Zum Seiteninhalt
News

Vorsicht vor Software-Downloads auf nicht-offiziellen Websites

Gepostet am 22.10.2014 von Watchlist Internet

Nicht-offizielle Websites bieten kostenlose Programme zum Herunterladen an. Mit dem Installieren der Software werden Änderungen am eigenen Computer vorgenommen. Im schlimmsten Fall wird Schadsoftware mit installiert. Es ist empfehlenswert, Produkte nur von offiziellen Websites zu beziehen!

Ein Beispiel:

Wer in Suchmaschinen nach dem frei erhältlichen „VLC Media Player“ sucht, findet an prominenter Stelle die Website „vlc.de“. Entgegen der sehr guten Reihung an erster Stelle handelt es sich bei ihr nicht um die offizielle Webpräsenz für das Produkt. Diese findet sich erst an dritter Stelle („VideoLAN - Official page for VLC media player - videolan.org/vlc/“).


Die Website „vlc.de“ wird an erster Stelle gereiht (Screenshot vom 22. Oktober 2014).

Dieser Umstand kann Internetnutzer/innen vermuten lassen, dass es sich bei der Website „vlc.de“ um den offiziellen Internetauftritt für das Produkt handelt, weshalb sie es auf ihr herunterladen zu versuchen.

So weit, so gut … oder doch nicht?

In den Lizenzinformationen am Ende der Website„vlc.de“ findet sich der Hinweis, dass „(d)ie angebotene Software auf dieser Internetseite (…) im Quelltext nicht verändert (wurde)  und (…) somit dem Original der entsprechenden Hersteller (entspricht).“ Im nächsten Satz findet sich jedoch nachfolgende Bestimmung:„Die angebotene Software wird von unserem Installationsprogramm ausgeliefert. Das Installationsprogramm verändert an Ihrem PC die Startseite von verschiedenen Browsern, sowie das Suchfeld. Die Veränderung kann durch die benutzerdefinierte Installationsweise verhindert werden.“

Das heißt, dass die eigentliche Software dem Original entspricht, nicht jedoch das Installationsprogramm. Dieses stammt von dem Betreiber der Website und kann bei einer nicht benutzerdefinierten Installation dafür verantwortlich sein, dass der eigene Webbrowser verändert wird.

Risiken beim Software-Download

Wer im Internet Produkte von nicht-offiziellen Websites herunterlädt, kann mehreren Risiken ausgesetzt sein:

  • Es besteht die Gefahr, dass in Wahrheit kein funktionierendes Programm heruntergeladen und installiert wird, sondern Schadsoftware. Sie kann den eigenen Computer ausspionieren, beschädigen, für Cyberangriffe missbrauchen etc.
  • Es ist nicht auszuschließen, dass mit dem Installieren eines tatsächlich funktionierenden Programms Adware den Weg auf den eigenen Computer findet. Sie ist dafür verantwortlich, dass auf einmal ungewollte Werbung angezeigt wird und Änderungen am Computer vorgenommen werden.
  • Vor dem Herunterladen der Software kann es zu einer notwendigen Registrierung kommen, die beispielsweise zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft führt oder eine Flut an unerwünschten Werbemails bewirkt.

Was soll ich tun?

Aus den hier genannten Gründen ist es empfehlenswert, Produkte ausschließlich auf ihren offiziellen Websites zu besorgen. Das lässt sich durch eine einfache Suche sehr leicht bewerkstelligen!

(Die Watchlist Internet bedankt sich bei einem Leser für die Meldung dieses Fallbeispiels.)

Unterstützt von:

Ein Projekt des:

Internet Ombudsmann