Mails

Vorsicht vor betrügerischen PayLife E-Mails

PayLife KundInnen aufgepasst: Aktuell sind Phishing-E-Mails unterwegs. Kriminelle geben sich als PayLife aus und behaupten, dass Ihre Karte gesperrt wurde. Um die Karte wieder freizuschalten, müssen Sie einen Identifikationsprozess durchlaufen und Ihre Daten bestätigen. Klicken Sie keinesfalls auf den Link, es handelt sich um Betrug!

weiterlesen
Gepostet am 18.02.2020 von Watchlist Internet

Betrügerische Raiffeisen SMS im Umlauf

Betrügerische Raiffeisen SMS im Umlauf

Zahlreiche HandynutzerInnen empfangen aktuell angeblich eine SMS von der Raiffeisenbank. Die Funktion pushTAN sei nicht aktiviert. Um das Problem zu beheben, werden Sie aufgefordert, einem Link zu folgen. Klicken Sie nicht auf den Link, Sie gelangen auf eine gefälschte Raiffeisen-Login-Seite. Kriminelle stehlen Ihre Zugangsdaten und Ihre Telefonnummer.

weiterlesen
Gepostet am 10.02.2020 von Watchlist Internet

Warnmails eines Sebastian Wulker sind Fake!

Warnmails eines Sebastian Wulker sind Fake!

Vor allem Ein-Personen-Unternehmen, aber auch Privatpersonen erhalten momentan E-Mails im Namen eines angeblichen Sicherheitsforschers Sebastian Wulker. In diesen Mails wird behauptet, dass er im Rahmen seiner Arbeit auf die missbräuchliche Verwendung persönlicher Daten gestoßen ist und man ihn kontaktieren soll, um mehr zu erfahren, bevor er es an Strafverfolgungsbehörden weitergibt. Wer hier Kontakt aufnimmt, wird Schritt für Schritt in eine Erpressungsfalle gelockt, bei der am Ende Geld bezahlt werden soll. Die E-Mails sind frei erfunden und können ignoriert werden.

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2020 von Watchlist Internet

Betrügerische WhatsApp-Nachrichten zu iPhone-Gewinn!

Betrügerische WhatsApp-Nachrichten zu iPhone-Gewinn!

Kriminelle nützen momentan WhatsApp für die massenhafte Verbreitung einer Betrugsmasche. Sie versenden eine WhatsApp-Nachricht zu einem angeblichen Gewinn aus. Wer dem Link folgt und ein gratis iPhone erhalten möchte, muss die Nachricht an mindestens zehn WhatsApp-Kontakte weiterleiten. EmpfängerInnen dürfen weder Daten bekanntgeben noch die Nachricht weiterleiten.

weiterlesen
Gepostet am 05.02.2020 von Watchlist Internet

Zum schnellen Geld kommen? – So geht es nicht!

Zum schnellen Geld kommen? – So geht es nicht!

Vorsicht: Angebliche InvestorInnen, PhilanthropInnen oder UnternehmerInnen, die Ihnen hohe Geldbeträge versprechen, sind Kriminelle. E-Mails über angebliche Gewinne in Millionenhöhe werden massenhaft an beliebige E-Mail-Adressen versendet. Um das Geld zu erhalten, müssen Sie lediglich einen bestimmten Betrag – angeblich zur Abwicklung der Überweisung – und Ausweiskopien übermitteln. Tun Sie das, verlieren Sie nicht nur Ihr Geld, sondern auch Ihre Identität!

weiterlesen
Gepostet am 04.02.2020 von Watchlist Internet

Abo-Falle durch gefälschte E-Mail von „Zoll Österreich“

Abo-Falle durch gefälschte E-Mail von „Zoll Österreich“

Eine neue Massenmail landet momentan im Posteingang unzähliger InternetnutzerInnen. In der Nachricht von „Zoll Österreich“ heißt es, dass eine Zollgebühr nicht bezahlt wurde. Dem Inhalt der E-Mail darf kein Glauben geschenkt werden, denn sie wird von Kriminellen verschickt. Eine Dateneingabe führt hier in eine teure Abo-Falle für 90 Euro monatlich.

weiterlesen
Gepostet am 03.02.2020 von Watchlist Internet

Angebliches Job-Angebot verleitet zu Geldwäsche

Angebliches Job-Angebot verleitet zu Geldwäsche

Watchlist-LeserInnen stoßen über diverse Job-Anzeigenportale auf ein Angebot einer „Autoworld DasWeltAuto“ aus Rumänien. In einer ersten Kontaktaufnahme wird auf WhatsApp verwiesen, wo die Job-Beschreibung zugeschickt wird. Die Aufgabe: Ein N26-Bankkonto eröffnen und Zahlungen für das Unternehmen für eine Provision abwickeln. Kurzgesagt soll Geldwäsche betrieben werden.

weiterlesen
Gepostet am 29.01.2020 von Watchlist Internet

E-Mail: Doppelte Abbuchung Ihrer Magenta-Rechnung ist Fake

E-Mail: Doppelte Abbuchung Ihrer Magenta-Rechnung ist Fake

„Aufgrund eines Fehlers unserer Rechnungsabteilung wurde Ihnen das Doppelte Ihrer letzten Rechnung in Rechnung gestellt“ heißt es in der betrügerischen E-Mail, die angeblich von Magenta versendet wurde. Sie werden weiters aufgefordert, eine Rückerstattung zu beantragen. Klicken Sie keinesfalls auf den Link, Sie gelangen auf eine gefälschte Magenta-Seite. Kriminelle stehlen Ihre Zugangs- und Kreditkartendaten.

weiterlesen
Gepostet am 28.01.2020 von Watchlist Internet

Umfrage führt zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Umfrage führt zu Geldwäsche in Ihrem Namen!

Auf diversen Job-Portalen stoßen Sie momentan auf Ausschreibungen betrügerischer Umfrageportale wie die HENRIKSON Research GmbH. Schon bei der Registrierung verlangt man Ihre Ausweiskopie sowie Selfies mit Pass oder Personalausweis. Melden Sie sich hier nicht an! Kriminelle stehlen Ihre Daten und tarnen die Eröffnung eines Bankkontos in Ihrem Namen als bezahlte Umfrage. Achtung: Auch diverse andere Websites locken in diese Falle.

weiterlesen
Gepostet am 28.01.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann