Zum Seiteninhalt
News

Wie Kriminelle Verkäufer/innen täuschen

Gepostet am 09.06.2015 von Watchlist Internet

Wer auf Kleinanzeigenplattformen Waren inseriert, kann von Kriminellen kontaktiert werden. Sie erklären, dass sie im Ausland seien und das angebotene Produkt erwerben wollen. Aus diesem Grund soll der Kauf über ein privates Transportunternehmen abgewickelt werden. Das darf nicht getan werden. Es droht ein Verlust.

Eine Watchlist Internet-Leserin inserierte ihr Fahrrad auf einer Kleinanzeigenplattform. Nach einiger Zeit meldete sich eine Kaufinteressentin:

Hi My name Is Sabra i'm from Sweden, I am very keen about this bike and I am interested in purchasing it. The bike description was very well detailed and it is quite satisfactory, could you confirm your final asking price?

Die Verkäuferin beantwortete die Frage nach dem Preis und schlug vor, dass es zu einer persönlichen Besichtigung des Fahrrads kommen solle, um zu überprüfen, ob es die richtige Größe habe und in Ordnung sei. Die Kaufinteressentin sprach sich gegen diesen Vorschlag aus, erklärte, im Ausland zu sein und unterbreitete einen alternativen Vorschlag:

(...) I would have loved to come for an inspection of the bike but I am working away from the country at this time as I am working on a Rig in the Tasman presently.

I am willing to buy the bike at your requested price and arrange the pick-up of the bike with a Private transport company which would be transporting the bike down to my home in Sweden, I do not have internet banking over here, but my Bank account is linked with my Paypal account so I am able to send payment to your PayPal account directly and I will pay the Paypal fees too, I had used them a couple times on eBay and they seem quite secure, in order for me to secure the payment of the vehicle, I would require the details below from you;

Your PayPal EMail Address:
Full Name:
Total price:

Angebliche Geldüberweisung

Nach Bekanntgabe der fehlenden Informationen wurde die Watchlist Internet-Leserin von der Käuferin darüber informiert, dass der vereinbarte Geldbetrag angeblich überwiesen wurde:

I just completed the transfer and you would have received confirmation from paypal.. so i want you to send me the address where the pick up would be made and i made an additional payment of 350eur for the shipping agent pick up fee and i am sure you noticed that, according to paypal's policy you'll have to send the extra amount to the shipping company headquarters through westernunion at your bank or the post office or easily do it online (westernunion.com) using your credit card and then send the westernunion money transfer information to paypal for verification, so the transaction can be finalized... Here is the info you need to send the fee to the shipping agent through westernunion...

Sarah J Bentz
Vernon
Indiana
47282
USA

I will advice you to check your inbox or spam/junk folder for the paypal confirmation email in one of these folders..

Gefälschte PayPal-Benachrichtigungen

In zeitlicher Nähe zu diesem Schreiben erhielt die Fahrrad-Verkäuferin von der Absender-Adresse „muster@beispiel.com“ eine gefälschte PayPal-Mail mit dem Betreff „Sabra Boutros sent you €1,004.57 EUR“.


Eine gefälschte PayPal-E-Mail, die die angebliche Überweisung bestätigen soll.

In dem betrügerischen Schreiben wurde Nachfolgendes ausgeführt:

The above sum includes the transport charges for the Merchandise, which means it has to be manually approved by us. Due to the sum of money involved, we have to take an extra step to protect the account holders.

For us to release this payment and credit your account you will have to send the Transport charges to the Transport company through Western Union Money Transfer and send us a Scanned Copy/Photograph of the Western Union Transaction Receipt.

Below is a step by step guide on how to make the transfer:

1. Visit your nearest post shop/Western Union Outlet and request a Western Union sending form.
2. Choose their Money in Minutes service.
3. Enter the receiver's name and address provided below.
4. Pay with your Credit Card or Cash.
5. You'll get a confirmation receipt. Attach and email a scanned copy of the receipt to us.

Transport Agent : Hills Logistics;
Name : Sarah J Bentz
City : Vernon
State : Indiana
Zip code : 47282
Country : USA

Yours sincerely,
PayPal

An dieser Stelle brach die Watchlist Internet-Leserin jeden Konakt mit der vermeintlichen Käuferin ab, denn ihr war klar, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte. Mit einem letzten, gefälschten PayPal-Erinnerungsschreiben versuchten die Kriminellen, doch noch an das Geld ihres auserwählten Opfers zu kommen - vergeblich:

We are contacting you regarding the transfer between you and Sabra Boutros, We are glad to inform you that we are still having your money with us in progress, and we are still expecting to receive the required western union information from you for the verification process to be completed.
 
So therefore, all you have to do now is to proceed to send the €350.00 EUR through Western Union Money Transfer to the confirmed address and make sure you contact us with the necessary Western Union details so that we can verify it and then immediately credit your account.
 
Note: The Western Union Information should be sent directly to us for verification and then you can send the information to the buyer after your money is released into your account. We shall be expecting to read from you as soon as possible.

Wie funktioniert der Trick?

Kriminelle geben vor, im Ausland zu sein. Aus diesem Grund unterbreiten sie den Vorschlag, den Kauf über ein privates Transportunternehmen abzuwickeln. Zu diesem Zweck wird angeblich eine hohe Geldsumme über einen Zahlungsdiensteanbieter überwiesen. Die Differenz zum vereinbarten Kaufpreis dient vermeintlich dazu, den Transport in die Wege zu leiten. Dafür ist eine Überweisung von den Verkäufer/innen in Höhe dieser Summe notwendig. Zur Untermauerung dieser Behauptung werden gefälschte E-Mails an die potenziellen Opfer gesendet. Wird den darin genannten Aufforderungen tatsächlich nachgekommen, tritt ein finanzieller Schaden ein.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Sollten Sie von Käufer/innen aus dem Ausland kontaktiert und Ihnen der Vorschlag unterbreitet werden, das Rechtsgeschäft über ein privates Transportunternehmen abzuwickeln, brechen Sie jeden Kontakt ab. Es handelt sich um einen Betrugsversuch!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einer Leserin für die Meldung dieses Fallbeispiels.)

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann