Zum Seiteninhalt

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann

Achtung bei angeblichen Anrufen von Apple

Achtung bei angeblichen Anrufen von Apple

Kriminelle kontaktieren iPhone-Nutzer/innen und erklären, dass es bei Apple angeblich zu einer Datenpanne gekommen sei und ihre Apple-ID betroffen sei. Sind auch Sie betroffen, werden Sie aufgefordert, eine weitere Service-Nummer anzurufen, um das Problem zu beheben. Das Tückische dahinter: Auf Ihrem Bildschirm scheint die Apple-Support-Nummer samt Logo auf. Beenden Sie das Gespräch oder heben Sie gar nicht erst ab!

weiterlesen
Gepostet am 21.02.2019 von Watchlist Internet

Betrug auf insboote.eu und ltnagro.eu

Betrug auf insboote.eu und ltnagro.eu

Auf der Website insboote.eu können Konsument/innen Boote und auf den Websites ltnagro.eu und pphuplotex.pl Bau- oder Landmaschinen kaufen. Die Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Käufer/innen, die das Geld für die Maschinen bezahlen, verlieren es, denn es kommt zu keiner Übergabe.

weiterlesen
Gepostet am 14.02.2019 von Watchlist Internet

Kauf von Welpen und Tierbabys auf adiso.at nicht ratsam

Kauf von Welpen und Tierbabys auf adiso.at nicht ratsam

Konsument/innen finden auf adiso.at Hundewelpen und Tierbabys unterschiedlichster Rassen. Die abgebildeten Tierfotos verlocken zwar zu einem Kauf, doch davon ist dringend abzuraten. Personen, die sich für einen Welpen entscheiden, müssen meist vorab Geld bezahlen ohne den Hund gesehen zu haben. Es kommt immer wieder zu weiteren Geldforderungen, bis die Opfer begreifen, dass es die Welpen gar nicht gibt.

weiterlesen
Gepostet am 14.02.2019 von Watchlist Internet

Kein Geld an vermeintliche Airbnb-Agent/innen ins Ausland zahlen!

Kein Geld an vermeintliche Airbnb-Agent/innen ins Ausland zahlen!

Wohnungssuchende stoßen bei Immobilienplattformen auf unglaublich günstige Inserate. Konsument/innen, die Kontakt aufnehmen, erhalten von Vermieter/innen schnell positive Rückmeldung. Da diese sich im Ausland befinden, soll Airbnb für Schlüsselübergabe und Besichtigungstermin als Treuhand fungieren. Konsument/innen dürfen nichts überweisen! Die Inserate sind gefälscht und das Geld ist verloren.

weiterlesen
Gepostet am 13.02.2019 von Watchlist Internet

In eine Shopping-Falle getappt? Hier gibt’s nützliche Tipps!

In eine Shopping-Falle getappt? Hier gibt’s nützliche Tipps!

Im Internet werben unzählige Shops, die angebliche Markenware zu sehr günstigen Preisen anbieten, um Kund/innen. Trotz .at- oder .de-Domains haben die Websites Ihren Sitz etwa in China. Die versendeten Waren sind gefälscht, qualitativ minderwertig und werden häufig vom Zoll beschlagnahmt. Zusätzlich gelangen Kriminelle an Kreditkartendaten ihrer Opfer.

weiterlesen
Gepostet am 12.02.2019 von Watchlist Internet

Presseaussendung: Watchlist Internet warnt vor Identitätsdiebstahl mit Ausweiskopien

Themen: Ausweiskopie

Die Watchlist Internet (www.watchlist-internet.at), Österreichs zentrale Informationsplattform zu Internet-Betrug und Online-Fallen, warnt vor vermehrtem Betrug mit Ausweiskopien. Kriminelle nutzen diesen Identitätsdiebstahl immer häufiger, um Straftaten in fremdem Namen zu begehen. Die Watchlist erklärt, wie Konsumenten dennoch Ausweiskopien bei seriösen Geschäften versenden können, ohne Betrügern in die Falle zu gehen.

weiterlesen
Gepostet am 12.02.2019 von Watchlist Internet

installateur-mg.at ist nicht vertrauenswürdig!

installateur-mg.at ist nicht vertrauenswürdig!

Konsument/innen, die auf der Suche nach einem Installateursunternehmen sind, stoßen womöglich auf installeur-mg.at. Dort bewerben Kriminelle ein schnelles und kostengünstiges 24h-Notservice. Konsument/innen sollten die Dienste nicht in Anspruch nehmen! Es entstehen extrem hohe Kosten, die entgegen Behauptungen auf der Website sofort in bar bezahlt werden müssen. Die vorgenommenen Arbeiten sind teils mangelhaft.

weiterlesen
Gepostet am 11.02.2019 von Watchlist Internet

Bitcoin-Erpressungsmail mit Nacktbildern

Bitcoin-Erpressungsmail mit Nacktbildern

Aktuell häufen sich betrügerische E-Mails von einem "anonymen Hacker". Der Sender hat angeblich intimes Videomaterial von Ihnen, das er an Freund/innen, Bekannte und Familie weiterleitet, sollte kein Schweigegeld in Form von Bitcoins überwiesen werden. Im Anhang finden Sie veröffentlichte Nacktbilder angeblicher früherer Opfer, die der Forderung nicht nachgekommen sind. Ignorieren Sie E-Mails dieser Art! Das besagte Video existiert nicht.

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2019 von Watchlist Internet

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

Identitätsdiebstahl durch Umfrage auf prophylactus.com

prophylactus.com gibt vor, ein Marktforschungsinstitut zu sein. Konsument/innen sollen sich registrieren, um von zu Hause aus bis zu 50 Euro pro Stunde verdienen zu können. Achtung: Internetnutzer/innen dürfen sich nicht anmelden und an keinen Umfragen teilnehmen. Es handelt sich um versuchten Identitätsdiebstahl, der schwere Folgen für Betroffene haben kann. Ähnlicher Betrug wird auch auf toloresearch.net, videresearch.net und kyc-legal.de betrieben!

weiterlesen
Gepostet am 07.02.2019 von Watchlist Internet