Zum Seiteninhalt
News

Warnung vor www.akku-laden.at

Gepostet am 02.01.2014 von Internet Ombudsmann

Der Online-Shop www.akku-laden.at gibt vor, hochwertige Ersatzakkus für Laptops bekannter Marken zu verkaufen. In Wirklichkeit wird Billigware aus China verschickt, den/die Käufer/in erwarten hohe Zusatzkosten. Auf der Website findet sich kein Hinweis darauf.

Trotz einer .at Domain befindet sich der Sitz des Online-Shops tatsächlich in China (die Domain www.akkku-laden.at ist auf eine Adresse in China registriert). Wer tatsächlich hinter der Website steht ist nicht bekannt. Dies macht die Durchsetzung etwaiger Gewährleistungsansprüche oder die Geltendmachung des gesetzlichen Rücktrittsrechts in der Praxis unmöglich.

Zusatzkosten

Wer Ersatzakkus bei www.akkku-laden.at bestellt, muss außerdem mit teils erheblichen Zusatzkosten rechnen! Denn bei der Lieferung von Waren aus dem EU-Ausland muss der Empfänger bei Übernahme der Ware Einfuhrumsatzsteuer, die Gestellungsgebühr der Post sowie auch etwa Zoll bezahlen.

Keine Ware trotz Zahlung

Es sind auch Fälle bekannt, in denen trotz Zahlung keine Akkus verschickt wurden! Unser Fazit: Wurden bereits Zahlungen an den Shop geleistet, ist das Geld weg, auch wenn keine oder nur mangelhafte Ware geliefert wird. Deshalb: Lassen Sie sich nicht von der Domain täuschen, diese sagt nichts über den Sitz des Unternehmens aus. Kontrollieren Sie immer das Impressum und die AGB!

Wenn Sie prüfen wollen, ob eine Firma tatsächlich Ihren Sitz in Österreich hat, so ist dies etwa mit Hilfe vom Firmen A-Z der WKO möglich.

Was kann man tun?

Da die Betreiber/innen von Fake-Shops den Kaufpreis in der Praxis nicht freiwillig rückerstatten werden, empfiehlt es sich, falls mit Kreditkarte bezahlt wurde, so schnell wie möglich das Kreditkarteninstitut zu kontaktieren und um Stornierung der Zahlung zu bitten. Ein Rechtsanspruch gegenüber dem Zahlungsdienstleister besteht hier nicht, erfahrungsgemäß zeigen sich diese in Betrugsfällen jedoch manchmal kulant.

Unterstützt von:

Ein Projekt der:

Internet Ombudsmann