Zum Seiteninhalt

Sonstiges

Internet-Betrug hat inzwischen viele Facetten. Findige Betrüger lassen sich immer wieder neue, kreative Tricks einfallen, um Internetnutzer in die Falle zu locken. In den meisten Fällen geht es um Geld oder um das Herauslocken persönlicher Daten.

Aktuelle Meldungen zum Thema „Sonstiges“

Warnung vor Valgus Pro und Valgosocks

Internet-Nutzer/innen erhalten eine unerwünschte Werbenachricht für Valgus Pro. Das Produkt soll eine Korrekturhilfe für den großen Zeh sein und ist zu einem rabattierten Preis von 59 Euro erhätlich. Die Watchlist Internet rät von einer Bestellung ab, denn der medizinische Nutzen von Valgus Pro / Valgosocks ist fraglich.

weiterlesen

Gepostet am 13.10.2017 um 09:59 Uhr von Watchlist Internet

Warnung vor Arbeit bei logistics-and-sales.com

Auf Kleinanzeigen-Plattformen finden sich Stellenangebote als Paketagent für logistics-and-sales.com. Interessent/innen sollen im Rahmen ihrer Tätigkeit betrügerisch erworbene Pakete entgegennehmen und an eine Kontaktperson ins Ausland weiterleiten. Dadurch machen sie sich strafbar und müssen mit zivilrechtlichen Folgen rechnen.

weiterlesen

Gepostet am 21.09.2017 um 16:22 Uhr von Watchlist Internet

Falsche Behauptungen über Zdorov

Die Creme Zdorov wird im Internet mit dem deutschen Bundeswappen und dem Bundesgesundheitsministerium als „Wunder-Medikament für die Behandlung von Gelenken“ beworben. Im Zusammenhang mit dem Produkt gibt es zahlreiche Auffälligkeiten. Aus diesem Grund rät die Watchlist Internet Konsument/innen ab, Zdorov zu bestellen.

weiterlesen

Gepostet am 20.09.2017 um 15:29 Uhr von Watchlist Internet

Unternehmen im Visier von Cyber-Kriminellen

Mit gefälschten Zahlungsanweisungen versuchen Kriminelle, von Unternehmen hohe Geldsummen zu stehlen. Ihre Nachrichten richten sich direkt an die Buchhaltung und geben vor, dass sie von der Geschäftsführung stammen. Mitarbeiter/innen, die auf den sogenannten CEO-Betrug hereinfallen, verursachen hohe Verluste. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Unternehmen vor diesem Betrug schützen.

weiterlesen

Gepostet am 19.09.2017 um 12:20 Uhr von Watchlist Internet

Gefälschte Microsoft-Warnung führt zu Datendiebstahl

Kriminelle fälschen einen Microsoft-Warnhinweis. Darin behaupten sie, dass fremde Computer mit Schadsoftware befallen seien. Vermeintliche Opfer sollen sich deshalb an eine Kundenhotline wenden. In Wahrheit gelangen sie an Verbrecher/innen, die Zugang zum Computer fordern, Dateien kopieren und Zahlungsdaten stehlen.

weiterlesen

Gepostet am 07.09.2017 um 16:53 Uhr von Watchlist Internet

Prozess Kasse betreibt betrügerisches Inkassoverfahren

Konsument/innen erhalten von Prozess Kasse eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 649,25 Euro. Darin fordert sie das Inkassobüro auf, den Betrag unverzüglich auf ein belgisches Konto zu überweisen. Andernfalls komme es zu einem gerichtlichen Mahnverfahren. Konsument/innen müssen den Betrag nicht bezahlen und können das Schreiben ignorieren.

weiterlesen

Gepostet am 04.09.2017 um 16:34 Uhr von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann