Zum Seiteninhalt
News

WhatsApp-Nachricht: Billa verlost keinen 250 € Gutschein

Gepostet am 14.04.2020 von Watchlist Internet

Sie haben von einem WhatsApp-Kontakt einen Link zu einem Billa-Gutschein erhalten und fragen sich was dahintersteckt? Die Watchlist Internet hat sich diesen sogenannten Kettenbrief näher angesehen! Unser Fazit: Sie erhalten weder einen Gutschein, noch stammt diese Verlosung von Billa.

„Billa verlost kostenlose Lebensmittel im Wert von 250 €“. Diese Nachricht samt Link erhalten zahlreiche WhatsApp-NutzerInnen aktuell von ihren Kontakten. Den Gutschein erhalten Sie nur, wenn Sie diese Nachricht an 20 weitere WhatsApp-Kontakte oder 5 Gruppen senden. Vorsicht: Der Link macht den Anschein, als würden Sie sich auf der Billa-Seite befinden. Sie werden getäuscht! Kriminelle sammeln damit vermutlich persönliche Daten!

Wohin führt der Link?

Nicht auf die echte Billa-Website! Es scheint nur so als wären Sie auf einer Seite der echten Billa-Homepage. Um diesen Link als betrügerisch zu entlarven, müssen Sie sich die Internetadresse genauer ansehen. Die Seite ist unverschlüsselt und der Aufbau der Internetadresse ist falsch! Folgendes fällt dabei auf:

  • Das durchgestrichene Schloss: Das bedeutet, dass Sie sich auf einer unverschlüsselten Website (http) befinden und Daten, die Sie auf dieser Seite eintippen nicht verschlüsselt übertragen und theoretisch abgefangen werden können. Eine verschlüsselte Übertragung erkennen Sie am Schloss und am https zu Beginn.
  • Die Internetadresse (billa.at-geschenk) wird durch einen Punkt und ein Minus gegliedert: Der Punkt nach billa weist auf eine Subdomain hin, was eine Unterseite einer Website ist. Sie befinden sich demnach nicht auf billa.at sondern auf einer Unterseite von at-geschenk.club. Die Unterseite von at-geschenk.club wurde billa benannt. Diese geschickte Zusammensetzung von Subdomain und Domain vermittelt den Eindruck, Sie seien tatsächlich auf einer Seite von Billa. Bedenken Sie: Wäre dieses Gewinnspiel von Billa, würde die Internetadresse beispielsweise billa.at/geschenk lauten! Seiten einer Website werden nämlich durch ein "/" gekennzeichnet.

Was bezwecken Kriminelle mit diesem Fake-Gewinnspiel?

Bei diesem Gewinnspiel geht es Kriminellen darum, persönliche Daten von TeilnehmerInnen zu sammeln. Es ist unbekannt, wofür sie diese Daten nützen und wer sie erhält. Um diese Betrugsmasche besser verstehen zu können, teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit!

Ich habe mitgemacht - Was kann ich tun?

Es ist unklar, wie Ihre Angaben genutzt werden. Seien Sie auf jeden Fall bei unerwarteten Kontaktversuchen und Angeboten achtsam! Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Erklären Sie den AbsenderInnen auch, dass es sich um eine unseriöse Seite handelt, die nichts mit Billa zu tun hat. Grundsätzlich gilt: Seien Sie bei unglaublichen Angeboten immer doppelt vorsichtig! Auch im Internet hat niemand etwas zu verschenken.

Beratung & Hilfe:

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite "Beratung & Hilfe" für Sie aufgelistet haben: www.watchlist-internet.at/beratung-hilfe

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei den Leserinnen und Lesern für die Meldungen des gefälschten Billa-Gewinnspieles.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann