Zum Seiteninhalt

Schadsoftware

Auf dubiosen Websites oder in betrügerischen E-Mails finden sich verseuchte Dateien. Sie dürfen nicht ausgeführt werden, da sich ansonsten Schadsoftware am eigenen Computer oder Handy einnistet. Über Schadsoftware ist es möglich, sensible Daten, wie zum Beispiel Passwörter oder Bankinformationen, zu stehlen, das befallene Gerät für Attacken zu missbrauchen oder dessen Benutzung so lange zu verhindern, bis für das Freischalten Geld bezahlt wird.

„Ihre Zahlung an …“ – Achtung: verseuchte E-Mails!

„Ihre Zahlung an …“ – Achtung: verseuchte E-Mails!

Derzeit werden massenhaft betrügerische E-Mails versendet, in denen eine angebliche Überweisung bestätigt wird. Als Absender sind „Volksbank IT AG“, „FG Fiducia“ oder „SparkasseOnline“ genannt. Achtung: Durch Klicken des in der E-Mail angeführten Links kann Schadsoftware heruntergeladen werden!

weiterlesen
Gepostet am 12.06.2014 von Watchlist Internet

Watchlist Internet wird gestürmt: Zehntausende von gefälschten Abo-Rechnungen betroffen!

Watchlist Internet wird gestürmt: Zehntausende von gefälschten Abo-Rechnungen betroffen!

In den letzten drei Tagen haben sich bereits 48.000 User/innen (!) über den neuesten Abo-Schmäh auf der Watchlist Internet informiert. Über 1.000 Meldungen sind dazu eingegangen. Via E-Mail werden Rechnungen für angeblich abgeschlossene Abo-Dienste versendet. Die angegebenen Firmen existieren jedoch nicht, im ZIP-Anhang befindet sich Schadsoftware.

weiterlesen
Gepostet am 08.05.2014 von Watchlist Internet

„Porno-Streaming“: Gefälschte Abmahnungen per E-Mail unterwegs

„Porno-Streaming“: Gefälschte Abmahnungen per E-Mail unterwegs

Deutsche Nutzer eines Pornoportals im Internet sind jüngst wegen Streamings massenhaft abgemahnt worden. Nun gibt es offenbar Trittbrettfahrer, die gefälschte Abmahnungen per E-Mail ausschicken – auch an Österreicher/innen. Die Absender geben sich als die Anwälte „Urmann + Collegen“ aus, die die „echte“ Abmahnwelle in Deutschland ins Rollen brachten.

weiterlesen
Gepostet am 10.12.2013 von Internet Ombudsmann

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann