Zum Seiteninhalt
News

Warnung vor CryptoCode

Gepostet am 15.05.2018 von Watchlist Internet

Konsument/innen erhalten eine E-Mail von Bitcoin Austria. Bei dem Schreiben handelt es sich um Werbung für CryptoCode. Ein Link in der Nachricht führt auf cryptocode.online. Auf der Plattform sollen Besucher/innen Geld einzahlen, damit sie jeden Tag "$15.000" verdienen können. Das einbezahlte Geld ist verloren, denn eine Gewinnausschüttung gibt es nicht.

Der Absender „Bitcoin Austria“ versendet an Konsument/innen eine Nachricht, in der er behauptet, dass Emfpänger/innen „die eingehende 0.816888 BitCoin-Überweisung von Ulm Nord erhalten“ haben. Das liest sich, wie folgt:

Hallo,

Sie haben gerade die eingehende 0.816888 BitCoin-Überweisung von Ulm Nord erhalten.

Absender: ulm-nord@musteranbieter.de
Empfänger: xxxxxxxxxxxxx
Betrag: 0.816888 BTC
Frist: 22-05-2018 07:07:51

Die Überweisung wurde vom Kontoinhaber vorgenommen:
3e6066029f355e9622adb0da93c973833a6435d8d8b0fef026bb484d481a11cf

Akzeptieren Sie die Überweisung jetzt: crypto.bitcoin-austria.tk/transfer/ATbtplSVCK2Dxxxx

Nur noch 7 Tage, um Ihre BitCoin-Überweisung zu akzeptieren! Wenn Sie diese Überweisung nicht annehmen, wird das Geld an den Absender zurückgeschickt.

Um Ihren BitCoin zu beanspruchen, besuchen Sie bitte folgenden Link: crypto.bitcoin-austria.tk/transfer/ATbtplSVCK2Dxxxx

Freundliche Grüße,
--
Nella Mccorkle
Bitcoin-Konto-Manager

Wer die Bitcoin-Überweisung akzeptieren möchte und dafür den in der E-Mail angeführten Link aufruft, gelangt auf die Website cryptocode.online

Was ist cryptocode.online?

Auf der Website crypotcode.online stellt sich heraus, dass Besucher/innen keine Bitcoin-Überweisung erhalten haben. Vielmehr fordern die unbekannten Website-Betreiber Konsument/innen dazu auf, „die Macht von Kryptowährung (zu entfesseln) und (…) in 24 Stunden $15.000“ zu verdienen. Dazu ist eine Registrierung und Geldüberweisung an cryptocode.online notwendig. Der überwiesene Geldbetrag ist verloren, denn eine Gewinnausschüttung von CryptoCode gibt es nicht.

Gefahren beim Trading

Beim Online-Handel mit binären Optionen oder Kryptowährungen ist Vorsicht geboten: Es gibt betrügerische Anbieter, die von ihren Opfern eine Einzahlung verlangen, allfällige Gewinne jedoch nicht auszahlen. Ferner besteht die Gefahr eines Identitätsdiebstahls. Er ermöglicht es kriminellen Betreiber/innen, unter fremden Namen Verbrechen zu begehen. Zu guter Letzt kann die Trading-Software manipuliert sein, sodass Benutzer/innen technisch gar nicht in der Lage sind, Gewinne zu erzielen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Zahlen Sie kein Geld an CryptoCode, denn es ist verloren. Zu einer Gewinnausschüttung kommt es nicht!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung von cryptocode.online.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann