Zum Seiteninhalt

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann

Keine Identitätsbestätigung bei Amazon erforderlich

Keine Identitätsbestätigung bei Amazon erforderlich

In einem gefälschten Amazon-Schreiben ist davon die Rede, dass Kund/innen ihre Identität bei dem Händler bestätigen müssen. Tun sie das nicht, sperrt er angeblich ihr Nutzerkonto. Empfänger/innen können die Nachricht ignorieren, denn sie stammt von Kriminellen. Diese wollen mit dem erfundenen Vorwand fremde Zugangsdaten stehlen.

weiterlesen
Gepostet am 28.12.2017 von Watchlist Internet

Keine Pfändung durch maps24-routenplaner.online

Themen: Abo-Fallen
Keine Pfändung durch maps24-routenplaner.online

Konsument/innen sollen für ihre Registrierung auf maps24-routenplaner.online 750 Euro an die Media Solution AG zahlen. Andernfalls besucht sie ein Inkasso Teams und pfändet aufgrund eines gerichtlichen Vollstreckungstitels Wertgegenstände. Konsument/innen müssen die 750 Euro nicht bezahlen und können die Androhung der Fahrnisexekution ignorieren.

weiterlesen
Gepostet am 27.12.2017 von Watchlist Internet

Geldmacherei mit ESTA-Anträgen

Themen: Reise, Tipp, Sonstiges
Geldmacherei mit ESTA-Anträgen

Wer in die USA einreisen möchte, muss vorab im Internet ein Antrag auf Einreise stellen. Zahlreiche „Agenturen“ bieten gegen Entgelt an, diesen Arbeitsschritt zu übernehmen. Dafür werden weit höhere Summen verrechnet, als das bei der üblichen Antragsstellung der Fall ist.

weiterlesen
Gepostet am 21.12.2017 von Watchlist Internet

E-Mails in den Spam-Ordner verschieben

E-Mails in den Spam-Ordner verschieben

In E-Mailpostfächern finden sich unerwünschte Zusendungen, die beispielsweise Produkte bewerben oder versuchen, Schadsoftware auf Computern zu installieren. Diese Nachrichten können Sie in den Spam- oder Junk-Ordner verschieben. Das hilft Ihnen dabei, in Zukunft nur noch erwünschte E-Mails zu erhalten.

weiterlesen
Gepostet am 20.12.2017 von Watchlist Internet

Kostenpflichtiger Eintrag in den Stadtplan St. Pölten

Kostenpflichtiger Eintrag in den Stadtplan St. Pölten

Firmen, Unternehmer und Vereine, die sich in den „Ortsplan/Stadtplan Sankt Pölten“ eintragen lassen wollen, sollten vorsichtig sein: Bei Bestätigung ihrer Daten im Zuge der Redaktionsüberprüfung via E-Mail schließen sie einen Vertrag ab. Im Kleingedruckten wird auf monatlich anfallende Kosten in Höhe von 49 Euro für den Eintrag hingewiesen.

weiterlesen
Gepostet am 14.12.2017 von Watchlist Internet

Betrug bei PKW-Verkäufen

Betrug bei PKW-Verkäufen

Wer sein Privatfahrzeug im Internet los werden möchte, kann dieses schnell und unkompliziert verkaufen. Doch auch Kriminelle versuchen online zum schnellen Geld zu kommen und versuchen, Ihnen über gefälschte Bankinstitute und Anzahlungen ins Ausland das Geld aus der Tasche zu ziehen.

weiterlesen
Gepostet am 13.12.2017 von Watchlist Internet

H&M verschenkt 250€ zum 70. Jubiläum?

H&M verschenkt 250€ zum 70. Jubiläum?

Auf WhatsApp kursiert die Nachricht, dass Sie aufgrund des 70-jährigen Jubiläums von H&M Einkaufsgutscheine im Wert vom 250€ gewinnen können. Dafür müssen Sie eine Website aufrufen und Fragen beantworten. Den Einkaufsgutschein gibt es dafür nicht. Sie können durch die Teilnahme am Gewinnspiel jedoch einen Abo-Vertrag abschließen oder Schadsoftware auf Ihrem Smartphone installieren.

weiterlesen
Gepostet am 12.12.2017 von Watchlist Internet

Warnung vor Einkäufen auf electron-prof.com

Warnung vor Einkäufen auf electron-prof.com

Auf electron-prof.com finden Konsument/innen Waren unterschiedlichster Art, zum Beispiel aus den Kategorien „Computer & Laptop“ oder „Kaffee & Co“. Die angebotenen Produkte sind verhältnismäßig günstig. Eine Bezahlung der Ware ist nur im Voraus möglich. Wir raten dringend von einem Einkauf ab, denn der Anbieter betreibt einen Fake-Shop und liefert trotz Bezahlung keine Ware.

weiterlesen
Gepostet am 06.12.2017 von Watchlist Internet

Gefälschte Sicherheitswarnung auf Facebook

Gefälschte Sicherheitswarnung auf Facebook

Mit dem gefälschten Facebook-Profil „Help Update Account“ teilen Kriminelle Beiträge von Kleinunternehmen und sprechen eine Sicherheitswarnung aus. Sie fordern die Eigentümer/innen der Konten auf, dass sie auf einer Website ihren Account bestätigen, um eine Blockierung zu verhindern. Wer dem nachkommt, übermittelt die Unternehmens-Zugangsdaten an Kriminelle.

weiterlesen
Gepostet am 05.12.2017 von Watchlist Internet