Zum Seiteninhalt

Scamming

Millionengewinne, Erbschaften, lukrative Nebenjobs, die große Liebe – Kriminelle locken per E-Mail oder Chat mit Angeboten, die zu schön sind, um wahr zu sein. Ihr einziger Zweck: die gutgläubigen Opfer zu Geldzahlungen zu bringen, um sich anschließend damit aus dem Staub zu machen.

AK warnt vor dubiosen Job-Angeboten

Ein lukratives Job-Angebot im Internet hat sich für einen Burgenländer als Geldwäsche-Dienst entpuppt. Für eine Schweizer Immobilienfirma sollte er gegen Provision Überweisungen weiterleiten. Die AK Burgenland prüfte den Arbeitsvertrag und stellte fest, dass der Mann sich vermutlich strafbar gemacht hätte.

weiterlesen
Gepostet am 06.05.2013 von Watchlist Internet

Warnung vor CryptoCode

Warnung vor CryptoCode

Konsument/innen erhalten eine E-Mail von Bitcoin Austria. Bei dem Schreiben handelt es sich um Werbung für CryptoCode. Ein Link in der Nachricht führt auf cryptocode.online. Auf der Plattform sollen Besucher/innen Geld einzahlen, damit sie jeden Tag "$15.000" verdienen können. Das einbezahlte Geld ist verloren, denn eine Gewinnausschüttung gibt es nicht.

weiterlesen
Gepostet am 15.05.2018 von Watchlist Internet

„Sicherheits-Check“ bei Bank Austria-Kunden

„Sicherheits-Check“ bei Bank Austria-Kunden

Eine falsche Bank Austria-Mail ist im Umlauf. Darin behaupten Kriminelle, dass Kund/innen einen Sicherheits-Check durchführen müssen. Aus diesem Grund sollen sie persönliche Angaben auf einer Website machen. Die Daten gelangen an Verbrecher/innen. Das nützen diese aus und beheben Geld von den Konten ihrer Opfer.

weiterlesen
Gepostet am 23.08.2016 von Watchlist Internet

Gewinn bei der Euromillionlotto GmbH

Gewinn bei der Euromillionlotto GmbH

In E-Mailpostfächern findet sich die Nachricht, dass die Sonderverlosung 2016 der "Euromillionlotto GmbH für ehemalige Bestandskunden" durchgeführt wurde. Empfänger/innen haben als Teilnahme- und Gewinnberechtige gewonnen. Sie sollen vorab eine Zahlung leisten, um den Gewinn zu erhalten. In Wahrheit gibt es diesen nicht. Es droht ein finanzieller Verlust.

weiterlesen
Gepostet am 07.03.2016 von Watchlist Internet

Betrügerische Angebote auf dem Amazon Marketplace

Kriminelle kapern Onlineshops auf dem Amazon Marketplace. Mit günstigen Artikelpreisen versuchen sie, Opfer zu finden. Wer sich für ihre Wareangebote interessiert, erfährt, dass er eine Vorauszahlung auf ein ausländisches Konto leisten soll. Das darf nicht getan werden, denn andernfalls droht ein finanzieller Verlust.

weiterlesen
Gepostet am 23.09.2015 von Watchlist Internet

Betrug mit angeblichem Anruf von Microsoft

Computernutzer/innen werden von falschen Microsoft-Mitarbeiter/innen angerufen und darauf aufmerksam gemacht, dass ihr Computer gehackt wurde oder Lizenzen abgelaufen seien. Um das Problem zu beheben, soll den Anrufenden Zugang zum Computer ermöglicht und Geld bezahlt werden. Gleich auflegen!

weiterlesen
Gepostet am 28.08.2014 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann