Zum Seiteninhalt

Gefälschte iTunes-Rechnung: Danke für Ihren Einkauf

Gefälschte iTunes-Rechnung: Danke für Ihren Einkauf

Mit einer gefälschten iTunes-Rechnung wollen Kriminelle Empfänger/innen dazu bewegen, dass sie eine Website aufrufen. Auf dieser sollen Besucher/innen Kreditkarteninformationen bekannt geben, damit sie einen nicht gewollten Einkauf stornieren können. Es handelt sich um einen Datendiebstahlsversuch. Sie dürfen die Daten nicht bekannt geben.

weiterlesen
Gepostet am 09.02.2017 von Watchlist Internet

WhatsApp: Wichtige Information über Ihr Abonnement

WhatsApp: Wichtige Information über Ihr Abonnement

In einer vermeintlichen Nachricht von WhatsApp heißt es, dass das Abonnement ablaufe. Aus diesem Grund sollen Empfänger/innen der E-Mail eine Website aufrufen und es verlängern. Dazu müssen sie ihre Kreditkartendaten bekannt geben. Das dürfen WhatsApp-Nutzer/innen nicht tun, denn andernfalls übermitteln sie diese an Kriminelle.

weiterlesen
Gepostet am 13.12.2016 von Watchlist Internet

WhatsApp Gold führt zu teurem Abovertrag

WhatsApp Gold führt zu teurem Abovertrag

WhatsApp-Benutzer/innen erhalten eine Benachrichtigung, in der davon die Rede ist, dass es das Programm als Gold-Version gibt. Um die damit verbundenen Zusatzleistungen nützen zu können, müssen sie zehn Freund/innen darüber informieren. In Wahrheit gibt es WhatsApp Gold nicht. Es dient lediglich dazu, Konsument/innen in teure Aboverträge zu führen.

weiterlesen
Gepostet am 29.07.2015 von ZDDK/mimikama

Abo-Falle mit WhatsApp-Schwindel von Dritten

Abo-Falle mit WhatsApp-Schwindel von Dritten

Im Internet erscheinen Werbebanner, die fälschlicherweise behaupten, dass das WhatsApp-Abo ausläuft. Aus diesem Grund soll es verlängert werden. Wer dem zustimmt, wird auf eine Website weitergeleitet, über die ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen wird. Es hat nichts mit WhatsApp zu tun.

weiterlesen
Gepostet am 27.10.2014 von Watchlist Internet

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann