Zum Seiteninhalt

Wahre Liebe oder Betrug? So finden Sie es heraus!

Wahre Liebe oder Betrug? So finden Sie es heraus!

Egal ob auf Sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram, auf Online-Partnerbörsen oder einfach per Mail - immer wieder melden uns LeserInnen sogenannte Love- oder Romance-Scammer. Durch Liebesbeteuerungen und Geschichten aus Ihrem Alltag erschleichen sich die BetrügerInnen das Vertrauen der Opfer. Tatsächlich geht es aber auch bei dieser Betrugsmasche nur um eines: Geld.

weiterlesen
Gepostet am 22.05.2020 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann

SMS von Raiffeisen mit Link ist Fake

SMS von Raiffeisen mit Link ist Fake

Momentan sind gefälschte Raiffeisen-SMS im Umlauf. Darin werden Sie aufgefordert, die PushTAN Registrierung abzuschließen. Dafür müssen Sie lediglich auf den angeführten Link klicken. Doch Vorsicht: Dieser Link führt nicht auf die echte Login-Seite, sondern auf eine Phishing-Seite.

weiterlesen
Gepostet am 20.05.2020 von Watchlist Internet

Hohe Kosten statt Krediten auf kreditvolks-online.com

Hohe Kosten statt Krediten auf kreditvolks-online.com

Die betrügerische Website kreditvolks-online.com wirbt momentan mit günstigen Krediten um Kundschaft. Die Kriminellen hinter der Website missbrauchen dabei beispielsweise das Logo der Volksbank, der Bawag P.S.K., der Commerzbank oder der Deutsche Kreditbank AG, um Vertrauen zu stiften. Bevor angebliche Kredite ausgezahlt werden, müssen zahlreiche Gebühren bezahlt werden. Eine tatsächliche Auszahlung findet schlussendlich nie statt und alle Zahlungen sind verloren!

weiterlesen
Gepostet am 19.05.2020 von Watchlist Internet

Erpressungsmails mit echtem Passwort im Umlauf

Erpressungsmails mit echtem Passwort im Umlauf

In letzter Zeit häufen sich Beschwerden von Internet-NutzerInnen zu Erpressungsmails. Die Erpresser geben dabei an, ein Masturbationsvideo von den Betroffenen zu besitzen und fordern dazu auf einen bestimmten Betrag in Form von Bitcoins zu bezahlen. Die AdressatInnen sind von dieser Masche besonders verunsichert, da die Hacker ein echtes Passwort als scheinbaren Beweis kennen. Doch es besteht kein Grund zur Sorge. Die Erpresser haben weder ihren Computer gehackt, noch belastendes Material von Ihnen.

weiterlesen
Gepostet am 15.05.2020 von Watchlist Internet

Tinder-Bots betrügen mit scheinbarer Verifizierung

Tinder-Bots betrügen mit scheinbarer Verifizierung

Internet-BetrügerInnen treiben auch auf Dating-Plattformen ihr Unwesen und versuchen den Menschen durch Flirten Geld aus der Tasche zu ziehen. Bei einer dieser Betrugsmaschen geben Fake-Profile auf Tinder vor, dass sie sich sicherer fühlen würden, wenn sich das Tinder-Match verifizieren lässt. Das Opfer dieser Masche erhält einen Link dafür. Doch tatsächlich geht es dabei nicht darum, Vertrauen und Sicherheit vor einem Date herzustellen, denn die Anmeldung über den zugesandten Link führt in eine Abo-Falle.

weiterlesen
Gepostet am 13.05.2020 von Watchlist Internet

Profilbesuche auf Facebook erkennen – Geht das?

Profilbesuche auf Facebook erkennen – Geht das?

Auf Facebook kursiert momentan ein Link, der es angeblich ermöglicht, Profilzugriffe anzuzeigen. Das macht natürlich neugierig. Doch Vorsicht: Sie landen auf einer Phishing-Seite! Kriminelle greifen Ihre Facebook-Login-Daten ab und posten betrügerische Beiträge in Ihrem Namen. Und: Facebook bietet kein Tool an, dass Ihnen anzeigt, wer auf Ihrem Profil war.

weiterlesen
Gepostet am 12.05.2020 von Watchlist Internet

Lieferzeiten & Zahlung beim Online-Shopping: Das sind Ihre Rechte

Lieferzeiten & Zahlung beim Online-Shopping: Das sind Ihre Rechte

Der Watchlist Internet werden in letzter Zeit vermehrt Online-Shops gemeldet, die zwar nicht unbedingt Fake-Shops sind, sich jedoch durch verzögerte Lieferzeiten nicht an geltende Gesetze halten. Aber welche Rechte haben Sie als Konsumentin oder Konsument eigentlich? Was können Sie machen, wenn sich ein Online-Shop nicht an die vereinbarte Lieferzeit hält? Wann müssen Sie Bestellungen bezahlen? Wie können Sie Ihre Rechte geltend machen? Wir fassen Ihnen die wichtigsten Antworten dazu leicht verständlich zusammen.

weiterlesen
Gepostet am 11.05.2020 von Watchlist Internet

Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Nehmen Sie sich vor einer gefälschten A1-Mail mit dem Betreff *Wichtige Mitteilung* in Acht. Es handelt sich um eine Nachricht, die von Kriminellen verschickt wird, die Schadsoftware auf Ihrem Smartphone installieren wollen. Wenn Sie den Aufforderungen nachkommen, können die VerbrecherInnen sensible Daten von Ihrem Mobiltelefon stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 07.05.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht: Betrügerische FinanzOnline E-Mails im Umlauf

Vorsicht: Betrügerische FinanzOnline E-Mails im Umlauf

„Ihre Steuerrückerstattung von 1.850 EUR wurde zurückerstattet“ heißt es in einer E-Mail, angeblich vom Finanzamt. Doch Vorsicht: Dieses E-Mail stammt nicht vom Finanzamt, sondern von Kriminellen. Klicken Sie keinesfalls auf den Link, Sie landen auf einer gefälschten FinanzOnline-Seite. Kriminelle stehlen mit dieser nachgebauten FinanzOnline-Website sensible Daten!

weiterlesen
Gepostet am 06.05.2020 von Watchlist Internet

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

Vorsicht vor gefährlichen VPN-Diensten

VPN-Dienste sind momentan gefragt wie nie zuvor. „Virtuelle private Netzwerke“ erhalten besonders durch verstärktes Home-Office Zulauf. Sie ermöglichen beispielsweise sicheren Zugriff auf Firmennetzwerke von zu Hause aus. Doch Vorsicht: Die hohe Nachfrage wird von Kriminellen ausgenützt. Sie kopieren Websites echter VPN-Dienste und laden gefährliche Schadsoftware auf die Systeme ihrer Opfer!

weiterlesen
Gepostet am 04.05.2020 von Watchlist Internet

„Sarah“ verschickt gefälschte HOFER-Umfrage

„Sarah“ verschickt gefälschte HOFER-Umfrage

Unter dem Namen „Sarah“ verschicken Kriminelle derzeit willkürlich SMS mit einem Link, der zu einem gefälschten HOFER-Treueprogramm führt. Versprochen werden exklusive Preise, sofern an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit teilgenommen wird. Wir haben uns das vermeintliche Treueprogramm genauer angeschaut. Unser Fazit: Die versprochenen Preise erhalten Sie nicht. Stattdessen hoffen die BetrügerInnen, dass sie ein Abo abschließen. Dieses würde Sie monatlich 79 Euro kosten.

weiterlesen
Gepostet am 29.04.2020 von Watchlist Internet