Zum Seiteninhalt

Phishing

Phishing wird der Trick genannt, geheime Daten, die z.B. für das Online-Banking, Online-Shops oder Soziale Netzwerke genutzt werden, herauszulocken. In der Regel werden dazu betrügerische E-Mails oder Chatnachrichten versendet, in denen dazu aufgefordert wird, Links zu folgen oder Dateianhänge (z.B. Formulare) zu öffnen und anschließend persönliche Daten einzugeben.

Datendiebe versenden gefälschte upc.at-Mail

Datendiebe versenden gefälschte upc.at-Mail

Kriminelle versenden eine gefälschte upc.at-Nachricht. Darin behaupten sie, dass das E-Mailpostfach von Empfänger/innen voll sei. Damit Kund/innen weiterhin Nachrichten empfangen können, sollen sie ihre Zugangsdaten auf einer gefälschten upc.at-Website nennen. Folgen sie der Anweisung, werden sie Opfer eines Datendiebstahls. Kriminelle erlangen Zugriff auf ihr E-Mailkonto und können es für Verbrechen nutzen.

weiterlesen
Gepostet am 04.02.2019 von Watchlist Internet

Gefälschte Spar Umfrage: Versteckte Kosten statt gratis Technik!

Gefälschte Spar Umfrage: Versteckte Kosten statt gratis Technik!

Eine erfundene Umfrage wird momentan von Kriminellen massenhaft verschickt. Betroffene Personen, die den Links in der Nachricht folgen und die Umfrage durchführen, sollen mit einem gratis iPhone X, XS, Galaxy S9 oder einem MacBook belohnt werden. Ein versteckter Kostenhinweis bei der Eingabe der Kreditkartendaten zeigt aber: Statt Smartphone oder Laptop gibt’s nur monatliche Kosten!

weiterlesen
Gepostet am 29.01.2019 von Watchlist Internet

Rechtliche Folgen für Phishing-Opfer

Rechtliche Folgen für Phishing-Opfer

Konsument/innen, die auf eine Banken-Phishingmail hereinfallen, übermitteln Kriminellen Daten, die diesen einen Zugriff auf ihr OnlineBanking-Konto ermöglichen. Teilen Kund/innen den Betrüger/innen telefonisch den TAN-Code zur Freigabe einer Überweisung mit, bleiben sie auf ihrem Schaden sitzen. Sie halten keine allgemein bekannten Sicherheitsvorkehrungen ein.

weiterlesen
Gepostet am 23.01.2019 von Watchlist Internet

Warnung vor angeblichen Microsoft-Anrufen

Warnung vor angeblichen Microsoft-Anrufen

Vermehrt gehen Meldungen zu Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter/innen bei der Watchlist Internet ein. Die Betrüger/innen behaupten, Probleme am Computer der Betroffenen gefunden zu haben. Die angebotene Hilfe entpuppt sich schlussendlich als Datendiebstahl! Wer einen derartigen Anruf erhält, darf den Anweisungen nicht folgen und sollte umgehend auflegen.

weiterlesen
Gepostet am 21.01.2019 von Watchlist Internet

Datendiebstahl bei Umfragen auf gremski.org

Datendiebstahl bei Umfragen auf gremski.org

Gremski.org gibt an, ein Marktforschungsinstitut zu sein, auf dem Konsument/innen bis zu 100 Euro pro abgeschlossener Umfrage verdienen können. Bei der Anmeldung müssen Interessent/innen auch ihre Ausweisdokumente wie Personalausweis oder Pass hochladen. Im Rahmen der ersten vermeintlichen Umfrage sollen sie plötzlich ein Konto bei der N26 Bank eröffnen. Achtung: es handelt sich um Identitätsdiebstahl!

weiterlesen
Gepostet am 17.01.2019 von Watchlist Internet

Gehälter durch Datenklau bei Wohnungssuche gestohlen!

Gehälter durch Datenklau bei Wohnungssuche gestohlen!

Konsument/innen, die auf Mietwohnungssuche sind, stoßen mitunter auf gefälschte Wohnungsinserate. Bei Interesse an einer Immobilie senden sie, wie üblich, ihre Gehaltsabrechnungen der letzten Monate an die angeblichen Vermieter/innen. Kriminelle nutzen die Daten, um die Arbeitgeber/innen der Wohnungssuchenden über einen Kontowechsel zu informieren und Gehälter abzuzweigen!

weiterlesen
Gepostet am 10.01.2019 von Watchlist Internet

Gefälschte card complete Sicherheits-App enthält Schadsoftware

Gefälschte card complete Sicherheits-App enthält Schadsoftware

Internetnutzer/innen finden gefälschte card complete Nachrichten in ihrem Posteingang. Darin behaupten die kriminellen Versender/innen, dass eine Sicherheits-App am Mobiltelefon installiert werden muss, damit die Kreditkarte weiterhin genutzt werden kann. Die App darf nicht heruntergeladen werden, denn sie enthält Schadsoftware!

weiterlesen
Gepostet am 09.01.2019 von Watchlist Internet

Gefälschte T-Mobile-Nachricht fordert Auskunft

Gefälschte T-Mobile-Nachricht fordert Auskunft

Kriminelle versenden eine gefälschte T-Mobile-Nachricht. Darin behaupten sie, dass Kund/innen im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten persönliche Daten bekannt geben und ihre Telefonnummer bestätigen müssen. Das soll auf einer gefälschten T-Mobile-Website geschehen. Konsument/innen, die die von Ihnen verlangten Informationen bekannt geben, werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 10.12.2018 von Watchlist Internet

Achtung: Gefälschte PayPal-Rechnungen im Umlauf

Achtung: Gefälschte PayPal-Rechnungen im Umlauf

Konsument/innen wird per E-Mail eine angebliche Rechnung von PayPal zugesandt - für ein Produkt, das nie bestellt wurde. Um die Rechnung zu stornieren, soll man einem Link folgen und dort seine persönlichen Daten und Zahlungsinformationen bekannt geben. Wer der Aufforderung nachkommt, wird Opfer eines Datendiebstahls und ermöglicht Kriminellen Zahlungen im eigenen Namen!

weiterlesen
Gepostet am 05.12.2018 von Watchlist Internet

Warnung vor gefälschter PayLife-Sicherheits-App

Warnung vor gefälschter PayLife-Sicherheits-App

Kriminelle versenden eine gefälschte PayLife-Nachricht. Darin fordern sie Kund/innen dazu auf, dass sie sich eine vermeintliche Sicherheits-App auf ihrem Smartphone installieren. Sie ist angeblich für die weitere Nutzung von PayLife-Kreditkarten notwendig. In Wahrheit ist die gefälschte PayLife-Sicherheits-App Schadsoftware, die wichtige Daten von Kund/innen stiehlt. Dadurch können Kriminelle Geld ihrer Opfer stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 21.11.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl durch FinanzOnline-Phishing-Mails

Datendiebstahl durch FinanzOnline-Phishing-Mails

Kriminelle versenden im Namen des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) betrügerische Phishing-Mails. Darin werden Sie dazu aufgefordert, Ihre Daten zu aktualisieren, um eine Steuerrückzahlung zu ermöglichen. Folgen Sie den Anweisungen nicht, denn Sie könnten erheblichen finanziellen Schaden erleiden! Es handelt sich um einen Versuch, Ihre persönlichen Daten und Kontoinformationen zu stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 20.11.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit gefälschtem AirAsia-Ticket

Datendiebstahl mit gefälschtem AirAsia-Ticket

Konsument/innen erhalten ein gefälschtes AirAsia-Ticket für einen Flug von Hong Kong nach Kuala Lumpur. Sie können es stornieren, indem sie die Website eines Payment Center aufrufen. Dieses fragt PayPal-Zugangsdaten sowie Kreditkarten- und Bankinformationen ab. Ebenfalls ist eine persönliche Identifizierung vorgesehen. Kund/innen, die die gewünschten Informationen bekannt geben, werden Opfer eines Daten- und Identitätsdiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 05.11.2018 von Watchlist Internet

Gefälschte iTunes Store-Rechnung im Umlauf

Gefälschte iTunes Store-Rechnung im Umlauf

Kriminelle versenden eine gefälschte iTunes Store-Rechnung. Darin behaupten sie, dass Empfänger/innen einen Einkauf getätigt haben. Diesen können sie angeblich unter Bekanntgabe persönlicher Daten und ihrer Kreditkarteninformationen stornieren. Konsument/innen, die den erfundenen Einkauf rückgängig machen wollen, übermitteln Verbrecher/innen sensible Angaben und werden Opfer eines Datendiebstahls.

weiterlesen
Gepostet am 02.11.2018 von Watchlist Internet

Datendiebstahl mit gefälschter WhatsApp-Rechnung

Datendiebstahl mit gefälschter WhatsApp-Rechnung

Datendiebe versenden eine gefälschte WhatsApp-Rechnung per E-Mail. Darin behaupten sie in betrügerischer Absicht, dass Konsument/innen für den Messenger bezahlen müssen. Dazu sollen sie auf einer Website ihre Kreditkartendaten und ihren TAN-Code bekannt geben. Das führt zur Übermittlung der Informationen an Kriminelle. Dadurch verlieren Opfer ihr Geld und ihre Identität an Datendiebe.

weiterlesen
Gepostet am 15.10.2018 von Watchlist Internet

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann