Zum Seiteninhalt

Phishing

Phishing wird der Trick genannt, geheime Daten, die z.B. für das Online-Banking, Online-Shops oder Soziale Netzwerke genutzt werden, herauszulocken. In der Regel werden dazu betrügerische E-Mails oder Chatnachrichten versendet, in denen dazu aufgefordert wird, Links zu folgen oder Dateianhänge (z.B. Formulare) zu öffnen und anschließend persönliche Daten einzugeben.

Phishingversuch mit gefälschten Erste Bank-/Sparkasse-E-Mails

Phishingversuch mit gefälschten Erste Bank-/Sparkasse-E-Mails

Internetnutzer/innen erhalten die Benachrichtigung, dass ihr Netbanking Zugang bei der Erste Bank/Sparkasse in Kürze ablaufe. Um das zu verhindern, sollen sie persönliche Informationen auf einer externen Website bekannt geben. Das darf nicht getan werden, denn es handelt sich um einen betrügerischen Versuch von Kriminellen, an Bankdaten zu gelangen.

weiterlesen
Gepostet am 07.08.2015 von Watchlist Internet

Datendiebstahlversuch bei eBay-Kund/innen

Datendiebstahlversuch bei eBay-Kund/innen

Kriminelle versenden gefälschte eBay-Benachrichtigungen und erklären darin, dass aufgrund von Wartungsarbeiten die eigene Identität bestätigt werden muss. Dafür soll eine vermeintlich echte eBay-Website aufgerufen und ein Login durchgeführt werden. Wer dem nachkommt, wird Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 20.04.2015 von Watchlist Internet

Warnung vor dreamissions-realty.com, home-in-city.com, realty-highmark.com und totall-realestate.com

Warnung vor dreamissions-realty.com, home-in-city.com, realty-highmark.com und totall-realestate.com

Auf Immobilienplattformen finden sich günstige Wohnungsangebote. Wer darauf reagiert, erfährt, dass der/die Vermieter/in im Ausland ist und vorschlägt, den Besichtigungstermin über dreamissions-realty.com, home-in-city.com, realty-highmark.com und totall-realestate.com zu organisieren.

weiterlesen
Gepostet am 25.02.2015 von Watchlist Internet

Die „Betrugs-Dauerbrenner“ 2014

Die „Betrugs-Dauerbrenner“ 2014

Ein ereignisreiches Watchlist Internet-Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir können nicht behaupten, den weltweiten Internet-Betrug ausgemerzt zu haben. Doch konnten wir mit unserer Arbeit und dank der zahlreichen Meldungen unserer User/innen mit Sicherheit etliche Betrugsversuche vereiteln. Einige Betrugsformen haben uns 2014 ganz besonders beschäftigt – ein Rückblick.

weiterlesen
Gepostet am 23.12.2014 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann